Zum Liveticker

Wir verabschieden uns hiermit und wünschen noch eine schöne Woche! Bis Samstag!

Lockerungen beim Auestadion-Besuch: Dauerkartenplätze auf der Haupttribüne wieder vollständig verfügbar

Erhöhung der möglichen Zuschauerkapazität auf 6.100 Besucher im Auestadion

Zum kommenden Heimspiel gegen FC Astoria Walldorf am 9. Oktober 2021 (Anpfiff 14:00 Uhr) wird es für Inhaber von Sitzplatz-Dauerkarten auf der Haupttribüne erstmals seit März 2020 wieder die Möglichkeit geben, den ursprünglich reservierten Sitzplatz im Auestadion einzunehmen. Damit entfällt für Dauerkarteninhaber die Buchung eines Ersatzplatzes. Diese Regelung gilt für alle Dauerkarten (Sitzplatz-, Stehplatz- sowie VIP-Dauerkarten).

In Abstimmung mit den örtlichen Behörden können künftig bis zu 50 % der verfügbaren Sitzplatzkapazität genutzt werden. Im Stehplatzbereich sind bis zu 25 % der verfügbaren Kapazitäten nutzbar. Das bedeutet in Summe, dass künftig rund 6.100 Zuschauerinnen und Zuschauer ihren persönlichen Platz zum Anfeuern der Löwen im Auestadion finden.

„Das Auestadion verfügt über ausreichend Platz, um die Löwen bei Heimspielen lautstark anzufeuern. Wir bieten für jeden Gast dabei ein seinen Wünschen entsprechend passendes Angebot für einen sicheren Stadionbesuch in Corona-Zeiten. Damit kommen wir dem Wunsch vieler Fans nach, die sich für ihr persönliches Stadionerlebnis mehr Freiheiten wünschen – und das alles unter freiem Himmel“, freuen sich die KSV-Verantwortlichen über die Lockerungen.

Für den Zutritt zum Auestadion gilt weiterhin die „3-G“-Regel. Der Nachweis ist am Einlass zu erbringen. Auf dem gesamtem Stadiongelände gilt weiterhin die Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske). Am eigenen Platz kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden.

Besucherinnen und Besucher, die weiterhin mit ausreichend Abstand zu anderen Personen sitzen möchten, haben die Möglichkeit, individuell auf die umliegenden freien Plätze auszuweichen. In den Blöcken 5 und 12 wird das bisher angewandte Sitzplatzschema im Schachbrettmuster mit zwei Plätzen nebeneinander weiterhin angeboten. Auch auf der Osttribüne wird das bisher angewandte Sitzplatzschema weiterhin zur Verfügung stehen.

Dauerkarteninhaber, die ihren reservierten Sitzplatz noch nicht nutzen und mit mehr Abstand zu anderen Personen sitzen wollen, können individuell auf die verfügbaren freien (nicht reservierten und nicht verkauften) Plätze ausweichen.

Die wesentlichen Anpassungen für den Stadionbesuch im Überblick:

  • Dauerkarteninhaber können ohne den bisherigen Umweg der Reservierung auf Wunsch wieder ihre reservierten Sitzplätze auf der Haupttribüne einnehmen.
  • Inhaber von Stehplatz-Dauerkarten können ebenfalls mit ihrer normalen Dauerkarte wieder ohne Reservierung in den gewünschten Block (30 bis 36) - damit entfällt die blockweise Befüllung der vergangenen Wochen).
  • Auf der Haupttribüne wird es weiterhin einzelne Bereiche geben, in denen das bisher angewandte Zweier-Sitzplatzschema genutzt werden kann. Damit wird gewährleistet, dass diejenigen Zuschauerinnen und Zuschauer, die explizit mehr Abstand zu anderen Personengruppen wünschen, auch einen Platz mit mehr Abstand einnehmen können. Der Verein bittet seine Gäste in diesem Fall auf die umliegenden freien Plätze auf der Haupttribüne auszuweichen. Diese Regelung gilt nur für freie / nicht verkaufte Plätze. Auf Verlangen von Inhabern einer Platzkarte ist der eingenommene Sitzplatz unmittelbar freizugeben.
  • Das bekannte 2-2/4-2-Sitzplatzschema auf der Osttribüne bleibt bestehen. Zuschauer können hier wie zuletzt angewandt Tickets für Plätze mit mehr Abstand zu anderen Personengruppen erwerben.

