U12 gewinnt das internationale Pfingstturnier in Lohfelden

U12 gewinnt das internationale Pfingstturnier in Lohfelden

An dem vergangenen Pfingstwochenende nahm unsere U12 an dem sehr gut besetzten internationalen Pfingstturnier in Lohfelden teil. Ein paar der teilnehmenden Mannschaften waren: VfL Wolfsburg, Hannover 96, SC Paderborn, FC ST. Pauli, Blackburn Rovers aus England, FC Kopenhagen aus Dänemark, Besiktas Istanbul aus der Türkei, FC Middlesbrough aus England und noch viele mehr.

In der Vorrunde, die am Pfingstsamstag in Lohfelden ausgetragen wurde, standen uns in der Gruppe D die Mannschaften von Stadion Slaski Chorzow aus Polen, der SG Zimmern-Herrenberg, der 1. FC Schweinfurt und der VfL Bochum gegenüber.

Unsere Mannschaft war von Beginn des Turniers auf der Höhe und lieferte schon im ersten Gruppenspiel gegen den schwersten Gegner in dieser Gruppe, den VfL Bochum eine klasse geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Einsatz ab. Mit ein wenig mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor hätten wir durch drei Großchancen dieses Spiel gewinnen können. So blieb es aber bei einem verdienten 0:0 gegen einen starken Gegner.

In den weiteren Begegnungen der Vorrunde zeigten die Jungs um Paulina eine tolle Vorstellung und so gewannen wir die anderen drei Begegnung auch alle verdient. Das Spiel gegen den 1. FC Schweinfurt durch ein Tor von Jona 1:0, das Spiel gegen Zimmern-Herrenberg mit den Toren von Emil, Antonio und Jona mit 3:0 und das letzte Vorrundenspiel gegen Station Slaski Charzow durch Tore von Jona, Antonio, Henrik, 2 x Nico R. und Tom mit 6:0.

So beendeten wir am Samstag die Vorrunde als Tabellenerster vor dem VfL Bochum. Das erste Spiel für die Champions-Runde wurde noch am Samstag ausgetragen. Hier hieß unser Gegner SpVgg Oberrad. Auch hier zeigte unsere Mannschaft wieder, was für einen tollen Fußball sie spielen kann und dominierten das Spiel und den Gegner und kamen zu einem nie gefährdeten 2:0 Sieg durch zwei Tore von Emil.

Am Pfingstsonntag ging es um 9:00 Uhr weiter in Lohfelden. Die weiteren Gegner in der Gruppenphase der Champions-Runde hießen KSV Baunatal, HB Köge aus Dänemark, 1. FC Königsstein und Neckarsulmer SU.

Wir starteten gleich mit dem Derby gegen den KSV Baunatal. Dies war natürlich für unsere Jungs kein unbekannter Gegner. Trotz allem gingen wir wieder konzentriert und mit Einsatz in diese Begegnung. Das Spiel wurde von Beginn an dominiert und auch verdient durch 2 Tore von Emil mit 2:0 gewonnen.

In den weiteren Begegnungen der Gruppenphase gab es zwei verdiente Siege, ein 2:0 durch Tore von Louis und Jona gegen HB Köge aus Dänemark und ein 1:0 durch ein Tor von Henrik gegen den 1. FC Königsstein. Im letzten Gruppenspiel mussten wir uns dann den Neckarsulmer SU mit 0:2 geschlagen gegeben. Dies waren auch die beiden einzigen Gegentore in der regulären Spielzeit in dem gesamten Turnier, die unsere Mannschaft hinnehmen musste.

So wurden die Jungs um Paulina in der Gruppe zweiter hinter dem Neckarsulmer SU und erreichten dadurch das Viertelfinale. Dies war schon ein riesengroßer Erfolg für unsere U12, wenn man bedenkt, wie hochklassig dieses Turnier besetzt war. Es sollte aber noch weiter gehen.

