Zum Liveticker

In diesem SInne: Einen schönen zweiten Advent!

KSV Hessen Kassel eFootball II: Sprungbrett für die Erste

LANGSAM IN DIE SAISON FINDEN

von Patrick Wichmann (NGL-Redaktion)

Mit zwei Teams startet der KSV Hessen Kassel eFootball in die Premiership-Saison. Die zweite Mannschaft soll der Entwicklung dienen. 
  • Mit 'Fehrminator' wurde in Kassel eine neue Abteilung aufgebaut.
  • Die Spieler aus der Region sollen vor allem entwickelt werden.
  • Eine Formation für die Premierensaison muss sich erst noch finden.


Der KSV Hessen Kassel eFootball ist in aller Munde: Der Abgang von Daniel Fehr vom KSV Baunatal eSports schlug hohe Wellen, die Gründung der eSport-Abteilung beim Nachbarn in Zusammenarbeit mit VP Gaming ebenfalls. Denn mit dem 'Fehrminator' ist ein Großteil der Mannschaft innerhalb Nordhessens gewechselt, letztlich so viele Spieler, dass Neuling KSV Hessen Kassel eFootball nun gleich zwei Teams in die Premiership-Saison schickt. Während die Erste in Liga eins große Ziele verfolgt und möglichst an den dritten Platz der Baunataler in der Vorsaison anknüpfen will, dient die zweite Mannschaft zur Integration neuer Spieler – aufsteigen schließlich kann sie gemäß des Reglements ohnehin nicht.

Dabei war der Schritt von KSV zu KSV für VP Gaming ein logischer: VP Gaming schließlich ist ein Kasseler Klub und hat sich die Förderung von eSportlern aus der Region auf die Fahnen geschrieben. "Wir freuen uns, den KSV Hessen Kassel fortlaufend an unserer Seite zu haben", erklärten die Vereinsmanager Darwin Daume und Kevin Mientus bei der Bekanntgabe der Zusammenarbeit der beiden Teams. "Wir könnten uns keinen besseren Partner für die eFootball-Mannschaften vorstellen. Gemeinsam eröffnen sich uns neue Möglichkeiten, eSport regional zu etablieren."

Bekannt durch Racing-Sparte

Angesichts dieser Konstellation sind die KSV-Verantwortlichen gelassen bei der Formulierung der Saisonziele für die zweite Mannschaft. "Wir wollen erst einmal langsam in die Saison finden und uns an die neue Liga gewöhnen", sagt Teamchef Mientus. 'VP_Kevin_Mientus' kommt eigentlich aus der Racing-Sparte des Vereins, die in den vergangenen Jahren zahlreiche Titel gewonnen hat, darunter die Weltmeisterschaft in Project Cars 2. In FIFA 20 nun wird Mientus als Abwehrspieler agieren. "Ich bin mal gespannt, wie das klappt", flachst er.

Statt einer konkreten Platzierung haben die Verantwortlichen, typisch für eine zweite Mannschaft, die Entwicklung der Spieler in den Fokus gestellt. Diese sollen die Premiership Two nutzen, um Erfahrungen zu sammeln und sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Eine konkrete Aufstellung hat Mientus daher noch nicht im Kopf, alle Akteure sollen die Chance bekommen, sich zu beweisen, erklärt er und kündigt an, viele Varianten ausprobieren zu wollen. Umso härter scheint derzeit gearbeitet zu werden: "Wir trainieren jeden Tag", sagt Mientus und ergänzt: "Es gibt kein frei."

Veröffentlicht: 05.11.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 08.12.2019