"Mehr als ernüchternd, aber ..."

"Mehr als ernüchternd, aber ..."

Löwen Inside mit Steven Rakk

Der 24-jährige Steven Rakk ist kein Unbekannter bei den Löwen – bereits mehrere Jahre seiner Jugend spielte er für den KSV, dann der Wechsel nach Aachen. Im Zuge des Umbruchs kam der Sechser zurück zu den Löwen und fühlt sich absolut wohl. "Wir sind hier ein Team, auch außerhalb des Platzes", sagt er. "Wir gehen gemeinsam Bowlen, gehen essen, gehen auch mal abends zusammen weg, wie Freunde eben." Spielt Steven Rakk gerade mal nicht Fußball, absolviert er eine Ausbildung zum Automobilkaufmann beim Autohaus Ostmann.

Bitter: Gut gespielt aber 0:1 verloren

Bitter: Gut gespielt aber 0:1 verloren

KSV Hessen Kassel - Kickers Offenbach 0:1 (0:0)
Hessenderby: Löwen empfangen Kickers Offenbach im Auestadion

Hessenderby: Löwen empfangen Kickers Offenbach im Auestadion

Samstag, 24. September 2022, 14:00 Uhr: KSV Hessen Kassel - Kickers Offenbach
FC Astoria Walldorf
Nächstes Spiel

Samstag, 01.10.22, 14:00
FC Astoria Walldorf
-
KSV Hessen Kassel

Pl. Verein Pkt.
12 FSV Frankfurt 1899 FSV Frankfurt 10
13 SGV Freiberg SGV Freiberg Fußball 7
14 Eintracht Trier SV Eintracht Trier 7
15 Wormatia Worms Wormatia Worms 7
16 FC Astoria Walldorf FC-Astoria Walldorf 7
17 FC Rot-Weiß Koblenz FC Rot-Weiß Koblenz 5
18 KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 2

Am 07.09.2022 wird ein U14 Hessenauswahl Abendlehrgang in Grünberg stattfinden. Mit dabei sind erneut vier Junglöwinnen. 

Einen Tag später lädt der HFV zum U16 Hessenauswahl Abendlehrgang der Juniorinnen ein. Auch hier ist der KSV mit einer Spielerin vertreten. 

Wir gratulieren heute zum Geburtstag:

Nils Stendera
Matthias Schmelz
Patrick Schlimpfert
Holger Brück

Wetten Bonus auf wett-bonus.com
Wettanbieter auf sportwetten.t-online.de

"Da kommen wir nur gemeinsam raus"

Maximilian Zunker im Löweninside-Interview

Die sportliche Lage bei den Löwen ist verheerend, da brauchen wir uns nichts vormachen. Zwei von 24 möglichen Punkten stehen nach acht Spieltagen zu Buche. Es muss also was passieren – dringend! Löwen-Keeper Max Zunker gewährt uns einen Blick in die Mannschaft und spricht im Interview ungeschönt über die aktuelle Situation.

Es ist soweit - das Projekt von KSV-Fan Reiner Ingrisch, der als Ehrenamtlicher des Vereins mit der Idee der Neuauflage einer KSV Unterstützer-Fanbande an die Verantwortlichen herangetreten ist, konnte jetzt erfolgreich abgeschlossen werden.
Reiner Ingrisch sowie der KSV Hessen Kassel bedanken sich an dieser Stelle bei 88 Kleinsponsoren, die sich mit ihrem Spendenbeitrag auf der Fanbande verewigt haben und damit den Verein unterstützen.

