D-Juniorinnen: Junge Löwinnen lassen Punkte liegen

TSV Altmorschen - KSV Hessen Kassel 1:1 (1:0)

Durch ein spätes Tor von Dilan Esmeray sicherten sich die D-Mädchen zumindest einen Punkt beim Auswärtsspiel in Morschen.

Bei nass-kalten, nebligen Bedingungen pfiff Schiedsrichter Kasap die Kreisliga-Begegnung zwischen dem TSV Altmorschen und dem KSV pünktlich um 11 Uhr auf dem Rasenplatz in Neumorschen an.

Die KSV-D-Mädchen konnten bei diesem 9er-Duell nur mit einem sehr jungen und aus nur 10 Spielerinnen bestehenden Team antreten. Ilayda I. und Dilan E. sollten im zentralen Defensivbereich erst einmal für Stabilität und Ruhe sorgen. Dies gelang zunächst.

Dem Spiel fehlte allerdings insgesamt "Struktur und Linie" - hüben wie drüben.

Wenngleich die Gäste mehr Spielanteile hatten und auch die eine oder andere Chance kreierten, ging der TSV in der 20. Minute überraschend in Führung. Anne Kellner hatte sich im linken Strafraum der "Bewachung" entzogen und konnte den Ball im von Chiara Mielke gehüteten Tor unterbringen.

Kurz vor der Halbzeitpause hatte Amina Snoussi den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch knapp.

Im zweiten Durchgang bestimmte der KSV zwar das Geschehen, ließ aber immer wieder Konter der Gastgeber zu, die, bei konsequenterer Ausnutzung, zu einem höheren Vorsprung hätten führen können.

Gegen die vielbeinige Abwehr des TSV fanden die Gäste nicht das richtige Mittel. Über die Außen lief zu wenig. Kam man in eine Abschlusssituation, wurde diese meist überhastet bzw. leichtfertig vergeben. Gelungene Versuche aus der Distanz von Sow und Icier verfehlten ihr Ziel knapp.

Kurz vorm Ende wurde Esmeray duch Sow im Strafraum freigespielt. Die unermüdlich rackernde Dilan belohnte ihre Leistung mit einem strammen Schuss in die Maschen des gegnerischen Tores! 1:1! Immerhin konnte ein Punkt gewonnen werden!

Die Leistungsdichte in der A-Liga der D-Juniorinnen ist größer geworden. Das junge Ernst-Team hat nicht mehr die Dominanz und Überlegenheit der vergangenen Spielzeiten. Keine Frage! Alle bisherigen Serienspiele haben einen knappen Ausgang gefunden. Für die Entwicklung der Mädchen ist es wertvoller, wenn sie Widerstand spüren, wenn sie für den Erfolg auch mal richtig arbeiten müssen! Wenn sie merken, dass Fehler auch mal bestraft werden!

Sinnbildlich die Jubelszene nach dem späten Ausgleich, in der Dilan von ihren Kameradinnen fast erdrückt worden wäre! Der Zusammenhalt in der Truppe, der Wille, die Bereitschaft, zu kämpfen und zu rackern aber auch im taktischen Bereich Fortschritte zu machen, ist vorhanden! Ihr seit auf einem guten Weg, Mädels!

Für die "Hessen" in Morschen:

C. Mielke - M. Göhler, D. Esmeray, I. Icier (C), S. Neupane - A. Snoussi, S. Nabou, C. Saul - J. Trailing (T. Meier)

Aufstellung

Veröffentlicht: 16.10.2016

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.07.2019