Zum Liveticker

Freistoss Koblenz aus 40 Metern halbrechts. Der Ball kommt lang und Döringer klärt den Ball per Kopf. Und noch ein Freistoss hinterher. Gröteke klärt im 5er mit den Fäusten.

KSV holt Punkt bei starken Elversbergern

SV 07 Elversberg - KSV Hessen Kassel 0:0 (0:0)

Super, Ihr Löwen! Beim Meisterschaftsfavoriten SV Elversberg erkämpfte sich der KSV Hessen am Samstagnachmittag ein 0:0-Unentschieden. Bei den ohnehin stark ersatzgeschwächten Nordhessen musste auch noch Abwehrchef Hendrik Starostzik nach dem Aufwärmen passen. Stark beim KSV: Torwart Nicolas Gröteke, der einige gute Gelegenheiten der Gastgeber entschärfen konnte. 

Nun also auch Hendrik Starostzik, der die lange Verletzungsliste der Löwen erweiterte. Trainer Tobi Damm beorderte Kapitän Frederic Brill in die Verteidigung, Moritz Flotho rutschte in die Startelf. Der Übersicht halber die verletzten und kranken Spieler: Tim Brandner, Kevin Nennhuber, Alexander Mißbach, Leonardo Zornio, Marco Dawid, Steven Rakk, Serkan Durna, Brian Schwechel und Maximilian Zunker.

Der nur mäßig in die Saison gestartete Meisterschaftsanwärter begann wie erwartet offensiv und mit viel Wucht: In der 2. Minute Luca Schnellbacher knapp neben das Tor, dann Maurice Neubauer aus der Distanz (13.), erneut Schnellbacher und Elie Laprevotte mit einer Doppelchance  (14.) und in der 22. Minute Israel Suero Fernández. Immer wieder war Löwentorwart Nicolas Gröteke gefordert, der beim Elversberger Anfangswirbel kühlen Kopf behielt. Auch gegen Manuel Feil, der es nach etwas mehr als einer halben Stunde aus der Distanz probierte, konnte der Löwen-Torwart abwehren. Die Gäste lösten sich gegen Ende der ersten Halbzeit etwas vom Druck der SVE und hatten kurz vor dem Seitenwechsel eine richtig gute Gelegenheit: In der 44. Minute zog Jascha Döringer aus 15 Metern ab, Elversbergs Torwart Frank Lehmann wehrte den Ball aber mit einer guten Flugparade ab.

In der zweiten Halbzeit bekamen die Löwen die Partie immer besser in den Griff, die Chancen für die Saarländer wurden weniger. Im Gegenteil: In der Schlussphase war es der KSV, der durch einen Distanzschuss von Ingmar Merle für Torgefahr sorgte (79.).

Weiter geht es bereits am Dienstagabend (14.September) mit dem absoluten Klassiker gegen den OFC. Der Spielbeginn im Auestadion ist um 18:30 Uhr.

Oliver Zehe

SV Elversberg - KSV Hessen  0:0 

KSV: Gröteke - Merle, Brill, Springfeld, Najjer - Kahraman - Flotho, Döringer (88. Fischer), Vesco (57. Suntrup), Iksal (65. Stendera)- Mogge.

Tore: Keine

SR: Satriano (Zell im Wiesental). Z: 1.125

GK: Dragon, von Piechowski - Brill, Döringer, Vesco, Iksal, Mogge

Das ganze Spiel zum Nachhören:

Aufstellung

Löwe des Tages

Paul Stegmann (23)
60%
2. 28% Nicolas Gröteke (12)
3. 3% Marcel Fischer (9)

Video

Veröffentlicht: 11.09.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.09.2021