Das prestigeträchtige Spiel gegen Kickers Offenbach steht an. Die Lage bei den Löwen vor dem Spiel ist ernst. Der Saisonstart missglückte, der ersehnte Befreiungsschlag ist noch immer nicht gelungen. Nach einer desolaten 0:3-Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen den Aufsteiger SG Barockstadt Fulda-Lehnerz sahen Fans und Verantwortliche eine verunsicherte Mannschaft auf dem Rasen des Auestadions. Die Löwen befinden sich weiterhin mit nur zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Löwen bleiben sieglos

KSV Hessen Kassel - SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 0:3 (0:1)

Die Talfahrt des KSV Hessen geht ungebremst weiter. Am Freitagabend verloren die Löwen vor 1.553 Zuschauern im Auestadion gegen den Neuling Barockstadt Fulda 0:3 (0:1) und verbleiben damit auf dem letzten Tabellenplatz. Für die Osthessen trafen Moritz Reinhard (7.), Marius Grösch (48., Foulelfmeter) und Dominik Wüst (73.).

Löwen empfangen die SG Barockstadt aus Fulda im Auestadion

Freitag, 16. September 2022, 19:00 Uhr: KSV Hessen Kassel - SG Barockstadt Fulda Lehnerz

Leider wurde es auch in Homburg wieder nichts mit dem sehnlichst erhofften Erfolgserlebnis. Die Löwen begannen beim Favoriten vielversprechend, agil, unbeeindruckt vom eigenen verpatzten Start und von der Favoritenrolle der Gastgeber. Durch Tore von Serkan Durna (4. Min.) und Noah Jones (40. Min.) gingen sie in Führung und in die Halbzeitpause. Der FC zeigte sich jedoch unbeeindruckt von dem Zwischenstand, setzte die tapferen Löwen mächtig unter Druck, glich zwischenzeitlich aus und krönte die Aufholjagd in der 83. Minute mit dem vielumjubelten Siegtor. Am Ende wurden unsere Löwen trotz der 2:0-Führung nicht belohnt, verloren noch 2:3 und standen wieder einmal mit leeren Händen da. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt nicht, denn zum Schluss der "englischen Woche" ist nun bereits am heutigen Freitagabend um 19.00 Uhr die SG Barockstadt Fulda/Lehnerz im Auestadion zu Gast und Tobias Damm wird mit seinem Team einen erneuten Anlauf nehmen den "Bock umzustoßen". Tickets gibt es im Fan Point Kassel, im Ticketonlineshop sowie ab 18:00 Uhr an der Tageskasse zu erwerben.

Ein bitterer Abend für die Löwen

FC 08 Homburg - KSV Hessen Kassel 3:2 (0:2)

Es ist wie verhext! Zur Halbzeit führte der KSV Hessen beim FC Homburg noch mit 2:0, die Tore erzielten Serkan Durna und Noah Jones. Doch am Ende war der Druck des Aufstiegsaspiranten von der Saar zu groß. In der zweiten Halbzeit drehte der FCH vor 1.244 Zuschauern im Waldstadion die Partie, die Tore erzielten Thomas Gösweiner, Fabian Eisele und Joel Gerezgiher.

KSV tritt heute Abend im Saarland beim FC Homburg an

Dienstag, 13.9.22, 19:00 Uhr: FC 08 Homburg - KSV Hessen Kassel

Wie heißt es so schön? "Neues Spiel - neues Glück". Nach der knappen und bitteren 1:2-Heimniederlage am Samstag gegen die TSG Balingen, gilt es in einer englischen Woche bereits heute Abend um 19:00 Uhr in Homburg beim FC einen neuen Anlauf zu starten und zu versuchen das Ruder herumzureißen, sprich zu punkten. Allerdings ist das mit dem Glück so eine Sache, denn "wenn du unten drin stehst, macht es oft einen großen Bogen um dich und dann kommt auch noch Pech dazu", wie es Jürgen Wegmann seinerzeit schon treffend formuliert hatte. Die Ausgangslage ist natürlich für die Löwen nicht die Optimalste, denn der Tabellenzweite mit 12 Punkten auf seinem Konto, trifft auf das Schlusslicht, das bisher in sechs Begegnungen nur zwei Zähler erspielt hat. Das ist der schwächste Start seit Langem, das kann man nicht leugnen und nicht schönreden, aber jetzt in Panik zu verfallen und alles in Frage zu stellen ist keine Lösung.

