Ostercamp des KSV Hessen Kassel nach 5 jähriger Pause wieder ein voller Erfolg

Ostercamp des KSV Hessen Kassel nach 5 jähriger Pause wieder ein voller Erfolg

Endlich war es wieder soweit. Nach einer viel zu langen Pause, bedingt durch Wechsel in der Nachwuchsleitung und Sportvorstandsebene und der dadurch nicht mehr für nötig erachteten Notwendigkeit eines Fussballcamps, startete die Neuauflage in der ersten Osterferienwoche auf dem Kunstrasen des KSV Hessen Kassel. Karl-Heinz Arrich (stellvertretender Jugendleiter) und Claus Schäfer (Nachwuchskoordinator) organisierten das Camp unter Leitung des Fördervereins des Fußballsportes Hessen in gewohnt gekonnter Weise und auch das Wetter spielte mit.

War es in der Woche davor noch schneereich, so war in dieser Woche ausschließlich die Sonne zu sehen. Perfekte Bedingungen also für ein Ostercamp. Auch die Trainerschaft musste neu zusammengestellt werden, mit Christian Andrecht (U19 Trainer KSV), Michael Pfannkuch (Athletiktrainer KSV und Mitglied des Trainerteams der Fussballschule Hannover 96), Klaus Lux (U13 Trainer KSV), Afeworki Andezion (Trainer U8 KSV), Daniel Molnar (Trainer U9 KSV), Mustafa Hamidi (Spieler U19 KSV) und Christoph Wiegand (Torwarttrainer KSV) standen ausreichend Kompetenz zur Verfügung. Aber auch das Orga-Team wurde breit aufgestellt, mit Jürgen Röhling, Celin Heckeroth, Aaron Brethauer (U14 Spieler und hier im Camp Co-Trainer von Klaus Lux) und Karlfred Fischer waren genug helfende Hände für die fußballbegeisterten Kinder vorhanden.

Nach der montaglichen Registrierung bei Eppo’s und der Begrüßung durch Nachwuchskoordinator Claus Schäfer ging es alsbald auf den Platz, sodass die ersten Einheiten stattfinden konnten. Technik, Torschuss, kleine Spiele, Spielformen, Koordination und Passformen standen in der ganzen Woche auf dem Vormittagsprogramm, während am Nachmittag der Schwerpunkt ausschließlich auf Spielformen lag. So neigte sich der erste Tag dem Ende zu, so langsam hatten sich alle Gruppen mit ihren Trainern eingespielt, sodass die Kinder zufrieden und voller Erwartung auf die kommenden Tage nach Hause geschickt wurden.

Der zweite Tag hatte dann so einiges zu bieten. Nach dem Vormittagsprogramm traf man sich zum Mittagessen bei Eppo’s, das tat man übrigens die ganze Woche über, und nach dem Essen konnte eine jubelnde Menge zwei Spieler der 1. Mannschaft begrüßen. Jon Mogge und Jan-Philip Häußer kamen zur Autogrammstunde und beantworteten im Anschluss noch einige Fragen. So manches Shirt und oder auch der Arm musste für ein Autogramm herhalten, obwohl doch alle ein signiertes Mannschaftsfoto bekommen hatten. Danach ging es spannend weiter, denn am Nachmittag stand der Besuch des Auestadions an. Und nicht nur der Besuch der Tribüne war geplant, nein, alle VIP Räume, die Sprecherkabine, der Presseraum, der Innenraum und sogar die Kabine der 1. Mannschaft durfte besichtigt werden. Tobias Cramer ließ es sich auch nicht nehmen und stellte selber „seine“ Mannschaftskabine vor. Zu erwähnen ist, dass die Stimme des Auestadions Charly Wimmer, unser Ältestensratvorsitzender Werner Hassenpflug und zu guter Letzt unser einziger Schiedsrichter im Spieljahr 18/19 Norbert Annacker die Führung gekonnt begleiteten. Es war ein echtes Highlight für die Kinder. Der zweite Tag endete ereignisreich und die Trainer konnten erschöpfte Kinder nach Hause schicken.

Auch am Mittwoch strahlte die Sonne, als ob sie wüsste, dass wir uns gutes Wetter gewünscht hätten. Das Vormittagstraining verlief gut mit intensiven Übungs- und Spielformen, sodass alle Kinder ordentlich gefordert wurden und wie jeden Vormittag in der Pause mit frischem Obst und Müsliriegeln versorgt werden mussten, um ihre Energiespeicher wieder aufzufüllen. Auch die Spielformen am Nachmittag waren intensiv, sodass die Kinder zwar erschöpft, aber auch zufrieden den Kunstrasen verlassen konnten und dem letzten Tag entgegen fiebern konnten, denn auch hier hatte sich das Trainerteam was einfallen lassen.

Anstatt der üblichen Vormittagstrainingseinheit gestaltete man ein Champions League Turnier mit gemischten Mannschaften auf unterschiedlichen Feldern und selbst gewählten Teamnamen. Am Ende des Turniers kam es zum Finale der Mannschaften Tottenham Hotspurs gegen FC Liverpool, alle verbleibenden Mannschaften sowie die anwesenden Eltern bildeten den Rahmen, der dann noch durch das Einlaufen der Mannschaften bei zeitgleichem Abspielen der Champions League Hymne getoppt wurde. Dies war auch nochmal eine klasse Idee.

Und was passierte dan n? Leider ging das Camp dem Ende zu, man traf sich samt der Eltern auf der Terrasse bei Eppo’s zum Grillen und im Anschluss bekam jedes Kind ein Abschiedsgeschenk und Kalle Arrich ehrte noch einige in der Woche sehr positiv aufgefallene Kinder mit Sonderpreisen.

Zum Abschluss danken wir den Sponsoren für Ihre Hilfe:

Förstina            https://www.foerstina-sprudel.de/
Barmer           https://www.barmer.de/
Edeka Heiwig  https://www.edeka.de/eh/hessenring/carsten-heiwig-lessingstr.-1-2/index.jsp

Hübner           https://www.hubner-group.com/

und Eppo’s für die gute Bewirtung sowie dem Orga-Team für die tolle Unterstützung und den Trainern für den tollen Job. Aber ganz besonders danken wir den Kindern, die durch ihre Teilnahme dieses Camp zu einem vollen Erfolg gemacht haben.

Bericht: Claus Schäfer
Bilder: Jürgen Röhling

Bildergalerie

Ostercamp 2019 (Donnerstag)

Bildergalerie

Veröffentlicht: 23.04.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 26.08.2019