Löwen haben den Bundesligisten Hannover 96 zu Gast

Morten Jensen trifft auf seinen Ex-Club
Löwen haben den Bundesligisten Hannover 96 zu Gast
Zwei Wochen Pflichtspielpause fr den KSV Hessen Kassel: Die Zeit zwischen dem erfolgreichen Hessen-Derby gegen Darmstadt 98 und der schweren Auswrtsaufgabe bei den Stuttgarter Kickers (16. Oktober) nutzen die Lwen, um sich mit starken Gegnern zu messen. Am Mittwoch, 6. Oktober, ist mit Hannover 96 eines der berraschungsteams der Bundesliga zu Gast im Auestadion. Ansto ist um 18.30 Uhr.

Für KSV-Torhüter Morten Jensen kein Spiel wie jedes andere: „Es ist natürlich immer etwas Besonderes, gegen die ehemaligen Mitspieler anzutreten. Ich freue mich auf ein schönes Spiel vor vielen Zuschauern", sagt der 23-Jährige, der zu Saisonbeginn aus Hannover nach Kassel gewechselt war. Auch nach dem personellen Umbruch beim Bundesligisten sind dort noch immer einige frühere Mitstreiter an Bord. Zu Mannschaftsbetreuer Thomas Westphal und Zeugwart Michael Gorgas pflegt er weiterhin regelmäßig Kontakt und telefoniert gelegentlich noch mit Steven Cherundolo. 2003 war Morten Jensen an die Leine gewechselt und hatte am 13. Mai 2006 beim 2:2 gegen Leverkusen sein Bundesliga-Debüt für die 96er gegeben. Über den bisherigen Höhenflug seines Ex-Vereins freut sich der gebürtige Husumer sehr. „Die Mannschaft hat ihr schweres Auftaktprogramm gut gemeistert und schon ganz ordentlich Punkte gesammelt."

Paukenschlag gegen Schalke und Bremen
Trotz der 0:1-Heimpleite gegen Aufsteiger St. Pauli am vergangenen Spieltag belegt die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka den dritten Platz in der Tabelle. Nach einer verkorksten Saison 2009/2010 waren die Niedersachsen als ein vielgehandelter Abstiegskandidat in die laufende Spielzeit gestartet und haben die Experten und ihre Fans bisher äußerst positiv überrascht. Mit Siegen auf Schalke (2:1) und gegen Werder Bremen (4:1) sorgten sie für zwei gewaltige Paukenschläge im Fußballoberhaus.

„Es ist schon eine Ehre für Spieler, Verein und Fans, wenn ein Bundesligist bei uns zu Gast ist", blickt KSV-Coach Mirko Dickhaut auf das Spiel. „In erster Linie soll meine Mannschaft etwas aus dem Spiel lernen. Wir wollen uns wacker schlagen und ein zu deutliches Ergebnis für Hannover vermeiden." Dabei ist natürlich auch sein Torwart gefragt. Der hatte seinen zweiten Erstligaeinsatz übrigens am 13. Dezember 2008: Beim 1:1-Unentschieden hieß der Gegner Arminia Bielefeld. Und auf den Zweitligisten aus Ostwestfalen, trifft Morten Jensen mit den Löwen am Montag, 11. Oktober, ab 19 Uhr im Auestadion.

Lars Hofmann / Presseteam
4. Oktober 2010

 

Veröffentlicht: 04.10.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 12.12.2019