Zum Liveticker

Standesgemäß mit 6:0 zieht der KSV Hessen Kassel ins Krombacher Kreispokal-Halbfinale ein. Die FSK Vollmarshausen konnte zunächst noch mithalten, spätestens ab der Zwei-Tore-Führung war es aber eine klare Angelegenheit für den Favoriten. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch einmal auf das Derby gegen den KSV Baunatal am Ostermontag, 22. April hinweisen. Um 15 Uhr startet das Spiel im hoffentlich ausverkauften Auestadion. Karten gibt es noch im Ticketshop ( https://tickets.ksv-hessen.de/produkte/231-tickets-ksv-hessen-kassel-ksv-baunatal-auestadion-kassel-am-22-04-2019 ), bei den bekannten Vorverkaufsstellen und am Spieltag an den Kassen auf dem Vorplatz des Auestadions.

Derbykracher: Erster Neuzugang für die Löwen

Hasan Pepic kommt von Paderborn II

Der KSV Hessen Kassel hat pünktlich vor dem Derby gegen den KSV Baunatal (heute, 19 Uhr) seinen ersten Neuzugang für die neue Saison verpflichtet: Von der U23 des SC Paderborn wechselt Hasan Pepic zu den Nordhessen.

Der gebürtige Montenegriner ist ein variabler Mittelfeldspieler und soll für kreative Akzente sorgen. Vor seinem Wechsel nach Paderborn war Pepic bereits bei Dynamo Dresden und Juventus Turin unter Vertrag, musste aufgrund der Ausländerregelung von nicht EU-Angehörigen die Serie A aber wieder verlassen und kam so über Reutlingen nach Paderborn. „Hasan ist ein Spieler, der uns sofort weiterhilft. Wir freuen uns, dass er sich für den KSV entschieden hat“, so Cheftrainer Matthias Mink über den erst 22-Jährigen. Pepic spielte in der Jugend unter anderem in der Bundesliga für die U17 und U19 vom VfB Stuttgart, bevor es ihn zum KSC zog. Dort war der 1,83 Meter große Mittelfeldspieler sowohl in der A-Jugend Bundesliga, als auch für die U23 aktiv. Nach der Vertragsverlängerung von Tobias Damm vor zwei Wochen, ist Hasan Pepic nun bereits der 16. Spieler im Kader der neuen Saison.

 

Torsten Pfennig, Geschäftsstellenleiter

Veröffentlicht: 31.03.2015

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 19.04.2019