Löwinnen mit erster Niederlage

TSV Jahn/Calden II - KSV Hessen Kassel 2:1 (0:0)
Löwinnen mit erster Niederlage

Am vergangenen Samstag traten die Löwinnen bei der Reservemannschaft des TSV Jahn Calden zum Derby an. Mit 2:1 verloren sie die Partie und mussten sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben. 

Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, dass es das kampfbetonte und schwierige Spiel werden sollte, wie zu erwarten war. In der Folgezeit spielte sich vieles im Mittelfeld ab und auf beiden Seiten ergaben sich kaum hochklassige Chancen. Dennoch hatten die Löwinnen mehr Spielanteile und kombinierten sich besser nach vorne als die Gastgeberinnen. Mit etwas mehr Glück und Passgenauigkeit hätten sie durchaus mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen können. Auf der anderen Seite hatten die Caldenerinnen eine gute Möglichkeit, die aber in letzter Sekunde vereitelt werden konnte.

Für die zweiten 45 Minuten nahmen sich die Löwinnen vor, die leichte Überlegenheit auszubauen und schnell in Führung zu gehen. In der 47. Spielminute wurden sie dafür belohnt. Nach einem schönen Schnittstellenpass von Johanna Schößler setzte Jaqueline Künzl zum Sololauf an, spielte eine Abwehrspielerin und die Torfrau aus und verwandelte zur 1:0 Führung. Die Freude wehrte aber nicht lange. Nach einigen Abstimmungsfehlern und einem missglückten Abwehrversuch fand sich Anna Sophie Scholinz alleine vor KSV-Torfrau Osuzd wieder und netzte in der 58. Spielminute im langen Eck ein. Keine der beiden Mannschaften wollte sich mit dem Unentschieden zufrieden geben, was zu intensiven Zweikämpfen führte. Solch einen Zweikampf pfiff der Schiedsrichter ab  und Chiara Wagner konnte den daraus resultierenden Freistoß direkt verwandeln. In den letzten 13 Minuten Spielzeit versuchten die Löwinnen den Ausgleich zu erzielen. Das gelang Viviane Munsch sogar, doch der Schiedsrichter ahndete eine Behinderung der Caldener Torfrau von einer eigenen Spielerin als Aktion von Munsch und erkannte den Treffer nicht an. Trotz einiger Umstellung gelang es den Löwinnen nicht, den verdienten Ausgleich zu erzielen und so mussten sie sich mit der ersten Niederlage der Saison zufrieden geben.

Fazit: Eine spielerisch eher mäßig Leistung führte zur ersten Niederlage der Saison, auch wenn sich alle Beteiligten einig waren, dass ein Unentschieden den Spielverlauf eher widergespiegelt hätte. Nun heißt es für die Löwinnen weiter an den Fehlern arbeiten und am kommenden Samstag wieder in die alte Form finden.

Tore: 0:1 (47.) Jaqueline Künzl, 1:1 (58.) Anna Sophie Scholinz, 2:1 (77.) Chiara Wagner

Es spielten: Kim Osuzd – Alina Weiß (ab 84. Julie Bannenberg), Lisa Lattermann, Katrin Sirringhaus, Lena Krause – Nina Dietrich (ab 77. Jette Schumacher), Johanna Schößler, Jaqueline Künzl – Franziska Koch, Viviane Munsch, Silke Lührs (ab 73. Kim Schade)

Weiter im Aufgebot: Pia Bannenberg

Vorschau: Am kommenden Samstag empfangen die Löwinnen die SG Landau/Wolfhagen zum letzten Saisonspiel in diesem Jahr. Anstoß ist um 17 Uhr auf dem heimischen Kunstrasenplatz.

Bericht: LL

Aufstellung

Veröffentlicht: 11.11.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 05.12.2019