Menü öffnen
VERLAUF
Löwen zu Gast beim SV Waldhof Mannheim
Startseite
Liveticker
VfB Stuttgart
KSV Hessen Kassel
1:0
Löwen zu Gast beim SV Waldhof Mannheim

Löwen zu Gast beim SV Waldhof Mannheim

Endlich mal wieder ein Erfolg für den KSV! Der deutliche und souveräne 4:1-Pokalsieg am Mittwochabend in Willingen tat allen Löwen gut, sodass die Mannschaft von Trainer Tobias Cramer am Samstag (14 Uhr) mit neuem Selbstvertrauen und mit neuer Zuversicht beim SV Waldhof Mannheim antreten kann.

Ein weiterer Aspekt spricht für den KSV Hessen: Die Mannschaft kann den SV Waldhof Mannheim besiegen! Bereits Ende Juli, am ersten Spieltag der damals noch jungen Saison, gelang den Löwen ein eindrucksvoller 2:1-Erfolg vor mehr als 4.000 begeisterten Zuschauern im Auestadion. Ein Triumph, der auch für das Spiel am Samstagnachmittag zusätzliches Selbstvertrauen geben sollte. Gespannt darf man sein, welche Mannschaft Tobias Cramer zur Verfügung hat. In Willingen fehlten mit Sergej Evljuskin, Tim Brandner, Brian Schwechel, Ingmar Merle und Niklas Künzel gleich fünf wichtige Akteure. Gegen die Waldhöfer sind Sebastian Szimayer, Ingmar Merle und Adrian Bravo Sanchez aufgrund ihrer fünften gelben Karte gesperrt. 

Mannheim hat inzwischen den „Blues“ nach dem denkbar knapp verpassten Aufstieg gut überstanden. Im Mai scheiterten die Blau-Schwarzen im Elfmeterschießen am SV Meppen und verpassten damit um Haaresbreite den Sprung in die 3. Liga. Nach einem eher durchwachsenen Saisonstart ist der Traditionsclub inzwischen auf dem dritten Tabellenplatz angekommen und sitzt damit dem Spitzenduo 1. FC Saarbrücken und Kickers Offenbach dicht im Nacken. Aus den letzten sechs Spielen holte der SVW fünf Siege, lediglich Hoffenheim II entführte beim 2:2 einen Punkt aus dem Carl-Benz-Stadion. Am letzten Wochenende gab es allerdings einen eher schmucklosen 1:0-Sieg gegen den SSV Ulm 1846. Trainer bei den Waldhofern ist inzwischen Michael Fink, der vor einem Monat Gerd Dais ersetzte.

Für die Löwen geht es darum, mit einem guten Auftritt Werbung in eigener Sache zu betreiben: Immerhin gastiert eine Woche später, am 25. November (14 Uhr) der 1. FC Saarbrücken als Spitzenreiter im Kasseler Auestadion.

Oliver Zehe

Veröffentlicht: 16.11.2017

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Nächstes Spiel

Samstag, 20.01.18, 14:00
KSV Hessen Kassel
-
SC Wiedenbrück

Spiele Diff. Punkte
1 1. FC Saarbrcken 1. FC Saarbrücken 21 41 52
2 O.F.C. Kickers Offenbach Kickers Offenbach 21 14 42
3 Waldhof Mannheim Waldhof Mannheim 22 15 41
4 SC Freiburg SC Freiburg II 21 11 40
5 SV Elversberg SV Elversberg 21 18 36
6 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 II 21 4 35
7 TSG 1899 Hoffenheim TSG 1899 Hoffenheim II 20 8 34
8 TSV Steinbach 1921 e.V. TSV Steinbach 21 8 34
9 TSV Eintracht Stadtallendorf Eintracht Stadtallendorf 21 -4 30
10 Wormatia Worms Wormatia Worms 21 -10 26
11 SSV Ulm 1846 Fuball SSV Ulm 1846 Fußball 22 -5 24
12 VfB Stuttgart VfB Stuttgart II 21 -7 24
13 FC Astoria Walldorf FC Astoria Walldorf 21 -5 23
14 Stuttgarter Kickers Stuttgarter Kickers 21 -13 21
15 FSV Frankfurt 1899 FSV Frankfurt 21 -20 21
16 TuS Koblenz TuS Koblenz 21 -6 17
17 Röchling Völklingen Röchling Völklingen 22 -20 17
18 TSV Schott Mainz TSV Schott Mainz 21 -23 15
19 KSV Hessen Kassel KSV Hessen 20 -6 10

Alles Gute!

Wir gratulieren zum Geburtstag!

Maximilian Just
Gerd Doering

Unsere Partner

Partner der Löwen

Goldsponsoren

Premium-Sponsoren

Internet-Dienstleister

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.12.2017