Zum Liveticker

Zum Schluss noch der Hinweis auf die nächsten LOTTO-Hessenligapartie: Am kommenden Samstag, den 21.09.19 gastiert ab 14:00 der Aufsteiger TuS Dietkirchen im Auestadion. Damit bedankt sich das medien-team des KSV Hessen Kassel für die Aufmerksamkeit und wünscht noch einen schönen Abend.

Beyer: Haben es noch selbst in der Hand

Saisonfinale 24-jhriger Mittelfeldmann der Lwen macht sich Mut und verlngert seinen Vertrag. 24 Stunden nach der Niederlage in Pirmasens begannen die Löwen, sich wieder Mut im Abstiegskampf zu machen. „Noch haben wir es selbst in der Hand", sagt Daniel Beyer. Ein Sieg aus den restlichen verbliebenen drei Spielen gegen die Stuttgarter Kickers, beim SV Wehen und zuhause am letzten Spieltag gegen 1860 München II müsste reichen, um die Klasse zu halten.

Die Situation in der Regionalliga Süd bezeichnete Beyer als „verrückt". Normalerweise sei man mit Platz acht drei Runden vor Schluss gesichert.

All dies aber gelte zurzeit nicht. „Wenn 1860 München II (mit 38 Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz) am nächsten Freitag gegen Wehen gewinnt, dann wird es für uns einen Tag später gegen die Kickers aus Stuttgart ganz schön heftig", so der offensive Mittelfeldmann, der 2004 aus Baunatal kommend zu den Löwen stieß. Denn eine weitere Niederlage würde die Situation für die Löwen schlagartig verschlechtern.

Bislang 97 Einsätze

Ungeachtet dessen hat der 24-Jährige seinen Vertrag bei den Löwen um zwölf Monate verlängert. Mit der Option für ein weiteres Jahr, wenn die Löwen in der nächsten Saison die Qualifikation für die geplante eingleisige dritte Profiliga ab 2008/09 schaffen. Beyer hat bislang für den KSV Hessen 97 Einsätze bei Punktspielen bestritten.


bre/HNA-Sportredaktion | Montag, 14. Mai 2007


Veröffentlicht: 14.05.2007

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.09.2019