Zum Liveticker

Freistoss Koblenz aus 40 Metern halbrechts. Der Ball kommt lang und Döringer klärt den Ball per Kopf. Und noch ein Freistoss hinterher. Gröteke klärt im 5er mit den Fäusten.

Löwen empfangen VfB Stuttgart II zum Heimspiel

Mittwoch, 25.8.2021 - 18 Uhr - Wieder mit Zuschauern unter den bekannten Corona-Bedingungen.
Nach der klaren 1:4 Niederlage in Großaspach wollen sich die Löwen am Mittwochabend um 18.00h gegen die U-23 des VfB Stuttgart im heimischen Auestadion rehabilitieren und unbedingt punkten. Wie schon zum Saisonauftakt sind auch morgen Abend wieder bis zu 4.000 Zuschauer. Voraussetzung für einen Stadionbesuch ist jedoch, dass Sie geimpft oder genesen sind bzw. einen negativen Test vorweisen können, der nicht älter als 24 Stunden ist. Außerdem ist auf dem Weg zu den Plätzen ein Mund- und Nasenschutz erforderlich. Wie immer berichten wir per Live-Ticker und Videostream über sporttotal.tv über diese Begegnung.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - trifft eigentlich immer zu, scheint aber in Zeiten „Englischer Wochen“ von größerer Bedeutung zu sein, denn kaum ist das absolvierte Spiel abgepfiffen, beginnt schon die Vorbereitung auf den kommenden Gegner.

Auch Tobi Damm und sein Trainerteam haben die 1:4-Niederlage in Großaspach aufgearbeitet und analysiert und den Blick und die Konzentration in Richtung VfB Stuttgart II gerichtet, der sich am Mittwochabend um 18.00h im Auestadion vorstellt.

In der letzten Saison war die Bilanz beider Teams ausgeglichen. Die Löwen verloren zu Hause auf Kunstrasen ihr Spiel gegen die „Jungen Wilden“ klar mit 0:4. Zu Beginn der Saison freuten sie sich jedoch riesig, denn beim 2:0 Sieg im Hinspiel entführten sie drei wichtige Auswärtspunkte aus Stuttgart.

Auch der VfB Nachwuchs hat zu Saisonbeginn seinen Kader aufgefrischt und mit einigen jungen Talenten ergänzt, die nach und nach eingebaut werden sollen. Der Weggang von Holger Badstuber zum FC Luzern, wurde durch zwei erfahrene Kräfte (Dominik Nothnagel vom FSV Frankfurt und Sven Schipplock von Arminia Bielefeld) kompensiert, die das junge Team möglichst in obere Tabellenregionen führen sollen.

Da von der Verletztenliste der Löwen niemand gestrichen werden konnte, steht Tobi Damm im Wesentlichen der gleiche Kader wie in Großaspach zur Verfügung. Die Jungs wollen unbedingt die verlorenen Punkte aus der letzten Begegnung zurückerobern und damit ihren ersten Sieg in der neuen Saison feiern.

Zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen wäre da natürlich wichtig und hilfreich!

Wir freuen uns also alle auf spannenden und unterhaltsamen „Live-Fußball“ im Auestadion nach dem Motto: „Auf geht’s Löwen, kämpfen und siegen!“

Euer Klaus Bachmann vom Medienteam

Veröffentlicht: 24.08.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.09.2021