U17 verpasst deutlichen Sieg gegen JFV Fulda

KSV Hessen Kassel - JVF Viktoria Fulda 2:2 (1:2)
U17 verpasst deutlichen Sieg gegen JFV Fulda
<p>Die U17 des KSV&nbsp;Hessen Kassel musste sich nach toller 1. Halbzeit mit einem 2:2 gegen schwache Fuldaer begn&uuml;gen und haben in der Fu&szlig;ball Hessenliga weiter drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.</p>

„Das waren die besten 35 Minuten meiner Mannschaft“, sagte Trainer Claus Schäfer über die Anfangsphase. Heraus sprang aber nur das 1:0 durch Ioannis Mitrou (23.). Roman Werner, Luca Wendel und wiederum Ioannis Mitrou verpassten weitere klare Chancen, um das Ergebnis zu erhöhen. Umso bitterer, wie die Kasseler den Ausgleich kassierten. Aus KSV-Sicht fiel es nämlich aus dem Abseits heraus (38.). Der Linienrichter zeigte Abseits an, doch der unsicher wirkende Schiedsrichter überstimmte seinen Assistenten und entschied zum Entsetzen der Kasseler auf Tor. Dies war nicht die einzige Unstimmigkeit beim Schiedsrichtergespann an diesem Nachmittag.  Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gelang Fulda sogar die Führung (40.). Statt mit einer deutlichen Führung ging man nun mit einem Rückstand in die Pause. Kaum zu glauben, aber wahr.

In der Kabine war die Anspannung deutlich zu merken, doch das Trainergespann musste kaum einwirken, denn die Mannschaft pushte sich ganz von selbst und wollte das Spiel noch drehen. In der 60. Minute der verdiente Ausgleich zum 2:2 durch Christoph Michel, der nach einem Foulspiel an Ogechika Heil den fälligen Strafstoß sicher verwandelte. Kurz vor Schluß noch die beste Chance zum Sieg, doch den Kopfball von Erwin Lehn holte der Fuldaer Torhüter aus dem Dreieck und verhinderte somit die Niederlage seiner Mannschaft. "Wir können nicht zufrieden sein mit dem Ergebnis, mit der Art wie die Jungs gekämpft und gespielt haben jedoch schon", so Co Trainer Aydin Gür, "Fulda hatte hinten raus sogar noch Möglichkeiten, von daher geht das 2:2 in Ordnung.

Aufstellung: Kelb – Lehn, Urban, Wendel, Koch (57. Stang) – Michel – Eysel, Berninger-Bosshammer (78. Twardon), Mitrou (75. Baykan), Heil – Werner (68. Rahmani)

 

Bericht: Claus Schäfer

Aufstellung

Veröffentlicht: 09.12.2015

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.07.2019