Souveräner 4:0-Sieg gegen Hessen Dreieich

KSV Hessen Kassel - SC Hessen Dreieich 4:0 (2:0)

Der KSV Hessen bleibt weiter in der Erfolgsspur! Auch gegen den SC Hessen Dreieich gab es am Samstagnachmittag einen deutlichen 4:0 (2:0)-Erfolg, vor 1.650 Zuschauern im Auestadion waren Mahir Saglik (10., 29. Foulelfmeter), Sergej Evljuskin (56.) und Adrian Bravo Sanchez (90+1) die Torschützen. Damit ist der KSV bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Stadtallendorf heran gerückt, dass aufgrund eines Spielausfalls am Wochenende nicht zu Einsatz kam.

Die Löwen begannen die Partie gegen Dreieich mit viel Selbstbewusstsein und Offensivkraft. In der neunten Minute gab es die erste gute Gelegenheit, als Gästetorwart Mike Wroblewski einen Freistoß von Alban Meha aus 22 Metern aus dem Winkel holte. Kurz danach doch das 1:0 für den stark startenden KSV: Nach einem Eckball von Nael Najjar köpfte Mahir Saglik den Ball zur frühen Führung in die Maschen der ganz in grau gekleideten Südhessen. Doch Dreieich versteckte sich nicht: Eine Minute nach dem Führungstreffer hatten die Löwen Glück, als ein Ball von Denis Strecker am Torpfosten landete. Auf der Gegenseite erhöhte Mahir Saglik nach einer guten halben Stunde Spielzeit auf 2:0, als er einen Foulelfmeter souverän verwandelte. Zuvor war Saglik im Gäste-Strafraum festgehalten worden. Denis Streker blieb dagegen der Mann für das Aluminium: In der 41. Minute traf er - fast aus dem Nichts - die Latte.

Im zweiten Durchgang machte Sergej Evljuskin früh alles klar, als er nach einer Najjar-Ecke und einem Meha-Kopfball den Ball über die Linie kratzte (56.). Aber auch die Gäste blieben durchaus gefährlich: KSV-Torwart Maximilian Zunker musste erst gegen Enis Bunjaki retten, dann wurde Denis Talijan im letzten Moment am Torschuss gehindert (69.). Auf der anderen Seite vergab der eingewechselte Nasuf Zukorlic das 4:0, als er nach Abspiel von Marco Dawid frei vor Wroblewski scheiterte (73.). Für den Schlusspunkt sorgte Adrian Bravo Sanchez, der in der Nachspielzeit nach Vorlage von Serkan Durna den 4:0-Endstand erzielen konnte.

Für die Löwen geht es am kommenden Samstag (14. März, 14:00 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den ältesten Fußballclub Hessens weiter, dem FC Hanau 93.

Oliver Zehe

 

KSV Hessen - SC Hessen Dreieich  4:0 (2:0)

KSV: Zunker – Najjar, Allmeroth, Evljuskin, Merle (71. Durna) – Brill - Dawid, Meha, Bravo Sanchez, Iksal (67. Zukorlic) – Saglik (76. Schmeer). Trainer Damm. Ersatz: Groeteke - Schwechel, Häuser, Fischer.

Dreieich: Wroblewski – Opper, Talijan, Streker, Koljic – Amiri (46. Malkiewicz), Alempic, Mladenovic (40. Kilic), Filipovic (63. Reljic) – Bunjaki, Lagator.

SR: Eick (Alsfeld) Z: 1.650

Tore: 1:0 Saglik (10.), 2:0 Saglik (29., Foulelfmeter), 3:0 Evljuskin (56.), 4:0 Bravo Sanchez (90.+1.).

Aufstellung

Löwe des Tages

Adrian Bravo Sanchez (6)
26%
2. 18% Mahir Saglik (26)
3. 15% Luis Allmeroth (23)

Bildergalerie

Bildergalerie

Video

Veröffentlicht: 07.03.2020

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 04.06.2020