Zum Liveticker

Das medien-team des KSV Hessen Kassel bedankt sich für das Interesse und wünscht noch ein schönes Wochenende.

U14: Gut gespielt und doch verloren

VfL Kassel - KSV Hessen Kassel II 2:1 (0:0)
U14: Gut gespielt und doch verloren

Gut gespielt und doch verloren, so kann man kurz und knapp das Verbandsligaspiel der U14 gegen den VfL Kassel zusammenfassen.

Der Gegner, der komplett aus Spielern des Jahrgangs 2005 bestand, wollte von Anfang an seine körperliche Überlegenheit ausnutzen und setzte unsere Mannschaft sofort unter Druck. Aber auch unsere Mannschaft war von Beginn an hellwach und hielt auch körperlich gut dagegen. Nach ein paar Minuten konnten sich die Löwen vom Anfangsdruck befreien und starteten nun ihrerseits die ersten gefährlichen Angriffe. Es entwickelte sich nun ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die deutlich bessere Spielanlage bei der U14 des KSV lag. Der Gegner versuchte ausschließlich mit langen Bällen seinen gefährlichsten Stürmer in Szene zu setzen. Aber dieser wurde von der Abwehr mit viel Einsatz und ab und zu auch einer Portion Glück neutralisiert. In die Richtung des gegnerischen Tores wurde mutig und zielstrebig gespielt, dass wurde aber leider nicht mit einem Treffer belohnt. So ging man mit einem für beide Seiten verdienten 0:0 in die Pause.

Nach der Pause änderte sich am Gesamtbild der Partie wenig, nur das diesmal zunächst das Schussglück auf unserer Seite war. In der 41. Spielminute war es Henrik Peter, der freigespielt wurde und den Ball aus halblinker Position ins lange Eck zur 1:0 Führung für die U14 schoss. Wütende Angriffe des VfL waren die Folge und die U14 sah sich mehr und mehr in die Defensive gedrückt. Hinten wurde aufopferungsvoll gekämpft und trotzdem nach vorne immer wieder gefährlich gekontert. Leider fehlte hier zumeist die letzte Präzision. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis man dem Druck des Gegners nicht mehr standhalten konnte. In der 59. Minute war es dann soweit. Nachdem der Ball mehrfach nicht aus der gefährlichen Zone befördert werden konnte, fiel er dem gefährlichsten Stürmer des Gegners vor die Füße. Dieser zog aus knapp 16 Metern ab und schoss den Ball in der Winkel. Die U14 ließ sich hierdurch aber nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter mit. Leider wurde das Spiel aber in der 62. Minute vollständig gedreht. Mit einem Sonntagsschuß aus 18 Metern Entfernung, wiederum in den Winkel, ging die Mannschaft vom VfL Kassel mit 2:1 in Führung. Zwar versuchten die Löwen in den verbleibenden Spielminuten noch einmal alles, aber der Ausgleich wollte leider nicht gelingen.

Trotz der Niederlage konnte man unserer Mannschaft aber keinen Vorwurf machen. Sie hat nicht nur kämpferisch stark gespielt, sondern war spielerisch deutlich besser als der Gegner. Ein Unentschieden wäre in jedem Fall gerecht gewesen. Diese Dinge wurden nach dem Spiel auch von Trainer Christian Keppel gegenüber der Mannschaft auch so mit auf den Weg ins Wochenende gegeben.

Es spielten:

Luke Schneider, Ferat Zulbeari, Mika Kahdr, Tom Wagner, Bastian Gessner, Paulina Platner, Tom Endres, Antonio Jozanovic, Laurenz Ries, Jona Kratzenberg, Henrik Peter, Lasse Wicke, Timon Herdt, Luca Helwig, Paul Diehl

Bericht: Michael Busch

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 18.09.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.10.2019