Tobias Cramer verlässt die Löwen zum Saisonende

Der KSV Hessen Kassel gibt bekannt, dass der zum Saisonende auslaufende Vertrag mit Cheftrainer Tobias Cramer nicht verlängert wird.

Vorstand und Aufsichtsrat haben auf ihrer jährlichen Klausurtagung die Zielsetzung des Vereins für die kommende Saison festgelegt: spätestens in der Saison 2019/20 soll der Aufstieg in die Regionalliga gelingen.

Cheftrainer Tobias Cramer informierte die Gremien, dass er in der kommenden Saison die Ausbildung zum Fußballlehrer anstrebt. Der KSV Hessen Kassel möchte dem Weiterbildungswunsch seines Trainers nicht im Wege stehen. Um das Ziel Aufstieg zu erreichen, sieht der Verein jedoch die Notwendigkeit, auf die Dienste des Trainers in Vollzeit zurückzugreifen. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg, junge und regionale Talente bestmöglich auszubilden, an die erste Mannschaft heranzuführen und in das Team zu integrieren, fortsetzen. Der von Tobias Cramer begonnene Weg der Regionalität, Bodenständigkeit und vor allem der Fokus auf die Ausbildung junger Talente bleibt Maßstab unseres Handelns“, kommentiert Aufsichtsratsvorsitzender Enrico Gaede die Entscheidung der Gremien. „Sollten wir noch in dieser Saison den Aufstieg schaffen, ist davon auszugehen, dass wir in der Regionalliga das sportliche Ziel Klassenerhalt haben, auch hierfür setzen wir auf die zeitliche Verfügbarkeit unseres Trainers“, so Gaede weiter.

„Tobias Cramer erhielt in den vergangenen Tagen vom DFB die Einladung zum Eignungstest für den Lehrgang, sodass wir nun mit der frühzeitigen Bekanntgabe Klarheit für alle Beteiligten schaffen wollen, um rechtzeitig mit den sportlichen Planungen zur Erreichung des Ziels Aufstiegs in die Regionalliga beginnen zu können“, ergänzt KSV-Vorstand Jens Rose. „Wir wünschen uns eine starke Restrückrunde und wollen gemeinsam mit Tobias Cramer die Saison auf Platz zwei beenden“, führt Rose fort.

„Ich akzeptiere die Entscheidung der Gremien! Bis zum 30.06.2019 werde ich dem KSV, dem ich viel zu verdanken habe, meine gesamte Energie zur Verfügung stellen, um das Ziel Platz zwei und den damit verbundenen Relegationsplatz noch zu erreichen.“ sagt Tobias Cramer.

Veröffentlicht: 25.02.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.03.2019