Im Viertelfinale stand uns die Mannschaft von Hannover 96 gegenüber. Wir gerieten schon früh durch ein abseitsverdächtiges Tor mit 0:1 in den Rückstand. Unsere Mannschaft gab sich aber nicht auf und fing an, das Spiel und den Gegner zu kontrollieren. So gelang Jona durch einen tollen Sololauf von der Mittellinie an das schwer umjubelte 1:1. So blieb es auch bis zum Ende der regulären Spielzeit, so dass die Entscheidung vom Siebenmeterpunkt erfolgen musste. Hier zeigten unsere Schützen Nervenstärke und wir gewannen durch die verwandelten Elfmeter von Nico R., Antonio und Joshua das Siebenmeterschießen mit 3:2. So standen wir im Halbfinale und der Traum ging weiter.

Im Halbfinale hieß nun der Gegner FC St. Pauli, die sich bereits mit einem 1:0 gegen den VfL Wolfsburg durchgesetzt hatten. Wie schon durch den Namen zu erwarten, war es ein sehr starker Gegner. Unsere Jungs um Paulina zeigten wieder eine sehr gute kämpferische Leistung und ließen dadurch kaum eine Torchance zu. So endete dieses Halbfinale nach regulärer Spielzeit 0:0. Also musste auch hier wieder die Entscheidung vom Punkt erfolgen. Für uns trafen Nico R. und Antonio. Den letzten entscheidenden Elfmeter vom FC St. Pauli hielt unser Torwart Joshua mit einer richtigen Glanzparade und so gewannen wir auch das Halbfinale mit 2:1.

Unsere U12 war nun am Ende ihrer Träume angelangt. Keiner hätte zu Beginn des Turnieres mit dem Finaleinzug gerechnet. Aber durch eine sehr starke Leistung über das komplette Turnier stand unsere Mannschaft nun verdient im Finale gegen Besiktas Istanbul aus der Türkei. Unser Trainerteam motivierte die Mannschaft noch einmal vor dem Finalspiel. Man merkte allen Spielern den absoluten Willen an, auch noch dieses Spiel zu gewinnen. Die körperlich sehr groß geratenen Spieler von Besiktas machten uns durch lange Bälle das Leben schwer. Aber die Abwehr um Paulina, die wieder ein sehr starkes Spiel machte, ließ über die kompletten 20 Minuten keine nennenswerte Chance zu. Auf der Gegenseite kamen wir an den körperlich überlegenen Abwehrspieler der Türken kaum vorbei und konnten uns auch keine Torchance erarbeiten. So blieb auch das Finalspiel am Ende 0:0, sodass auch hier wieder die Entscheidung per Siebenmeter fallen musste. Dieses Siebenmeterschießen war wirklich eine richtige Nervensache für die Spieler und die Zuschauer. Für uns trafen Nico R., Antonio, Joshua und Paulina. Nun lag es an Luke, der bei diesem Siebenmeterschießen für uns im Tor stand. Der letzte Schütze von Besiktas war dran. Luke zeigte eine tolle Reaktion und hielt den alles entscheidenden Siebenmeter. Nun gab es für die Spieler und die Fans kein Halten mehr.

Unsere U12 gewann das internationale U12-Pfingsturnier in Lohfelden. Dies war auch das erste Mal seit Austragung des Turniers, dass der Pokal in Nordhessen blieb.

Jungs und Paulina, wir sind absolut stolz auf euch! Dies war eine hervorragende Mannschaftsleistung.

Es spielten:

Joshua (2), Luke, Jona (5), Emil (5), Nico R. (5), Tom (1), Louis (1), Ludger, Henrik (2), Paulina (1), Timon, Antonio (5), Nedim, Franco und Basti

Bericht: Sebastian Blumenstein
Bilder: Sascha Kersting

Bildergalerie

Bildergalerie

Veröffentlicht: 27.05.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 03.06.2020