Zum Liveticker

Standesgemäß mit 6:0 zieht der KSV Hessen Kassel ins Krombacher Kreispokal-Halbfinale ein. Die FSK Vollmarshausen konnte zunächst noch mithalten, spätestens ab der Zwei-Tore-Führung war es aber eine klare Angelegenheit für den Favoriten. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch einmal auf das Derby gegen den KSV Baunatal am Ostermontag, 22. April hinweisen. Um 15 Uhr startet das Spiel im hoffentlich ausverkauften Auestadion. Karten gibt es noch im Ticketshop ( https://tickets.ksv-hessen.de/produkte/231-tickets-ksv-hessen-kassel-ksv-baunatal-auestadion-kassel-am-22-04-2019 ), bei den bekannten Vorverkaufsstellen und am Spieltag an den Kassen auf dem Vorplatz des Auestadions.

Keeper kommt von Wehen-Wiesbaden

Domaschke neuer Schlussmann Der KSV Hessen Kassel hat eine neue Nummer eins verpflichtet: Von Wehen-Wiesbaden wechselt Erik Domaschke nach Nordhessen.

Der Schlussmann absolvierte bereits 31 Spiele als Torwart in der 3. Liga für den SV Wehen-Wiesbaden, sowie 56 Spiele in Regionalliga für Wehen-Wiesbaden II und Bayer Leverkusen II. „Ich kenne Erik schon länger. Er ist ein absolut talentierter Torwart, der uns sehr verstärken wird“, freut sich Trainer Christian Hock über den 25-jährigen Neuzugang. Alle Leistungsdaten zu Erik Domaschke: http://www.transfermarkt.de/de/erik-domaschke/leistungsdatenverein/ spieler_19072.html Torsten Pfennig, Presseteam

Veröffentlicht: 20.06.2011

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 19.04.2019