Bayern Alzenau zu Gast im Auestadion

6-Punkte-Spiel gegen die Nordbayern

Interessanter geht es kaum! Der Rivale um den begehrten zweiten Tabellenplatz ist im heimischen Auestadion zu Gast. Können die Löwen den Abstand auf Alzenau durch einen Heimsieg weiter verkürzen? Dieses Spitzenspiel solltte man sich keinesfalls entgehen lassen.

Auf der Alzenauer Webseite weiß man um die Brisanz und Wichtigkeit der Begegnung vom kommenden Samstag. Dennoch sieht man sich leicht im Vorteil das Restprogramm der LOTTO-Hessenliga 2018/2019 betreffend. 

Die aktuelle Formkurve allerdings spricht deutlich für den KSV Hessen Kassel. Von den letzten zehn Spielen konnten sieben gewonnen werden. Zusätzlich gab es noch zwei Unentschieden und nur eine Niederlage.
Im direkten 10-Spiele-Vergleich konnte Alzenau vier Mal gewinnen und man teilte sich drei Mal die Punkte. Aber es stehen auch drei Niederlagen zu Buche.

Löwencoach Tobias Cramer beobachtete das Spiel der Alzenauer am vergangenen Wochenende gegen Waldgirmes, welches der FC überzeugend mit 5:0 gewinnen konnte. Cramer zeigte sich beeindruckt von der fußballerischen Qualität des kommenden Gegners: "Alzenau ist sehr stark im Spiel gegen den Ball und hat ein enormes Tempo auf den Außenbahnen. Wir werden ähnlich kompakt stehen müssen wie gegen Gießen, um das Spiel erfolgreich bestreiten zu können."
Bei den Löwen wird sicher Niklas Hartmann ausfallen. Der Stammtorwart der Nordhessen zog sich beim Montagstraining eine Mittelhandfissur zu. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Michael Voss, der aktuell mit Achillessehnenproblemen zu kämpfen hat.

Die Löwen würden sich wie immer über vielköpfige und lautstarke Unterstützung von den Rängen freuen - gerade bei diesem immens wichtigen Spiel.

Anpfiff im Auestadion ist am Samstag, den 23.03.2019, um 14 Uhr.

 

Das medienteam des KSV Hessen Kassel.

Veröffentlicht: 21.03.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 11.07.2020