Hessenderby im Auestadion: KSV empfängt am Samstag FSV Frankfurt

Samstag, 10. Dezember 2022, 14:00 Uhr: KSV Hessen Kassel - FSV Frankfurt

Das war wohl nichts mit dem ersten vorgezogenen Weihnachtsgeschenk, das die Löwen aus Koblenz mitbringen wollten. Nach einer dürftigen Leistung beim Schlusslicht, standen sie nach einem 1:2 und 94 eher schwachen Minuten, ohne den erhofften Sieg da und müssen nun am kommenden Samstag gegen den FSV Frankfurt einen erneuten Anlauf nehmen, um vor der Winterpause Punkte einzufahren. Tickets für das Spiel gibt es an der Tageskasse. 1,- Euro günstiger geht es im Ticketvorverkauf im Fan Point Kassel sowie online im Ticketshop des Vereins.

Das Hessenderby gegen den FSV steht unter ungleichen Vorzeichen. Die Bornheimer möchten klammheimlich ins obere Tabellendrittel vorstoßen und da ist für sie jeder Punkt hilfreich. Sie sind aktuell weiter als die Löwen und bewegen sich in den Tabellenregionen, in denen der KSV zum Schluss der letzten Saison zu finden war. Mit 31 erzielten Treffern ist die Offensive der herausragende Mannschaftsteil, daher sollte am Ende der Saison für sie ein Platz im oberen Mittelfeld realisierbar sein. Die Löwen indes müssen sich mächtig strecken, um nicht wieder unter den Strich - sprich auf einen Abstiegsplatz - zu rutschen und die gute Serie vom November zu verspielen.

Immer wieder gibt es - wie zuletzt in Koblenz - Situationen im Spiel, wo die Genauigkeit bei Standards und auch im Passspiel fehlte, Bälle in aussichtsreichen Positionen verloren gingen, es also oft an der nötigen Konzentration mangelte. Dass die Mannschaft es besser kann, hat sie in dieser Saison z.B. bei den beiden 2:0-Siegen gegen VfB Stuttgart und Steinbach-Haiger bestens bewiesen und die Fans damit begeistert. Insbesondere konnte sie auch in vielen Begegnungen durch Kampf und Einsatzwillen überzeugen.

Darauf wollen sich die Löwen morgen besinnen, gegen den FSV die zuletzt ausgezeichnete Heimbilanz ausbauen und den Anschluss an das untere Mittelfeld herstellen. Für mehr defensive Stabilität dürfte dann wieder das Duo Frederic Brill und Kevin Nennhuber sorgen, die in den Kader zurückkehren. Ausfallen wird neben den bekannten Langzeitverletzten Aram Kahraman, der sich im Training am Knöchel verletzt hat.

Wir freuen uns auf ein packendes, spannendes aber faires Hessenderby und hoffen, dass wir uns am Ende gemeinsam mit den Löwen über drei Punkte freuen dürfen.

Wer nicht dabei sein kann, hat natürlich wie immer die Möglichkeit, das Spiel per Liveticker oder Livevideo über sporttotal.tv zu verfolgen.

Euer Klaus Bachmann vom Medienteam

Veröffentlicht: 09.12.2022

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 07.02.2023