Liebe Fans, Freunde, Partner und Sponsoren des KSV Hessen Kassel,

Aktuelle Informationen

in diesen für uns allen besonderen Tagen steht die Solidarität mit unseren Mitmenschen im Vordergrund. Die Eindämmung des Coronavirus fordert von uns allen große Opfer. Wie lange die Einschränkungen in unserem Alltag andauern werden, kann aktuell niemand beantworten. Wir möchten dennoch darüber informieren, was wir als Verein in dieser auch für uns nicht einfachen Zeit unternehmen.

Die Löwen sind sportlich überaus erfolgreich ins Jahr 2020 gestartet. Dem Start sollte ein spannender Heimspielmonat im März mit dem Highlight des Nordhessenderbys gegen unseren Nachbarn aus Baunatal folgen. Insbesondere das Derby ist für hohe Zuschauerzahlen bekannt. Der Etat des KSV Hessen Kassel speist sich neben Mitgliedsbeiträgen und zahlreichen Sponsoren vor allem aus diesen Zuschauereinnahmen. Die nun ausgefallenen Heimspiele sorgen im weiteren Verlauf nun für eine von uns so nicht erwartete Situation in der Finanzierung des Vereins. Um die Einnahmeausfälle zu kompensieren, die durch die Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebs sowie Sperrung sämtlicher Sportanlagen entstanden sind, lotet der Verein alle Möglichkeiten aus, die Kosten kurzfristig zu reduzieren. Dazu gehört auch die Prüfung auf Kurzarbeit für die Beschäftigten in der Verwaltung und im sportlichen Bereich. Ebenfalls appellieren wir an die Solidarität der Verbände, Hilfsangebote für die Vereine zu entwickeln.

Wir wissen um die besondere Situation, die nun für uns alle eingetreten ist. Wir wissen nicht, wie lange diese Phase andauert. Das gilt auch besonders für unsere zahlreichen Sponsoren und Partner, die jetzt alle Hände voll zu tun haben, ihre Unternehmen sicher durch diese Krise zu führen. Wir denken an Sie und Ihre Beschäftigten. Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal aufs Herzlichste für Ihre Unterstützung bedanken – in der Gegenwart, in der Vergangenheit und wir hoffen auf eine für uns alle gemeinsame positive Zukunft.

Wer seinen Verein in dieser Phase unterstützen möchte, kann im Onlineticketshop (https://tickets.ksv-hessen.de) des Vereins eine Restrundendauerkarte oder Tickets für die noch ausstehenden Spiele erwerben (die Tickets behalten auch bei Neuansetzung ihre Gültigkeit, bei eventuellem Abbruch der Saison kann eine Idee sein, auf die (anteilige) Erstattung zu verzichten und so den Verein unmittelbar zu unterstützen). Ebenfalls besteht die Möglichkeit, mit einer Mitgliedschaft beim KSV Hessen Kassel zum besonderen Unterstützer des Vereins zu werden (https://www.ksvhessen.de/verein/mitgliedschaft/) oder Fanartikel im Onlineshop des Vereins zu erwerben (https://ksv-fanshop.de/).

Zum aktuellen Zeitpunkt lässt sich keine seriöse Prognose darüber abgeben, ob und wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird. Sollte der Hessische Fußball-Verband entscheiden, den Spielbetrieb ohne Zuschauer, d.h. als „Geisterspiele“ fortzusetzen, wird der KSV Hessen Kassel Geisterspieltickets sowie eine erweiterte Liveberichterstattung anbieten.

Der Verein hofft jedoch weiterhin, dass der Spielbetrieb in einigen Wochen wieder aufgenommen und die Saison fortgesetzt werden kann mit packenden und emotionalen Heimspielen im Auestadion. Auch wenn es allen schwerfällt: Bis dahin halten wir zusammen, bleiben weitgehend zu Hause und meiden Gruppenansammlungen, um Ältere und Vorerkrankte vor den schweren Folgen einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Die Gesundheit ist das höchste Gut, das wir haben!

Löwen halten zusammen und helfen!

Wer darüber hinaus einen Beitrag leisten und konkret helfen möchte, kann für ältere Menschen in der Nachbarschaft Erledigungen wie das Einkaufen im Supermarkt oder das Abholen wichtiger Medikamente aus der Apotheke übernehmen und dabei zum Beispiel einen Löwenschal tragen und so zeigen, dass Löwen zusammenhalten und sich für die Gesellschaft engagieren. Eine weitere gute Gelegenheit, individuelle Hilfe anzubieten, kommt aus den Reihen der Fans des Blocks 30: dort können Hilfsangebote angefragt und weitergereicht werden. Wer ebenfalls helfen möchte, kann sich an die AWO wenden, die ab Montag tatkräftig von den Fans aus dem Block 30 unterstützt wird (Tel.:  AWO Kassel-Mitte 0561 28 610 260). Von dort werden die Hilfstätigkeiten zentral entgegen genommen und anschließend auf die Helfer verteilt.

Wir sind optimistisch, dass wir mit vereinten Kräften auch diese für alle besondere und herausfordernde Situation meistern werden.

Das wichtigste jedoch in diesen Tagen: Gesund bleiben!

Die Geschäftsstelle bleibt bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Dringende Anliegen können per E-Mail an geschaeftsstelle@ksv-hessen.de gesendet werden.

Veröffentlicht: 20.03.2020

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 12.08.2020