Zum Liveticker

Der KSV Hessen Kassel bedankt sich für das Interesse und wünscht noch ein schönes Wochenende.

Löwen gelingt erneut ein wichtiger 2:1-Sieg

FC-Astoria Walldorf - KSV Hessen Kassel 1:2 (0:2)

Der nächste "Dreier" für die Löwen! Eine Woche nach dem überraschenden 2:1-Erfolg gegen den FSV Frankfurt gelang dem KSV Hessen Kassel auch bei Astoria Walldorf ein 2:1-Sieg. Die Tore erzielten Serkan Durna (25.) und Jon Mogge (38.), den Walldorfer Gegentreffer erzielte Roman Hauk (53.). 

Neben den beiden Langzeitverletzten Marco Dawid und Pascal Maiwald (beide Kreuzbandriss) musste KSV-Trainer Tobias Damm kurzfristig auf Sebastian Schmeer verzichten, der Oberschenkel-Probleme hatte. Ebenfalls nicht dabei Tim-Philipp Brandner, der weiterhin an einer Fußprellung laboriert.

Nach einem ausgeglichen Start gingen die Löwen in der 25. Minute in Führung: Nach Vorarbeit von Jon Mogge traf Serkan Durna. Und es kam noch besser: Zwölf Minuten später war es diesmal Durna, der die Vorarbeit leistete, Mogge drückte den Ball zum 2:0 über die Linie. Kurz vor der Pause die nächste Gelegenheit für einen konzentriert und stark auftretenden KSV, als Roman Hauk einen gefährlichen Schuss von Mahir Saglik blockte. 

Im zweiten Durchgang wurde Walldorf stärker. Giuseppe Burgio hatte drei Minuten nach dem Wiederbeginn eine gute Gelegenheit, zielte aber rechts am Tor vorbei. In der 53. Minute war es dann soweit: Nach einem Eckball kam Roman Hauk zum Kopfball und erzielte früh im zweiten Durchgang den Anschlusstreffer. Nun waren noch weit über 30 Minuten zu spielen, die Gastgeber drückten den KSV immer tiefer in die eigene Hälfte. Aber der kam zu Kontern: In der 62. Minute stand Serkan Durna nach Zuspiel von Adrian Bravo Sanchez vor Nicolas Kristof, scheiterte aber am Walldorfer Torwart. Zehn Minuten später klärte Ex-Löwe Nico Hammann in letzter Sekunde vor Mahir Saglik, der frei vor Kristof auftauchte. Die Chancen waren also für den KSV da, aber auch Astoria kam zu einigen guten Gelegenheiten. In der 90. Minute gab es noch einen Freistoß für die Gastgeber, ein Fall für Nico Hammann. Doch seinen Schuss entschärfte Nicolas Gröteke. In der dritten Minute der Nachspielzeit hätte Alban Meha fast den Deckel drauf gemacht, zielte aber knapp am linken Torpfosten vorbei. 

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag (10. April, 14 Uhr) im Auestadion statt, wenn der VfR Aalen beim KSV Hessen gastiert. 

Oliver Zehe

Astoria Walldorf - KSV Hessen  1:2 (0:2)

KSV: Gröteke - Merle, Urban, Nennhuber, Najjar - Brill - Mogge (69. Pichinot), Meha, Bravo Sanchez, Durna (62. Iksal) - Saglik (87. Kahraman).

SR: Prigan (Deizisau) Z: 0

Tore: 0:1 Durna (25.), 0:2 Mogge (38.), 1:2 Hauk (53.)

GK: Schön, Singer, Nag, Hillenbrand - Najjar


 

Das komplette Spiel:

Aufstellung

Löwe des Tages

Serkan Durna (16)
46%
2. 13% Jon Mogge (9)
3. 9% Adrian Bravo Sanchez (6)

Veröffentlicht: 03.04.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 17.04.2021