Löwen verlieren 0:1 beim FC Gießen

FC Gießen - KSV Hessen Kassel 1:0 (0:0)

Mit leeren Händen fuhr der KSV Hessen aus Gießen nach Hause. Nach neunzig intensiven Minuten verloren die Löwen mit 0:1, dass einzige Tor des Tages erzielte Ko Sawada eine Viertelstunde vor Spielende für die Mittelhessen. Der KSV, aber auch die Gießener verpassten zahlreiche gute Gelegenheiten, alleine Torwart Nicolas Gröteke vereitelte drei ausgezeichnete Chancen für die Gastgeber. In der Nachspielzeit wurde dem KSV ein Foulelfmeter verweigert, zuvor kam Maurice Springfeld im FCG-Strafraum zu Fall.

Der KSV startete mit der Mannschaft, die zuletzt gegen Aalen stark gespielt aber verloren hat. Auf der Bank blieben u.a. zunächst Marcel Fischer, Serkan Durna und Jascha Döringer.

Beide Mannschaften begannen stürmisch, alleine in den ersten 20 Minuten gab es mehrere Großchancen auf beiden Seiten. Für den KSV vergaben Brian Schwechel, sein Schuss wurde von Ex-Löwe Ben-Luca Fisher von der Linie gekratzt (8.) und zweimal Jon Mogge, der im letzten Moment von Torwart Frederic Löhe (12.) und Fisher gestoppt wurde (19.). Auf der anderen Seite trafen Takero Ito (9.) und Ex-Profi Michael Fink (21.) nur das Aluminium. Mitte der ersten Spielhälfte beruhigte sich die Partie, bevor der FCG kurz vor der Pause nochmal mächtig Druck machte und Gröteke gegen einen Schuss von Donny Bogicevic klären musste (42.).

Der zweite Durchgang war dann nicht mehr ganz so wild, dennoch hatten beide Seiten ihre Gelegenheiten. Stark beim KSV Torwart Nicolas Gröteke, der in der 65. Minute erneut gegen den frei stehenden Bogicevic retten musste. Nach zwei aufeinander folgenden Ecken für den KSV die Entscheidung: Der Ball wurde abgefangen, Gießen konterte und Ko Sawada traf - der bittere k.o. für die Löwen eine Viertelstunde vor Spielende. In der Nachspielzeit kam der aufgerückte Innenverteidiger Maurice Springfeld im Strafraum der Gastgeber zu Fall - doch die Pfeiffe von Schiedsrichter Mario Hildenbrand blieb stumm.

Beim FCG kam in der Schlussphase Louis Münn in die Partie, dessen Vater Volker in den achtziger Jahren ein herausragender Außenverteidiger beim KSV Hessen in der zweiten Bundesliga war.

Am kommenden Freitag geht zum Rückrundenauftakt nach Steinbach-Haiger, Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Oliver Zehe

FC Gießen - KSV Hessen  1:0 (0:0)

Gießen: Löhe -Fisher, Fink, Sarr, Lo Scrudato (88. Münn) - Sawada (88. Birol), Trkulja — Owusu (81. Reithmeir), Bogicevic, Takehara - Itoi (67. Öztürk).

KSV: Gröteke - Najjar, Starostzik, Springfeld, Mißbach (77. Kahraman) - Brill, Schwechel (85. Rakk) - Flotho (65. Fischer), Vesco , Feigenspan (77. Döringer) - Mogge (65. Durna). 

SR: Hildenbrand (Frankfurt a. M.) Z: 520

Tor: 1:0 Sawada (75.). 

GK: Itoi, Fisher / Springfeld, Mißbach

Das Auswärtsradio zum Nachhören

Aufstellung

Löwe des Tages

Lukas Iksal (33)
53%
2. 30% Nicolas Gröteke (12)
3. 6% Alexander Mißbach (2)

Veröffentlicht: 20.11.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 29.11.2021