Zum Liveticker

Das medien-team des KSV Hessen Kassel bedankt sich für das Interesse und wünscht noch ein schönes Wochenende.

KSV Hessen Kassel trennt sich von Trainer Dietmar Hirsch

Der KSV Hessen Kassel e.V. gibt bekannt, dass Cheftrainer Dietmar Hirsch am Dienstagabend beurlaubt wurde. Die Leitung der Mannschaft übernimmt der bisherige Co-Trainer Tobias Damm.

Nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen haben die Gremien des KSV Hessen Kassel nach intensiver Aufarbeitung, sowie in den letzten Wochen zahlreich geführten Gesprächen, einstimmig entschieden, die Zusammenarbeit mit Dietmar Hirsch mit sofortiger Wirkung zu beenden. „Die Zielsetzung zu Saisonbeginn war klar auf den Aufstieg in die Regionalliga ausgelegt. Wir müssen aktuell jedoch eine deutliche Zielabweichung feststellen und nun entsprechende Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt ziehen“, kommentiert KSV-Vorstand Jens Rose.

„Wir haben uns vor Saisonbeginn gemeinsam als Vorstand und Aufsichtsrat auf den Weg gemacht, den nächsten Schritt hin zu mehr sportlichen Erfolg einzuleiten– das Ziel lautete ganz klar Aufstieg. Wir müssen nun leider feststellen, dass die bisherigen Ergebnisse nicht mit unserer Zielsetzung übereinstimmen. Dazu zählen zum einen das frühe Ausscheiden im Hessenpokal sowie vor allem die schwankenden Leistungen in der Hessenliga. Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschieden, die Zusammenarbeit mit Dietmar Hirsch zu beenden“, ergänzt KSV-Aufsichtsratsvorsitzender Enrico Gaede.

Unterstützt wird Damm bei seiner neuen Aufgabe vom bisherigen Co-Trainer der zweiten Mannschaft des KSV Hessen, Sebastian Busch.

„Tobias Damm und Sebastian Busch haben diesen Herbst ihre Trainerausbildung erfolgreich abgeschlossen. Tobias Damm steht für uns für die Ruhe und Besonnenheit, um die Verunsicherung in der Mannschaft zu beseitigen. Sebastian Busch für die Mentalität und den Einsatz, den die Mannschaft auf dem Platz zeigen wird. Beide sind regional verwurzelt und eng mit dem KSV verbunden - diese Identifikation mit dem Verein benötigen wir jetzt. Wir wollen mit dieser Entscheidung Kräfte freisetzen und einen neuen Impuls geben, um den Anschluss in der Tabelle nicht vollends zu verlieren“, ergänzt Jens Rose.

Der KSV Hessen Kassel bedankt sich bei seinem bisherigen Trainer Dietmar Hirsch und wünscht ihm für seine weitere sportliche Zukunft viel Erfolg.

Veröffentlicht: 09.10.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.10.2019