Löwen erkämpfen einen Punkt bei Eintracht Frankfurt II

Löwen erkämpfen einen Punkt bei Eintracht Frankfurt II

Eintracht Frankfurt II - KSV Hessen Kassel 2:2 (0:2)

Mit einem Punkt im Gepäck ist der KSV Hessen von seinem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt II in Dreieich nach Hause gekommen: 2:2 lautete der Endstand nach intensiven 98 Minuten Spielzeit bei herrlichem Frühlingswetter. Sercan Sararer brachte die Löwen mit einem Doppelschlag 2:0 in Führung (17. und 24., Handelfmeter), Jakob Bookjans (60., Foulelfmeter) und Arthur Inaka Kuki (90 + 3) glichen für die Gastgeber aus. Ärgerlich für den KSV: Sercan Sararer musste in der 75. Minute mit der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche. 

Löwen starten gegen Eintracht Frankfurt II in die Rest-Rückrunde

Löwen starten gegen Eintracht Frankfurt II in die Rest-Rückrunde

Samstag, 2. März 2024, 14:00 Uhr: Eintracht Frankfurt II - KSV Hessen Kassel
Nächstes Spiel
TSG 1899 Hoffenheim

Samstag, 09.03.24, 14:00
KSV Hessen Kassel
-
TSG 1899 Hoffenheim II

Pl. Verein Pkt.
11 FC Astoria Walldorf FC-Astoria Walldorf 30
12 Bahlinger SC Bahlinger SC 28
13 FSV Frankfurt 1899 FSV Frankfurt 28
14 KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 27
15 VFR Aalen VfR Aalen 27
16 TSG Balingen TSG Balingen 18
17 TuS Koblenz TuS Koblenz 14
Wir gratulieren heute zum Geburtstag:

Nele Bartholmai
Johanna-Katharina Gonther
Volker Schmauch

Souveränes Löwen-Testspiel in Dörnberg

FSV Dörnberg - KSV Hessen Kassel 1:8 (1:3)

Nach dem erfolgreichen Hessenpokal-Achtelfinale gestern in Gießen konnten die Löwen heute ihren Test beim FSV Dörnberg (11. Platz, Verbandsliga Nord) klar mit 8:1 für sich entscheiden. Zum Einsatz kamen außer einigen Spielern des Regionalligakaders noch weitere aus der U23 und der U19. 

KSV Hessen erreicht Viertelfinale des Hessenpokals

FC Gießen - KSV Hessen Kassel 2:4 (0:0)

Das war wichtig für die Löwen! Der KSV Hessen hat nach einem 4:2-Erfolg im Elfmeterschießen beim Oberligisten FC Gießen das Viertelfinale des Hessenpokals erreicht.  Nach der regulären Spielzeit stand es noch 0:0. Für die Nordhessen trafen Sercan Sararer, Alban Meha, Steven Rakk und Nikos Zografakis. Nächster Pokalgegner ist der Sieger der Paarung OSC Vellmar gegen den TSV Steinbach Haiger. 

Löwen trauern um Horst Flöck

Früherer Löwen-Funktionär gestorben

Der KSV Hessen Kassel trauert um Horst Flöck. Der frühere Vereinsvorsitzende und Manager starb wenige Wochen nach seinem 86. Geburtstag am Mittwoch in Kassel. In den erfolgreichen achtziger Jahren, als der KSV mehrfach kurz vor dem Aufstieg in die erste Bundesliga stand, war Flöck Spielausschussvorsitzender. Heute würde man ihn als Manager bezeichnen. Gemeinsam mit Trainern wie Timo Konietzka und Jörg Berger verpflichtete er Spieler wie Mats Nordgren, Peter Cestonaro, Dirk Bakalorz, Dieter Hecking und Lothar Sippel. 

Unternehmen können sich im Rahmen der neuen Ausbildungsmesse "Arena4You" im Auestadion präsentieren und die Fachkräfte von morgen kennenlernen

Zeitraum: Dienstag, 12. – Donnerstag, 14. März 2024, jeweils in der Zeit zwischen 08:00 – 13:30 Uhr im VIP-Bereich des Auestadions.

Um bei Schülerinnen und Schülern die Augen und Ohren für spannende Berufe zu öffnen und die Aufmerksamkeit zu gewinnen, braucht es kreative und auch außergewöhnliche Ansätze – wie eben eine Berufserprobung und Azubimesse mit einem Besuch im Fußballstadion zu kombinieren. Wobei die Logik dahinter simpel ist, lassen sich doch zahlreiche und vielfältige Berufe und damit Ausbildungen im Stadion spielerisch abbilden. 

Der Lernortwechsel und die inspirierende Umgebung eines Fußballstadions lassen auch bei schwerer zu erreichenden Jugendlichen die Neugier wecken und dafür sorgen, dass man sich an dem Tag über alternative Wege dem Thema Wahl des Ausbildungsberufes annähert.

Löwen steigen am Samstag beim FC Gießen in den Hessenpokal ein

Samstag, 24. Februar 2024, 14:00 Uhr: Hessenpokal - Achtelfinale FC Gießen - KSV Hessen Kassel

Endlich geht es wieder los: Die Löwen starten am Samstag in das Pflichtspieljahr 2024. Nach einer intensiven Wintervorbereitung geht es nun beim FC Gießen (Anpfiff 14:00 Uhr im Gießener Waldstadion) direkt mit einem KO-Spiel um nichts weniger als das Weiterkommen im Hessenpokal.

