Löwen kämpfen sich im Hessenpokal ein Runde weiter

Löwen kämpfen sich im Hessenpokal ein Runde weiter

VfL Biedenkopf - KSV Hessen Kassel 0:3 (0:1)

Es war der erwartet schwere Pokalfight in Biedenkopf. Trotz dem Verzicht auf mehrere Stammkräfte, um diese zu schonen, kam der KSV Hessen Kassel mit einem 3:0 (1:0) im Hessenpokal weiter.

Der KSV war die gesamte Spielzeit klar überlegen, allerdings kamen die Biedenkopfer auch zu ihren Chancen. Und zwar immer dann, wenn ein langer Ball der Abwehr vorne einen Abnehmer fand. Alles in allem stand die umformierte Abwehr um Maximilian Zunker sehr sicher. Vorne fehlte lange die Genauigkeit bei Flanken und dem letzten Pass. Ein bisschen Ruhe kam in das Spiel des KSV, als Daniele Vesco in der 42. Minute an der Strafraumgrenze gefoult wurde, denn eben selber verwandelte den gegebenen Foulelfmeter in die rechte unter Ecke. Damit ging in die Pause. Die erste Hälfte war aber dieses Mal 23 Minuten länger, da in der 10. Minute der Strom ausfiel.

Nach der Pause machte der KSV weiter Druck, aber es sollte bis zur 80. Minute dauern, bis Daniele Vesco mit seinem zweiten Treffer seiner Mannschaft die nötige Ruhe verschaffte. Zu guter Letzt traf Serkan Durna in der 86. Minute nach einem fantasischen Solo seinerseits, bei dem er 3-4 Spieler aussteigen ließ und dem Torwart mit einem harten Schuss keine Chance ließ.

Aufstellung KSV

Zunker, Kahraman, Döringer (78. Mogge), Rakk, Durna, Vesco (83. Mustapic), Stegmann, Flotho, Springfeld, Najjar, Iksal (78. Feigenspan)

Tore:

0:1 & 0:2 Vesco (42. FE, 80.), 0:3 Durna (86.)

Gelbe Karte:

Durna

Bericht: Stefan Desouki (KSV Medienteam)

Aufstellung

Löwe des Tages

Daniele Vesco (17)
58%
2. 12% Aram Kahraman (6)
3. 8% Mike Feigenspan (34)

Veröffentlicht: 17.11.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 29.11.2021