Unsere U15 reist am nächsten Wochenende als Tabellenführer nach Freiburg zum 4. Ligaspiel. Die Partie ist nicht nur die mit der weitesten Anfahrtstrecke (460 km), sondern der Austragungsort auf dem Areal des Möslestadions ist sehr geschichtsträchtig.

Als aktuell Tabellendritter empfängt unsere U 15 im dritten Ligaspiel die Mannschaft des SSV Reutlingen 05, ein Verein mit einer über 100-jährigen Tradition, deren 1. Mannschaft einst an die Tür der 1. Bundesliga klopfte und der mit Armin Veh ein namhafter Trainer vorstand.

Löwen empfangen TSG Balingen im Auestadion

Samstag, 10.9.2022, 14:00 Uhr: KSV Hessen Kassel - TSG Balingen

Trotz einer guten Leistung standen am vergangenen Spieltag die Löwen gegen den VfR Aalen am Ende enttäuscht und mit leeren Händen da. Nichts war es mit dem oder den erhofften Punkten, denn es setzte eine bittere 0:3-Auswärtsniederlage. Die Abwehr, letztes Jahr noch kaum zu überwinden, zeigte bislang besonders bei Standards Schwächen und der Offensiv-Abteilung klebt zuweilen das Pech an den Schuhen. Da gibt’s eigentlich nur eins: Mund abwischen, nach vorn blicken und einen neuen Anlauf nehmen.
Gegner am Samstag um 14.00Uhr im Auestadion ist die TSG Balingen. Tickets gibt es im Vorverkauf im Fan Point Kassel, im Online-Ticketshop sowie an der Tageskasse.

Löwen treffen heute Abend auf VfR Aalen

Freitag, 2.9.2022, 19:00 Uhr: VfR Aalen - KSV Hessen Kassel

Nach dem 0:0 am letzten Freitagabend im Auestadion gegen den SGV Freiberg, stehen die Löwen nach 4 Spielen leider noch immer ohne Sieg, weiterhin am Tabellenende. Zwar hat die Mannschaft eine ordentliche Leistung abgeliefert, defensiv gut gestanden, gekämpft und auch vorn Chancen kreiert, aber der „letzte Kick“, sprich ein sauberer Abschluss, der letztlich zu Toren führt, hat noch gefehlt.

Die nächste Gelegenheit, dies besser umzusetzen bietet sich heute Abend, denn um 19.00 Uhr treten die Löwen beim VfR Aalen an und treffen dort auf alte Bekannte. Neben Ex-Coach Tobi Cramer, gibt es auch ein Wiedersehen mit Giuseppe Lepore, der beim KSV die Geschäftstelle leitete und mit Sascha Korb, der vor ein paar Jahren im KSV Dress kickte.

Die gute Seele des Vereins

Löwen Inside mit Alfred Gäßler

Den Rasen instand halten, dafür sorgen, dass am Spieltag jeder das passende Trikot bereitliegen hat, für saubere Wäsche sorgen – all das und noch viel mehr gehören zu den Aufgaben von Alfred Gäßler sowie seinen beiden Kollegen Uwe Heller und Timo Mentel, die zusammen das Betreuerteam der ersten Mannschaft des KSV bilden. Alfred ist auch bekannt als „Gaga“ oder „Gargamel“. Doch wie kommt der 61-Jährige zu diesem Spitznamen? „Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung“, sagt er lachend. „Mein Kollege Uwe fing irgendwann mal an, mich in Anlehnung an den Zauberer Gargamel, eben so zu nennen. Er sagte, von der Seite her würde ich ihm ähneln“, erinnert sich der Platzwart und Betreuer. Doch rumalbern und sich gegenseitig necken gehört für ihn zum Arbeitsalltag dazu. „Da wird es nie langweilig.“
Und langweilig wird es für ihn seit 20 Jahren nicht – solange ist die gute Seele der Löwen schon beim KSV tätig. „Ich bin da irgendwie so hereingerutscht“, erinnert er sich.

