Löwinnen siegen auch in Marburg

SF Blau Gelb Marburg II. – KSV Hessen Kassel 2:6 (1:1)
Löwinnen siegen auch in Marburg

Bei herbstlichen Temperaturen und Regenschauern holten unsere Löwinnen am vergangenen Samstag den nächsten Dreier und festigen somit ihren Platz im vorderen Tabellendrittel.

Die ersten 20 Minuten der Partie liefen allerdings gar nicht nach dem Geschmack unserer Frauen. Sie kamen nicht konsequent genug in die Zweikämpfe und ließen den Gastgebern immer wieder Räume, um ihre schnellen Außenspieler in Szene zu setzen. Nach einem Querschläger in der KSV-Hintermannschaft, nutze dann auch die Marburger Stürmerin in der 12. Spielminute ihre Chance und erzielte das 1:0. Das schien ein Weckruf für unsere Löwinnen zu sein. Von nun an gingen sie aggressiver in die Zweikämpfe und fingen an schönen Kombinationsfußball zu zeigen. Dennoch spielte sich die Partie zumeist im Mittelfeld ab und wirklich zwingende Chancen kamen auf beiden Seiten nicht zustande. Doch in der 44. Spielminute belohnten sich unsere Frauen für die bessere Leistung. Franziska Koch setze sich auf der linken Seite durch und schoss den Ball zwischen Pfosten und Torfrau ins Tor. Mit dem verdienten Ausgleichstreffer ging es dann in die Halbzeitpause.

Unsere Löwinnen kamen wach, frisch und mit einem Wechsel aus der Halbzeit (Lena Krause für Lena Ghebreselasie) und erzielten bereits in der 46. Spielminute das 1:2. Isabell Vieira nutzte einen Abpraller der Torfrau. Nur 3 Minuten später war es erneut Isabell Vieira, die den Ball im Tor unterbringen konnte. Diesmal nutze sie einen Pfostenschuss und konnte den zurückkommenden Ball sicher über die Linie bringen. Doch die Marburgerinnen ließen sich nicht unterkriegen und konnten in der 59. Minute noch einmal auf 2:3 verkürzen. Unsere Löwinnen zeigten aber, dass sie dieses Spiel nicht mehr aus der Hand geben würden. Denn 3 Minuten später erzielte Franziska Koch das 2:4 und stellte den alten Abstand wieder her. Jetzt spielten nur noch unsere Löwinnen und zeigten, dass sie nicht nur spielerisch sondern auch konditionell den Gastgebern überlegen waren. In der 75. Spielminute wechselten unsere Frauen die beiden letzten Male. Sina Yagci und Josefine Gück ersetzten Isabell Vieira und Lisa Lattermann. Den Schlusspunkt setzte erneut Franziska Koch, indem sie innerhalb von 13 Minuten (75. und 88.) ihren Hattrick an diesem Tag perfekt machte und das Ergebnis auf 2:6 in die Höhe schraubte.

Fazit: Trotz anfänglicher Schwierigkeiten waren unsere Löwinnen den Gastgebern überlegen und konnten somit hochverdient die nächsten 3 Punkte einfahren. Gerade die jüngeren Spielerinnen im KSV Team zeigten mal wieder, dass sie auch in der ersten Saison bei den Frauen gegen erfahrene Hessenliga-Spielerinnen bestehen können.

Tore: 1:0 (12.) Sophia Dietrich, 1:1 (44.) Franziska Koch, 1:2 (46.) Isabell Vieira, 1:3 (49.) Isabell Vieira, 2:3 (59.) Laura Heide, 2:4 (62.) Franziska Koch, 2:5 (75.) Franziska Koch, 2:6 (88.) Franziska Koch

Es spielten: Anna Lena Schellhase – Alina Weiß, Alina Diehl, Carolin Himmelreich, Sophia Hamel – Katrin Sirringhaus, Sophie Mason – Lisa Lattermann (ab 75. Sina Yagci), Lena Ghebreselasie (ab 46. Lena Krause), Franziska Koch – Isabell Vieira (ab 75. Josefine Gück)

Vorschau: Am kommenden Samstag empfangen unsere Löwinnen den DFC Allendorf/Eder um 17 Uhr auf dem heimischen Kunstrasenplatz. 

Bericht: LL

Veröffentlicht: 08.10.2017

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.09.2019