Zum Liveticker

Standesgemäß mit 6:0 zieht der KSV Hessen Kassel ins Krombacher Kreispokal-Halbfinale ein. Die FSK Vollmarshausen konnte zunächst noch mithalten, spätestens ab der Zwei-Tore-Führung war es aber eine klare Angelegenheit für den Favoriten. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch einmal auf das Derby gegen den KSV Baunatal am Ostermontag, 22. April hinweisen. Um 15 Uhr startet das Spiel im hoffentlich ausverkauften Auestadion. Karten gibt es noch im Ticketshop ( https://tickets.ksv-hessen.de/produkte/231-tickets-ksv-hessen-kassel-ksv-baunatal-auestadion-kassel-am-22-04-2019 ), bei den bekannten Vorverkaufsstellen und am Spieltag an den Kassen auf dem Vorplatz des Auestadions.

Lemke kommt aus Babelsberg

Mittelfeldspieler fr die Lwen

Der KSV Hessen Kassel hat Dennis Lemke vom SV Babelsberg verpflichtet. Der 25-jährige Mittelfeldspieler kam in der Winterpause aus den Niederlanden und absolvierte in der Rückrunde 15 Spiele und erzielte dabei zwei Tore.

In Holland stand er beim RKC Waalwijk seit 2013 unter Vertrag, wurde jedoch nicht in der Eredivise sondern in der zweiten Mannschaft zu zwei Einsätzen. Zuvor war er bereits zwei Jahre in Babelsberg aktiv. Sein Weg dorthin führte über die U23 von Herha BSC, Eintracht Braunschweig und Carl Zeiss Jena. In der Jugend kickte der 1,74 Meter große Lemke ebenfalls bei Hertha BSC Berlin. „Dennis ist ein sehr gradliniger Außenspieler, der immer wieder in hohem Tempo die Schnittstellen der gegnerischen Abwehr beläuft. Dadurch kann er sowohl in der Torvorbereitung als auch bei der Torerzielung sehr wertvoll für uns werden“, erklärt Cheftrainer Matthias Mink über den Neuzugang.

 

Torsten Pfennig, Medienverantwortlicher

Veröffentlicht: 06.06.2014

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 19.04.2019