Am Samstag, 24. Februar 2024, endet auch für unsere Löwen die Winterpause. Mit dem Hessenpokal-Achtelfinale beim FC Gießen steht für die Löwen das erste Pflichtspiel des Jahres 2024 an. Chefcoach Alexander Kiene hat uns im Vorfeld der Partie verraten, dass er sich auf die bevorstehende Pokalrunde richtig freut: „Ich bin froh, dass es endlich wieder losgeht. Nach all den Trainingseinheiten und Testspielen will man auch endlich wieder in den Wettkampfmodus gehen und um Siege und Punkte spielen. Wir haben zudem in dieser Restrunde zwei große Ziele vor uns: Wir wollen zum einen bestmöglich im Pokal spielen und im Idealfall den Pokal nach Hause holen. Und in der Liga wollen wir zum anderen möglichst schnell ins gesicherte Mittelfeld.“

Niederlage im Test gegen Zweitligist Hannover 96

Hannover 96 - KSV Hessen Kassel 2:0 (1:0)

Die Löwen waren ein zweites Mal in einem Testspiel zu Gast bei Hannover 96 gewesen, dieses Mal allerdings gegen Teile der ersten Mannschaft. Die eine Hälfte von Hannover 96 hatte am Freitagabend gegen Greuther Fürth 2:1 das Ligaspiel gewonnen und die andere Hälfte musste am Samstagmorgen gegen unsere Löwen ran. Immerhin sind die Hannoveraner nach vier gewonnenen Spielen in Folge wieder dicht an die Aufstiegsränge in die Fußballbundesliga herangerückt, qualitätsmäßig war das dann wohl auch das passende Spiel, um eine Wintervorbereitung abzuschließen. Und wie sie das gemacht haben, war schon bemerkenswert.

KSV-Innenverteidiger Paul Stegmann wurde am Mittwoch am Knie operiert. Der 21-jährige zog sich im Testspiel gegen den Hünfelder SV eine schwere Verletzung zu. Das vordere Kreuzband- sowie der Außenmeniskus sind gerissen.

Die Löwen sind seit Mitte Januar in der Wintervorbereitung. Zwei Testspiele gegen starke West-Regionalligisten wurden bereits absolviert. Für die Löwen liegt der Fokus in der Wintervorbereitung derzeit auf dem Aufbau konditionell-physischer Stabilität sowie gezieltem Training von bestimmten Spielformen. Cheftrainer Alexander Kiene hat für die Rest-Rückrunde das klare Ziel ausgegeben, frühzeitig einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen.

Im Warm-Up-Talk berichtet Cheftrainer Alexander Kiene über den aktuellen Stand der Vorbereitung.

Löwen trauern um Rolf Hocke

Früherer Löwen-Torwart und DFB-Vizepräsident

Rolf Hocke ist tot. Der frühere Fußball-Funktionär und ehemalige Vizepräsident für Rechts- und Satzungsfragen des DFB, der zwischen 1967 und 1969 Torwart beim KSV Hessen war, verstarb in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 81 Jahren. 

Löwen trauern um Peter Meyer-Tonndorf

Früherer Vereinschef verstorben

Er war in den "goldenen" achtziger Jahren Vorstandschef des KSV Hessen Kassel. Nun ist er am Dienstag im Alter von 88 Jahren verstorben: Peter Meyer-Tonndorf, von allen nur kurz "MT" genannt.

Bis zum Saisonende wird Merlin Schlosser in die Regionalliga West verliehen. Der 22-jährige Innenverteidiger wechselte im Sommer aus der West-Staffel von Absteiger 1.FC Kaan-Marienborn nach Nordhessen. Beim KSV Hessen Kassel hat Schlosser einen Vertrag bis zum 30.6.2025.

Gemeinsamer Aufruf für die Kundgebung "Hand in Hand" für eine offene, demokratische und vielfältige Gesellschaft

Eine gemeinsame Initiative von Vielfaltsakteuren am Samstag, 3. Februar 2024 - 13:00 Uhr am Friedrichsplatz in Kassel

Deportationsfantasien und der derzeit stattfindende Zulauf rechtsextremer Parteien, durch den Brandbeschleuniger der Manipulation intensiviert, machen uns große Sorgen. Deswegen wollen wir handeln und zeigen, dass es mehr Menschen gibt, die die Demokratie und die Vielfalt in Deutschland schützen wollen. 

Die Proteste in der gesamten Republik in den letzten Tagen haben verdeutlicht, dass die Mehrheit nicht länger schweigen will und an die Politik appelliert, endlich mit den Mitteln der Demokratie etwas gegen menschenverachtende und verfassungsfeindliche Bestrebungen zu tun. Das Bündnis Hand in Hand (https://gemeinsam-hand-in-hand.org/ ) stellt sich unter dem Motto #WirSindDieBrandmauer mit über 1350 Organisationen am 3.2. in Berlin gegen rechtsextreme Politik und Populismus.

Es ist wichtig, dass sich auch Kassel – als wiederholter Schauplatz rechtsextremer Gewalt (Halit Yozgat und Walter Lübke) – positioniert. Wir wollen deshalb in Kassel eine Brandmauer der Menschlichkeit errichten und am 03.02.2024, parallel zum Auftakt in Berlin, in der Kasseler Innenstadt friedlich  demonstrieren. Dafür haben wir eine Versammlung angemeldet.

Die Versammlung ist am 03.02.2024 von 13-15 Uhr auf dem Friedrichsplatz in Kassel geplant.

Es wird eine Kundgebung mit Redebeiträgen und Musik geben. Zum Abschluss wollen wir eine Menschenkette bilden, also uns alle an den Händen halten, als Symbol für Zusammenhalt und Demokratie.

Der KSV Hessen Kassel verstärkt sich in der Rückrunde mit dem 27-jährigen Marco Hingerl. Der zentrale Mittelfeldspieler wechselt aus der Regionalliga Bayern von Türkgücü München in die Fuldastadt. Die Vertragslaufzeit ist bis zum 30.6.2024 datiert.

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 04.03.2024