Spiel gegen Eintracht Stadtallendorf auf Sonntag 14.00 Uhr verlegt

KSV Hessen Kassel -Eintracht Stadtallendorf, Sonntag, 21.2.21: 14:00 Uhr

Trotz aktuell milder Temperaturen beschäftigten die Folgen des ungewöhnlich heftigen Winters, mit seinen - trotz Tauwetters und mit fast frühlingshaften Temperaturen am Freitagnachmittag - noch immer die Region mit weithin sichtbaren Spuren in Form von hohen Schneebergen. Diese Schnee- und Eisschicht ließ eine Austragung des Spiels zunächst unwahrscheinlich erscheinen. Die Verantwortlichen der Regionalliga Südwest und des Gastvereins drängten jedoch auf die Durchführung des Spiels, der KSV hat gemeinsam mit dem Sportamt Kassel alles organisatorisch mögliche unternommen, um eine zeitnahe Spielaustragung zu ermöglichen. Durch das Tauwetter und warme Temperaturen wäre auch die Hauptspielstätte Auestadion mit viel Einsatz spieltauglicher geworden. Das lehnten jedoch sowohl die Liga als auch der Gegner ab. Da bis Freitagabend nur eine Hälfte des Kunstrasenplatzes weitgehend von Schnee und Eis befreit war, setzt man darauf, dass die Spielfläche bis Sonntagnachmittag abgetaut ist. Da jedes absolvierte Spiel dem Terminkalender der Liga guttut und, um zusätzliche Nachholpartien zu vermeiden, wird das Spiel nun am Sonntag, 21. Februar 2021, um 14 Uhr angepfiffen.

Für Tobias Damm und seine Jungs ist das Spiel eminent wichtig und ein Sieg würde ein Abrutschen in die Abstiegszone verhindern. Aber das wird keine leichte Aufgabe, zumal die Eintracht nicht gerade ein Lieblingsgegner der Löwen ist und speziell gegen den Nachbarn aus Kassel stets besonders motiviert agiert.

Von den letzten fünf Begegnungen konnten sich der KSV und seine Anhänger lediglich über einen Sieg freuen. Zweimal waren die Gäste erfolgreich und zweimal teile beide Vereine die Punkte. Noch gut in Erinnerung ist die 3:4 Niederlage der Löwen in der Hessenligasaison 2019/20. Auch das 3:3 im Hinspiel war ein emotionsgeladenes Derby auf Augenhöhe.

Mut macht indes die personelle Situation des KSV, denn bis auf Jon Mogge haben sich alle Verletzten und Angeschlagenen wieder zurückgemeldet und stehen dem Trainerteam zur Verfügung. Schade, dass das Spiel wieder einmal nicht auf Rasen im Auestadion stattfinden kann und beide Teams weiterhin auf das „Salz in der Suppe“, sprich die Unterstützung der Fans verzichten müssen, aber es ist wie es ist und es bleibt nur die Hoffnung, dass wir alle irgendwann wieder dabei sein können.

Am Sonntag ist erstmal wieder Daumendrücken vor den Geräten angesagt und per Liveticker und Livestream auf Löwen TV (YouTube) werden alle Löwen-Fans immer bestens informiert und auf dem Laufenden gehalten.

Euer Klaus Bachmann vom Medienteam

Veröffentlicht: 19.02.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.02.2021