Dauerkarteninhaber haben zu Saisonbeginn zwei Dauerkarten erhalten: Die bisherige Ersatzdauerkarte mit den aufgedruckten Gutscheinen verliert zunächst ihre Gültigkeit. Der Verein bittet jedoch darum, diese Ersatzkarten sowie den Gutscheincode weiterhin zu behalten, um auf eventuell notwendige Anpassungen und behördlichen Vorgaben im weiteren Saisonverlauf im Bedarfsfall reagieren zu können.

Dauerkarteninhaber, die ihren Platz auf der Haupttribüne gegen einen Platz auf der Osttribüne eintauschen möchten, wenden sich bitte direkt während der Öffnungszeiten / Telefonzeiten (dienstags bis freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr)  an das Team der Geschäftsstelle des KSV Hessen Kassel: 0561 – 25474.

Einfacher und von Öffnungszeiten unabhängig geht’s per E-Mail an service@ksv-hessen.de. Bitte der Anfrage die betroffene Dauerkarte (Platzangabe) und Kontaktdaten beifügen, damit eine zügige Bearbeitung gewährleistet werden kann. Auch Inhaber von Stehplatz-Dauerkarten, die ihre Karten in Sitzplatzkarten umtauschen möchten, wenden sich bitte an die KSV-Geschäftsstelle.

Tageskarten sind bis zum Erreichen der jeweiligen Kapazitätsgrenzen erhältlich. Günstiger ist der Erwerb im Vorverkauf über den KSV-Online-Ticketshop unter https://tickets.ksv-hessen.de (Online-Ticketkauf auch bis zum Anpfiff möglich bei Nutzung des Onlinebezahlverfahrens von Paypal) sowie im Fan Point Kassel (Friedrichsplatz 8). An Spieltagen können Tickets ebenfalls an der Tageskasse erworben werden (ab 1 Stunde vor Spielbeginn; zzgl. 1,- Euro Servicegebühr).

 

Fragen und Antworten

Ich habe mit meiner Dauerkartenbestellung zwei Dauerkarten erhalten. Welche soll ich künftig nutzen?

Auf einer Dauerkarte befindet sich ein Gutscheincode. Diese Karte ist ab sofort nicht mehr gültig. Diese Karte bitte jedoch unbedingt aufbewahren, falls behördliche Vorgaben wieder eine Rückkehr zum bisherigen Ablauf vorsehen.

Ab sofort hat nur noch die im zweiten Umschlag befindliche Dauerkarte Gültigkeit. Mit dieser Dauerkarte kann der reservierte (auf der Dauerkarte aufgedruckte) Platz wieder eingenommen werden. Diese Dauerkarte beinhaltet zudem einen Scan-Code (QR-Code). Damit wird die Gültigkeit der Karte am Einlass kontrolliert. Der Zutritt ins Auestadion ist ab sofort nur noch mit dieser Karte möglich.

 

Ich gehe normalerweise in einer Gruppe mit 10 Personen zum Spiel, Wir haben unsere Plätze neben- und/oder übereinander gebucht. Können wir diese Sitzplätze wieder nutzen?

Ja, das ist möglich. Inhaber einer Sitzplatzdauerkarte können ihren gewohnten Sitzplatz einnehmen und so mit ihren Freunden und Kollegen zusammensitzen und die Löwen gemeinsam anfeuern!

 

Wenn ich weiterhin mit mehr Abstand zu anderen Zuschauern sitzen möchte, ist das möglich?

