Zum Liveticker

Das medien-team des KSV Hessen Kassel bedankt sich für das Interesse und wünscht noch ein schönes Wochenende.

KSV Hessen vor neuem Dauerkarten-Rekord - Perez und Campillo, zwei argentinische Stürmer im Test

NEUE SAISON
Der Dauer-Kartenvorverkauf des KSV Hessen läuft auf Hochtouren.
So waren am Dienstagmittag bei Schließung der Löwen-Geschäftsstelle (jetzt ja im Verwaltungsgebäude der Martini-Brauerei in der Kölnischen Straße) bereits 250 Tickets im Vorverkauf abgesetzt, wobei im bevorzugten Block im mittleren Bereich auf der Haupttribüne des Auestadions nur mehr 50 Karten erhältlich sind.

Was den sportlichen Bereich betrifft, so ist - wie berichtet die personelle Planung noch nicht abgeschlossen. Demzufolge werden derzeit zwei argentinische Stürmer getestet. Der eine - Sebastian Campillo - ist ein Nachwuchstalent und spielte zuletzt beim argentinischen Traditionsverein Rosario Central und war dort in der U-21-Mannschaft mit 33 Toren in 36 Spielen Torschützenkönig. Der andere - Carlos Omar Perez - ist 27 Jahre und spielte zuletzt in der Serie B in Italien und besitzt einen italienischen Paß. Da beide Akteure eine doppelte Staatsbürgerschaft genießen, wären sie somit in der Oberliga Hessen zeitnah spielberechtigt.

Noch nicht spielberechtigt ist weiterhin Ex-Profi Mirko Dickhaut, da der vorarlbergische Landesverband in Österreich mit der Freigabe noch auf sich warten lässt. Die Tatsache, dass Dickhauts Ex-Verein Casino Bregenz Insolvenz angemeldet hat, erschwert den Vorgang. Dennoch gehen die Verantwortlichen des KSV Hessen davon aus, dass die Spielberechtigung bis zum morgigen Mittwoch vorliegt.


<i>Herbert Pumann, 12.07.05
Presse-Referent KSV Hessen</i>

Veröffentlicht: 12.07.2005

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.10.2019