Zum Liveticker

Der KSV Hessen Kassel bedankt sich fĂŒr das Interesse und wĂŒnscht noch ein schönes Wochenende.

Löwen reisen zur SG Barockstadt Fulda-Lehnerz

Freitag, 15. MĂ€rz 2024, 19:00 Uhr: SG Barockstadt Fulda-Lehnerz - KSV Hessen Kassel

Nach dem wichtigen 1:0-Sieg am vergangenen Samstag gegen das Topteam aus Hoffenheim, wartet am Freitagabend eine weitere schwere Aufgabe für die Löwen bevor. Um 19:00 Uhr empfängt unter Flutlicht im Fuldaer Stadion, das z.Zt. runderneuert wird, die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz den KSV Hessen Kassel. Der hessische Nord-Ost-Vergleich der beiden Regionalligisten verspricht wie immer, wenn beide Teams aufeinander treffen, Spannung und Leidenschaft.

So wird es auch am Freitagabend sein, denn die Gastgeber spielen bislang eine ausgezeichnete Saison und stehen nicht zu Unrecht mit 40 Zählern auf dem vierten Tabellenplatz.

Trainer Sedat Gören ist natürlich mit dem aktuell Erreichten sehr zufrieden und sieht seine Mannschaft im Vergleich zur letzten Saison start verbessert, nicht zuletzt dank der Neuzugänge wie z.B. Moritz Dittmann und Marius Köhl, der bereits elf Treffer vorweisen kann und bislang bester Fuldaer Torschütze ist. Ein weiterer Eckpfeiler der Mannschaft ist der ehemalige Holländische Erstligaspieler Clint Essers, der der Abwehr den nötigen Halt gibt. Nur 24 Gegentore sprechen für sich.

Das Hinspiel gewannen die Löwen im Auestadion knapp mit 2:1 durch Tore von Thomas Gösweiner und Noah Jones. Daran und vor allem an die zuletzt gezeigten guten Leistungen will Alexander Kiene mit seiner Mannschaft auch in Osthessen anknüpfen und weiter fleißig Punkte sammeln, um die Abstiegszone hinter sich zu lassen.

Dass die Löwen jeden schlagen können, haben sie einmal mehr am vergangenen Spieltag bewiesen, denn mit einer bravourösen Leistung haben sie den favorisierten Gästen der TSG Hoffenheim II beim 1:0-Sieg die zu vergebenden Punkte abgeluchst und sind dadurch auf den elften Tabellenplatz hochgerückt.

Aber Vorsicht, denn zwischen dem Neunten der Tabelle, dem Bahlinger SC und dem FSV Frankfurt als Fünfzehnten, liegen gerade einmal zwei Punkte. Da ist es eminent wichtig, jeden verfügbaren Zähler mitzunehmen, zumal in den restlichen elf Spieltagen noch einiges passieren kann und die Konkurrenz natürlich auch punkten möchte.

Maurice Springfeld wird wegen der 5. gelben Karte morgen nicht mithelfen können in Fulda erfolgreich zu sein, aber dafür ist Sercan Sararer nach seiner Sperre wieder mit dabei. Ebenfalls im Kader wird nach langer Leidenszeit Hendrik Starostzik sein, der endlich wieder einsatzbereit ist.

Die Vorfreude auf das Prestigeduell gegen die SG Barockstadt ist also groß, dementsprechend wird auch die Unterstützung durch die Löwen-Fans wieder enorm sein. Die Mannschaft freut sich auf euren Support. Wer die Reise nach Fulda nicht antreten kann, wird über den Spielverlauf wie immer bestens im Liveticker oder über unser kostenfreies Loewen.TV-Liveradio unterrichtet. Bei LEAGUES gibt es zudem einen Livestream (6,99 Euro).

Euer Klaus Bachmann vom Medienteam

Veröffentlicht: 14.03.2024

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.04.2024