Ja, das ist möglich. Dauerkarteninhaber auf der Haupttribüne können einfach auf einen der umliegenden freien Plätze ausweichen. In den Blöcken 5 und 12 stehen zudem auch weiterhin Sitzplätze im Zweierschema (wie zuletzt praktiziert) zur Verfügung. Die nicht reservierten / verkauften Plätze können zum Ausweichen genutzt werden. Wichtig ist jedoch, dass der eingenommene Platz nur genutzt werden kann, wenn dieser Platz nicht reserviert/verkauft wurde. Auf Verlangen ist der Platz für Ticketinhaber unaufgefordert freizugeben und ein anderer Sitzplatz einzunehmen.

 

Ich habe eine Sitzplatzdauerkarte auf der Haupttribüne. Ich möchte aber lieber auf der Osttribüne sitzen. Was ist zu beachten?

Grundsätzlich gilt die Dauerkarte nur für den gewählten Platz auf der Haupttribüne. Wenn jedoch ein Wechsel auf die Osttribüne gewünscht ist, ist unser Team der Geschäftsstelle gerne bei einem Umtausch behilflich. Bitte einfach an service@ksv-hessen.de wenden oder dientags bis freitags in der Zeit zwischen 10 bis 13 Uhr unter 0561 – 25474 anrufen.

 

Ich habe eine Dauerkarte für die Nordkurve. Muss ich etwas beachten?

Für den Einlass ist die Dauerkarte mit dem aufgedruckten QR-Scan-Code zu nutzen. Es ist im Vorfeld keine Reservierung und Auswahl eines bestimmten Blocks mehr nötig. Nach dem Einlass können Dauerkarteninhaber einfach einen Platz im gewünschten Block einnehmen.

 

Muss ich während des Stadionbesuchs eine Maske tragen?

Die Maske ist bis zur Einnahme des eigenen Platzes zu tragen. Es muss sich dabei um eine medizinische („OP-Maske“) oder FFP-2-Maske handeln.

In Warteschlangen, beim Besuch der Sanitäranlagen und allgemein in Gedrängesituationen wird das Tragen einer Maske empfohlen.

 

Welche Regelung zum Einlass gilt im Einlass -„2-G“ oder „3-G“?

Der Zutritt ins Auestadion ist nur für Personen mit einem „3-G“-Nachweis möglich. Das bedeutet, dass Genesene, Geimpfte und negativ Getestete (aktuelles Testergebnis) Einlass erhalten.

 

Ist ein Einlass mit dem Schultestheft möglich?

Ja, das ist möglich. Ein regelmäßig und aktuell gepflegtes Testheft gilt in Hessen als Negativnachweis und berechtigt zum Zutritt zu „3-G“-Veranstaltungen.

 

Welche Kapazitätsobergrenzen gelten aktuell für das Auestadion?

Folgende Kapazitätsobergrenzen gelten derzeit für die jeweiligen Tribünen:

Tribüne

Verfügbare Kapazität

Sitzschema

Gesamtkapazität Haupttribüne

50 %

(1.314)

Keine Sitzplatzvorgabe bei Dauerkarteninhabern*

Gesamtkapazität Nordtribüne

(optional)

50 %

(353)

Keine Vorgabe

Gesamtkapazität Südtribüne (optional bei Gästeaufkommen)

50 %

(343)

Keine Vorgabe

Gesamtkapazität Osttribüne

1.527

(34,6 %)

2-2,
4-2 (Blöcke 23 + 29)

Gesamtkapazität Stehplatz Nord

25 %

(1.288)

Freie Verteilung über die Blöcke 30 bis 36 ohne Blockzuweisung

Gesamtkapazität Stehplatz Süd (optional bei Gästeaufkommen)

25 %

(1.287)

Keine Vorgabe

Gesamtkapazität Auestadion unter aktuellen Bedingungen bei Vollauslastung:

6.112

(32,6 %)

 

 

 

Veröffentlicht: 02.10.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 26.10.2021