Löwen verpassen Sieg in der Nachspielzeit

SC Hessen Dreieich - KSV Hessen Kassel 2:2 (0:1)
Löwen verpassen Sieg in der Nachspielzeit

So bitter kann Fußball sein! Bis zur 89. Minute führten die Löwen am Mittwochabend 2:0 beim SC Hessen Dreieich, um am Ende doch mit einem 2:2 nach Hause zu fahren. Alban Meha brachte den KSV in Führung (19.), der eingewechselte Marco Dawid erhöhte kurz vor Schluss auf 2:0, bevor Alban Meha mit einem Eigentor (89.) und Toni Reljic (90+3) das Spiel noch auf den Kopf stellten. 

Trainer Tobias Damm musste gegenüber seinem Debüt gegen Steinbach auf zwei Positionen wechseln: Für den verletzten Niklas Hartmann spielte Maximilian Zunker im Tor, für den unabkömmlichen Sergej Evljuskin rückte Luis Allmeroth in die Innenverteidigung.

In der 19. Minute sorgte Alban Meha für den ersten Jubel bei rund 100 mitgereisten Löwen-Fans: Eine Vorlage von Adrian Bravo Sanchez verwertete er zum frühen 1:0. Es war ein interessantes, gutes Hessenliga-Spiel zweier Mannschaften, die sich bisher unter Wert verkauft hatten. Immer wieder musste Zunker klären, aber immer wieder hatte auch der KSV gute Szenen nach vorne. Im zweiten Durchgang verschärften die Gastgeber das Tempo, doch die besseren Gelegenheiten hatten die Nordhessen: So in der 78. Minute, als Torwart Felix Koob einen Schuss von Jon Mogge zunächst abwehren konnte, aber der eingewechselt Basti Schmeer das 2:0 verpasste. Acht Minuten später machte es der ebenfalls neu ins Spiel gekommene Marco Dawid besser und erhöhte nach Vorlage von Schmeer. Der Drops schien gelutscht. Schien. Mit dem Kopf erzielte zunächst Alban Meha vor dem einköpfbereiten Tino Lagator (89.) das Anschlusstor für Dreieich, bevor Toni Reljic ebenfalls mit dem Kopf nach einem Eckball für das unfassbare Ende in der Nachspielzeit sorgte.

Oliver Zehe

SC Hessen Dreieich - KSV Hessen  2:2 (0:1)

Dreieich: Koob - Opper, Talijan (80. Bunjaki), Streker, Filipovic - Amiri (71. Pfeifer), Alikhil, Mladenovic Abdul - Reljic, Lagator 

KSV: Zunker - Najjar, Allmeroth, Mißbach, Brandner - Brill (84. Schwechel) - Mogge, Meha, Bravo Sanchez, Iksal (63. Dawid) - Saglik (66. Schmeer). Trainer: Damm - Ersatz: Groeteke- Zukurlic, Durna, Häuser. 
SR: Wecht (Heppenheim). Z: 358
Tore: 0:1 (19.) Meha, 0:2 (86.) Dawid, 1:2 (89.) Meha (ET), 2:2 (90. +5) Reljic

Aufstellung

Löwe des Tages

Adrian Bravo Sanchez (6)
14%
2. 10% Jan-Philipp Häuser (30)
3. 10% Alban Meha (17)

Veröffentlicht: 16.10.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 15.11.2019