Löwen verstärken sich mit Offensivspieler Presley Pululu

Neuzugang

Der KSV Hessen Kassel wird sich für die bevorstehende Rückrunde mit dem Offensivspieler Presley Pululu von Drittligist SC Verl verstärken. Der 20-jährige Franzose wird auf Leihbasis bis zum 30.6.2023 das Trikot der Löwen tragen und ist in Kassel zum Einsatz auf der linken Außenbahn vorgesehen.

„Wir freuen uns, dass wir mit Presley einen sehr schnellen offensiven jungen Spieler für die linke Seite zum KSV holen und damit unsere Offensive weiter stärken“, freut sich KSV-Vorstand Swen Meier über den Neuzugang.

„Unser Spiel läuft zu oft über eine Seite. Um unsere Offensivbemühungen zu unterstützen, stand eine Verstärkung für die linke Seite ganz oben auf unserer Prioritätenliste. Presley hat uns dabei sehr schnell mit seinen Offensivqualitäten überzeugt“, fügt Ingmar Merle hinzu, der bei den Löwen zusammen mit den Gremien die sportlichen Planungen koordiniert.

Presley Pululu ist im Sommer 2022 aus der U23 des SC Paderborn zum Drittligisten SC Verl gewechselt. Der am 25.7.2002 geborene Offensivspieler überzeugte die Verantwortlichen in Verl durch seine hohe Schnelligkeit und Zug zum Tor. Zuvor kam er bei der zweiten Mannschaft des SC Paderborn zu zwölf Einsätzen, in denen er fünf Tore erzielte. Beim SC Verl kam Pululu zu fünf Einsätzen in der 3. Liga. Ausgebildet wurde der offensive Außenbahnspieler zuvor in der Jugend des FC Basel. Nach der Verpflichtung von Sercan Sararer im Mittelfeld ist Presley Pululu bei den Nordhessen der zweite Winterneuzugang für die Offensive.

„Presley ist ein sehr schneller Außenbahnspieler. Er ist bei uns für die linke Seite vorgesehen und wird uns in der Offensive weiterhelfen“, ergänzt KSV-Cheftrainer Tobias Damm.

Der SC Verl plant auch zukünftig mit Presley Pululu, weshalb die Ostwestfalen und der KSV Hessen Kassel sich auf eine Leihe bis zum Saisonende einigten: „Verl möchte die weitere Entwicklung ihres Talentes fördern. Damit der 20-Jährige jedoch kurzfristig den nächsten Schritt im Herren-Fußball machen kann, benötigt er möglichst viele Spielminuten. Da dies in der Rückrunde in Verl nicht möglich sein wird, waren sich beide Vereine schnell einig, auf Leihbasis eine Lösung zu entwickeln, die Presley Einsatzzeiten zur Weiterentwicklung bringt und uns mit seinen Eigenschaften linksaußen weiterhilft. Das bringt für alle Seiten einen Vorteil“, erläutert Swen Meier.

Veröffentlicht: 13.01.2023

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 07.02.2023