Auf zum Heimspiel! Löwen empfangen Freitagabend SGV Freiberg im Auestadion

Freitag, 26. August 2022, 19 Uhr: KSV Hessen Kassel - SGV Freiberg Fußball

So hatten wir uns den Start der neuen Regionalliga-Saison alle nicht vorgestellt, denn anders als erwartet betrachten die Löwen nach den ersten drei Spielen, mit nur einem Punkt, die Tabelle plötzlich von ganz unten.
Nicht schön - ist aber so! Jetzt heißt es: Ruhe bewahren und sich auf die schon oft gezeigten Tugenden besinnen, die in der vergangenen Saison häufig dazu beigetragen haben wichtige Punkte einzufahren.
Der heutige Freitagabend um 19.00 Uhr bietet sich an das Ruder herumzureißen um den ersehnten ersten „Dreier“ zu holen. Gast unter Flutlicht ist der Aufsteiger SGV Freiberg, der sich erstmals im Auestadion vorstellt. 

Der KSV Hessen Kassel freut sich einen neuen Sponsor vorzustellen: Gruhl & Kunze Gebäudemanagement wird neuer Premium-Partner der Löwen und Spielerpräsenter von Maurice Springfeld.

Veranstaltungstipp: Sand im Getriebe – Fußballfans und der moderne Fußball

Sonntag, 28.08.2022, 14:30 Uhr, ruruhaus underground

Aktive Fußballfans waren lange Zeit eine von wenigen kritischen Stimmen in ihrem Sport, setzten sich frühzeitig mit fanunfreundlichen Anstoßzeiten im Zusammenhang mit Fernsehgeld auseinander, deckten Willkür und Selbstherrlichkeit der Verbände oder der Sicherheitsarchitektur auf und demonstrierten für ihre Rechte oder gegen das allgegenwärtige Spektakel zugunsten niemals versiegender Geldströme. Die Geisterspiele während der Corona Pandemie machten besonders deutlich, wie groß ihr Anteil an der modernen Fußballkultur ist. Diese Kritik trifft auch seit Jahren auf Mega-Events wie die Fußball-Weltmeisterschaft zu, die in diesem Jahr im Winter in Katar stattfindet, einem Land, das Frauen und Homosexuelle diskriminiert und gefoltert, Arbeits- und Menschenrechte missachtet und beim Bau der Stadien mehrere Tausend Tote zu verantworten hat.

Im Rahmen der aktuell laufenden documenta fifteen wird das komplexe Thema im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung am Sonntag, 28. August 2022, 14:30 Uhr, unter Beteiligung der documenta, dem Fanprojekt Fullestadt, Ultras des Block 30 sowie mit KSV Hessen Kassel diskutiert.

KSV tritt am Samstag am Bornheimer Hang beim FSV Frankfurt an

Samstag, 20.8.2022, 14:00 Uhr: FSV - Frankfurt - KSV Hessen Kassel

Im ewig jungen Hessenderby werden die Löwen am kommenden Samstag um 14.00 Uhr beim FSV Frankfurt antreten. Viele interessante Partien haben beide Vereine, die beide schon alle Höhen und Tiefen des Fußballs durchgestanden haben, gegeneinander ausgetragen. Eines, das wohl jeder Löwenfan in Erinnerung behalten wird, stieg am letzten Spieltag der Hessenliga-Saison 2005/06 am Bornheimer Hang. Die Löwen gewannen durch ein Tor von "Fußballgott" Thorsten Bauer vor 8000 Zuschauern, darunter 3000 aus Kassel, mit 1:0 zogen an Punkten mit den Blau-Schwarzen gleich und sicherten sich in letzter Sekunde durch das bessere Torverhältnis den Aufstieg in die Regionalliga. Im Vergleich der in den letzten Jahren gegeneinander ausgetragenen Spiele, liegen beide Clubs ziemlich gleich auf. In der vergangenen Saison trennte man sich 0:0 im Auestadion. Das Hinspiel ging mit 1:0 an den FSV.

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 30.09.2022