Zum Liveticker

Das medien-team des KSV Hessen Kassel bedankt sich für das Interesse und wünscht noch ein schönes Wochenende.

Löwen-Niederlage gegen Eddersheim

KSV Hessen Kassel - FC Eddersheim 1:2 (0:1)
Löwen-Niederlage gegen Eddersheim

Die KSV Hessen konnte seinen Negativlauf auch gegen den FC Eddersheim nicht stoppen. Vor 1.050 Zuschauern im Auestadion unterlagen die Löwen am Sonntagnachmittag gegen den neuen Spitzenreiter etwas unglücklich mit 1:2 (0:1). Die beiden Tore für Eddersheim fielen durch Elfmeter, Turgay Akbulut (25.) und Hendrik Dechert (67.) trafen jeweils vom Punkt aus, den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer erzielte Mahir Saglik (47.). Der KSV musste damit die erste Heimniederlage seit fast zwei Jahren hinnehmen.

Bei den Löwen standen Sebastian Schmeer, Nasuf Zukorlic und Adrian Bravo Sanchez nicht im Kader. "Ich stelle nach Leistung und Trainingseindrücken auf", erklärte Trainer Dietmar Hirsch diese Entscheidung.

Im ersten Durchgang waren die Gäste die bessere Mannschaft. Die erste Gelegenheit vergab Jörg Finger, als er freistehend vorbei zielte (2.). In der 17. Minute dann die ganz dicke Chance für die Südhessen: Turgay Akbulat stand nach einem Schnitzer völlig frei vor dem leeren Tor, schob den Ball aber am linken Pfosten vorbei. In der 25. Minute dann doch die Gästeführung: Akbulut traf vom Punkt aus, nachdem zuvor Sergej Evljuskin Anthony Wade zu Fall gebracht hatte. Zu diesem Zeitpunkt spielte bei den Löwen bereits Brian Schwechel für den am Oberschenkel verletzten Ingmar Merle. Evljuskin rückte in die Innenverteidigung, Schwechel agierte im Mittelfeld. Die Löwen spielten durchaus engagiert, leisteten sich aber auch viele unnötige Fehler und wirkten noch verunsicherter, als in den letzten Wochen. 

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag: Nach einer Flanke von Alexander Mißbach köpfte Mahir Saglik schon früh den Ausgleich (47.). Nun hatte der KSV seine stärkste Phase. Die Löwen griffen immer wieder an, hatten Eddersheim im Griff. Lukas Iksal vergab die Gelegenheit zum 2:1, scheiterte an Pietro Miletic. Das Tor fiel auf der Gegenseite: Nach einem Foul von Niklas Hartmann an Niklas Rottenau verwandelte Hendrik Dechert den fälligen Elfmeter. Die Löwen wehrten sich tapfer gegen die drohende Niederlage, hatten aber einmal mehr das Glück nicht auf ihrer Seite: In der Nachspielzeit klatsche ein abgefälschter Schuss von Jon Mogge an den rechten Torpfosten. Das war es dann. 

Weiter geht es am kommenden Samstag (12.10., 14 Uhr) mit dem nächsten Heimspiel, zu Gast ist dann der SV Steinbach.

Oliver Zehe

 

KSV Hessen - FC Eddersheim  1:2 (0:1)

KSV: Hartmann - Mißbach (75. Mogge), Merle (15. Schwechel), Brill, Allmeroth, Brandner - Meha, Evljuskin - Najjar, Saglik, Iksal (70. Dawid). Trainer: Hirsch. Ersatz: Zunker - Durna, Häuser, Fischer.

Eddersheim: Miletic - Topcu, Finger, Lang, F. Rottenau - Dechert, Phillips, Hilser (75. Ogbay), Wade - Bianco (65. Krause), Akbulut (58. N. Rottenau). Trainer: Leopold.

SR: Haustein (Busek). Z: 1.050

Tore: 0:1 Akbulut (25., Foulelfmeter), 1:1 Saglik (47.), 1:2 Dechert (67., Foulelfmeter).

Aufstellung

Löwe des Tages

Nael Najjar (32)
13%
2. 8% Mahir Saglik (26)
3. 8% Luis Allmeroth (23)

Bildergalerie

KSV Hessen Kassel - FC Eddersheim

Bildergalerie

Video

Veröffentlicht: 06.10.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.10.2019