Frauen verlieren Derby

Frauen verlieren Derby

TSV Jahn Calden II - KSV Hessen Kassel 3:1 (1:0)

Im letzten Saisonspiel für dieses Jahr müssen sich unsere Frauen mit 3:1 bei der Reservemannschaft des TSV Jahn Calden geschlagen geben.

Dabei war man mit hohen Erwartungen in die Partie gegangen und unsere Frauen kamen zunächst gut ins Spiel. Bereits in den Anfangsminuten erspielten sie sich über Außen gute Chancen. So hätte es nach 10 Minuten bereits 2:0 für unsere Löwinnen stehen können. In der 14. Spielminute musste dann leider das erste Mal gewechselt werden. Lena Krause konnte verletzungsbedingt nicht weiter spielen und Franziska Koch wurde gebracht. In den weiteren Minuten erspielten sich unsere Löwinnen erneut gute Chancen, sodass es mit etwas Kaltschnäuzigkeit durchaus 4:0 hätte stehen können. Doch die Gastgeberinnen waren auf der anderen Seite alles andere als harmlos. Immer wieder versuchen sie die Bälle in die Schnittstellen der Kasseler Abwehr zu spielen. Unsere Löwinnen konnten das aber bis zur 32. Spielminute gut unterbinden. Dann wurde den KSV-Frauen ein Stellungsfehler zum Verhängnis und Calden nutze eben diesen um mit 1:0 in Führung zu gehen. Bis zur Halbzeit fanden die Gastgeberinnen immer besser ins Spiel und unsere Löwinnen verloren den Faden.

So nahm man sich vor die zweiten 45 Minuten wieder mehr Druck aufzubauen und schnell den Ausgleich zu erzielen. In der 50. Spielminute fiel dann auch ein Tor, allerdings auf der anderen Seite. Nach einer Ecke waren unsere Löwinnen zu weit weg vom Gegner und so erzielten die Caldenerinnen das 2:0. Dennoch gaben unsere Frauen nicht auf, weiterhin erspielten sie sich gute Chancen. Doch meistens war der letzte Schritt zu langsam oder der Pass zu ungenau. In der 72. Spielminute wurde Carolin Himmelreich für Gianna Zachan eingewechselt und fünf Minuten später folgte Lena Ghebreselasie für Isabell Vieira. Das ergab einige Umstellungen. Die ursprüngliche 4er Kette wurde aufgelöst und auf eine 3er Kette umgestellt. Das brachte in der 86. Spielminute den nötigen Erfolg. Katrin Sirringhaus bekam den Ball durchgesteckt, setze sich gegen ihre Gegenspielerin durch und versenkte den Ball zielsicher im Tor. So blieben unseren Löwinnen noch vier Minuten zum Ausgleich. Doch zwei Minuten später nutzen die Gastgeberinnen einen erneuten Stellungsfehler und erzielten das 3:1. Auch in den letzten Minuten gaben unsere Frauen nicht auf, doch die Zeit reichte nicht mehr für ein Remis.

Fazit: Eine bittere und durchaus vermeidbare Niederlage zum Jahresende lässt unsere Frauen auf dem 6. Tabellenplatz überwintern. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison lassen sie unnötig Punkte liegen. Jetzt heißt es mit voller Konzentration an die Vorbereitung für die Rückrunde zu gehen.

Tore: 1:0 (32.) Alina Mickan, 2:0 (50.) Anna Sophie Scholinz, 2:1 (86.) Katrin Sirringhaus, 3:1 (88.) Lara Oceana Piebrock

Es spielten: Kim Osuzd – Alina Weiß, Lisa Lattermann, Katrin Sirringhaus, Alina Diehl – Sophia Hamel, Sophie Mason – Gianna Zachan (ab 72. Carolin Himmelreich), Viviane Munsch, Lena Krause (ab 14. Franziska Koch) – Isabell Vieira (ab 77. Lena Ghebreselasie)

Vorschau: Die Saison ist für dieses Jahr zwar zu Ende, doch der Hessenpokal steht noch an. Am kommenden Samstag reisen unsere Frauen zum Verbandsligisten 1. FC Mittelbuchen um die erste Runde im Hessenpokal zu bestreiten. Anstoß ist um 14 Uhr auf dem Rasenplatz in Mittelbuchen.

Bericht: LL

Veröffentlicht: 12.11.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 19.01.2019