Vom Bullen zum Löwen

Noah Jones im Löwen Inside-Interview

Zu Beginn der laufenden Saison wechselte der 20-jährige gebürtige Berliner Noah Jones zu den Löwen und beglückte diese mit mittlerweile vier Saisontoren. Zu Beginn seiner Fußballkarriere stürmte der Angreifer für TB Berlin, dann für den VfL Wolfsburg, ehe er zu RB Leipzig wechselte. Für die Roten Bullen lief er zwei Jahre auf. Doch dann zog es ihn in die Schweiz zu FC Wil, ehe er sich schließlich das Löwen-Trikot überzog.

Kurz vor dem wichtigen Heimspiel gegen Wormatia Worms sprach Löwen-Inside mit ihm über den KSV. Dabei verriert er einen Lieblingsort in der Herkulesstadt: Das ist sein Bett – zur Entspannung liegt er auf der Couch und schaut einen Film.

Wie kam es zu deinem Wechsel und wie hast du dich in die Mannschaft eingefunden?

Mein Wechsel erfolgte zum Ende der Transferperiode, ich habe mich aber sehr schnell in die Mannschaft integrieren können. Alle haben mich super aufgenommen, da waren alle sehr offen.

Leistungstechnisch ist es gerade eine Berg- und Talfahrt - was hat am vergangenen Wochenende beim knappen 1:0-Sieg funktioniert? Welche Bedeutung hat dieser Sieg?

Mit zwei Siegen im Rücken haben wir auf jeden Fall das Selbstbewusstsein. Wir haben gegen Trier bis zur letzten Sekunde gekämpft, jeder hat Gas gegeben. Zum Ende haben wir uns dann mit dem Siegtreffer kurz vor Schluss belohnt. Der Sieg ist für uns natürlich immens wichtig. In der aktuellen Situation brauchen wir jeden Punkt – vor allem auch in Spielen gegen direkte Gegner.

Worms steht lediglich zwei Plätze über euch, hat genauso viele Punkte wie ihr - wie schätzt du eure Chancen ein? Wie geht ihr in das Spiel?

Wir wollen die drei Punkte holen, da gibt es keine andere Ansage. Wir wissen, was wir können und nehmen den Rückenwind aus den vergangenen beiden zwei Spielen mit. Und wir hoffen auf eine tolle Unterstützung von den Rängen.

Tickets gibt es online im Ticketshop, im Fan Point Kassel und an der Tageskasse.

Entweder oder ...

Himbeeren oder Brombeeren?

Nutella mit oder ohne Butter?

Erst in die Verlängerung oder gleich ins Elfmeterschießen?

Krimi oder Komödie?

Kino oder Couch?

Manuel Neuer oder Oliver Kahn?

Das Interview wurde geführt von Celina Lorei.

Veröffentlicht: 18.11.2022

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 01.12.2022