Zum Liveticker

Das Medienteam verabschiedet sich aus dem Auestadion und wünscht noch ein schönes Wochenende.

U19 verpasst knapp die Überraschung in Darmstadt

U19 verpasst knapp die Überraschung in Darmstadt

SV Darmstadt 98 - KSV Hessen Kassel 2:2 (0:1)

Gegen den fußballerisch und taktisch stärksten Gegner stand die U19 gut und ließ bis zu der Halbzeit kaum Möglichkeiten zu. Der Gegner kombinierte schnell und war immer gefährlich mit ihren Diagonalbällen Richtung Grundlinie unterwegs.

Alle Chancen wurden aber clever und sehr solide von der jungen KSV Truppe auf den Außenpositionen vereitelt, so dass es vor dem eigenen Tor wenig gefährlich wurde. Im Laufe des Spiels traute sich die U19 mehr zu und kam selbst zu guten Möglichkeiten. Eine Chance nutzte Gianluca Urbano in der 40. Minute im 16er. So ging man nicht unverdient mit 1:0 in Führung und so auch in die Halbzeit.

Die Halbzeit zwei begann ähnlich wie die Erste. Darmstadt spielte in ihrer Dreierkette den Ball durch die Reihen und lauerte auf Lücken in der KSV Deckung. In der 59. Minute kam Darmstadt durch einen indirekten Freistoß im 16er zum Ausgleich. Den Schwung durch das Tor nahm Darmstadt mit in die nächsten Minuten und spielte immer druckvoller. In der 68. Minute fing Darmstadt einen Konter des KSV ab und konterte selber auf das Tor der Junglöwen. Hier schloss Darmstadt sehr abgebrüht zum 2:1 ab. Wer gedacht hatte, dass Darmstadt jetzt den Sack zu macht, sah sich getäuscht. Die Junglöwen reagierten bissig und kamen zu einigen Möglichkeiten. Gianluca Urbano scheiterte aus kurzer Distanz am gut reagierenden Schlussmann von Darmstadt. Luca Wendel machte es besser und wuchtete in der 76. Minute zum verdienten Ausgleich den Ball per Kopf ins Tor der Darmstädter. Am Ende gab es bis in die 4 Minute der Nachspielzeit hinein noch eine Reihe von Eckstößen, die der KSV mit Geschick überstand.

Unterm Strich war es ein mehr als verdienter Punkt. Die junge U19 (sieben Spieler jüngerer Jahrgang, ein B-Jugendlicher und lediglich drei ältere Jahrgänge in der Startelf) erspielte sich eine Reihe Möglichkeiten, arbeitete gut gegen den Ball und war als Team sehr geschlossen auf dem Platz.

Die Aufstellung:

Groeteke – Stang, Wendel, Urban, Hamidi – Mitrou (92. Speicher), Bannenberg, Berninger, Durna –Rahmani (89. Werner), Urbano (79. Koch)

Bank: Ampong, Kelb

Tore:

0:1 Urbano (40.), 1:1 & 2:1 Gashi (59., 68.), 2:2 Wendel (76.)

Im nächsten Spiel treffen die Junglöwen auf den drittplatzierten aus Ober-Roden. Anpfiff ist am Sonntag um 13:00Uhr vermutlich auf dem Kunstrasenplatz.

Bericht: Christian Andrecht

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 21.11.2017

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.10.2020