Löwen trauern um Peter Meyer-Tonndorf

Löwen trauern um Peter Meyer-Tonndorf

FrĂŒherer Vereinschef verstorben

Er war in den "goldenen" achtziger Jahren Vorstandschef des KSV Hessen Kassel. Nun ist er am Dienstag im Alter von 88 Jahren verstorben: Peter Meyer-Tonndorf, von allen nur kurz "MT" genannt.

Seine Wahl zum Vorstandssprecher - so die damals offizielle Bezeichnung - war im Juni 1984 eine dicke Überraschung beim KSV. Peter Meyer-Tonndorf war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal erst zwei Wochen Mitglied bei den Löwen. Mit ihm an der Vereinsspitze verpassten die Nordhessen ein Jahr später haarscharf den Sprung in die 1. Bundesliga. Am letzten Spieltag der Saison 1984/85 verlor der KSV vor fast 60.000 Zuschauern 0:2 beim 1. FC Nürnberg und rutschte vom ersten auf den vierten Tabellenplatz zurück. Peter Meyer-Tonndorf fuhr mit dem Mannschaftsbus nach Kassel zurück und war richtig angefressen. So wie alle anderen auch im Bus. Ein halbes Jahr später traf er seine vielleicht folgenreichste Entscheidung: Mitten in der Winterpause trennte sich der Verein von Erfolgstrainer Jörg Berger und holte Rudi Kröner zurück, mit dem die Löwen sechs Jahre zuvor in die zweite Liga aufgestiegen waren. Doch die Rückkehr von Kröner funktionierte nicht. Die Zuschauerzahlen gingen dramatisch in den Keller, die besten Spieler mussten verkauft werden und anstatt in der Bundesliga gegen Bayern München zu spielen, rutschten die Löwen 1987 in die Oberliga Hessen ab. 1989 gelang nochmal der Aufstieg in die zweite Bundesliga, bevor 1990 der endgültige Absturz in die Tiefen des Amateurfußballs folgte. Zu diesem Zeitpunkt beendete "MT" sein Ehrenamt bei den Löwen. Meyer-Tonndorf war aber nicht nur Funktionär, er war auch viele Jahre ein wichtiger Sponsor. Denn "MT" war auch einflussreicher Unternehmer. "Sein" Schriftzug "Hansa-Gebäudereinigung" zierte einige Zeit das Trikot des KSV Hessen.

Meyer-Tonndorf kam 1935 in Kassel zur Welt und wuchs in Gieselwerder auf. Sein Vater war Jurist, die Mutter Lehrerin. "MT" wurde jung Kaufmann und war rasch geschäftsführender Gesellschafter von einigen Dienstleistungsunternehmen in Nordhessen. Seine Liebe gehörte zunächst dem Feldhandball, aber auch Fußball faszinierte Meyer-Tonndorf, der sich seit seiner Jugend dem KSV Hessen verbunden fühlte.

Der KSV Hessen trauert um seinen langjährigen Vorsitzenden und spricht hiermit seiner Familie sein Beileid aus.

Oliver Zehe

Veröffentlicht: 01.02.2024

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 26.02.2024