Wichtiger Sieg der U17 gegen Erlensee

Wichtiger Sieg der U17 gegen Erlensee

KSV Hessen Kassel - 1.FC 1906 Erlensee 1:0 (0:0)

Nach der knappen 0:1 Niederlage am vergangenen Wochenende beim FSV Frankfurt waren unsere U17-Jungs erstmalig auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Um den Abstand zum rettenden Ufer nicht aus den Augen zu verlieren, musste endlich mal wieder ein Sieg her. Dies umso mehr in diesem Spiel, denn der Gegner aus Erlensee rangierte nur 3 Punkte vor den Nordhessen.

Bei starkem Wind und leichtem Regen entwickelte sich auf dem heimischen G-Platz ein von Kampf geprägtes Spiel, in dem sich beide Mannschaften in der ersten Hälfte praktisch neutralisierten. Aufregung gab es in den ausgeglichenen ersten 30 Minuten nur, als Nikita Trailing einem Abwehrspieler der Gäste den Ball abluchste und dann knapp an Torwart und Tor vorbeischoss sowie bei einem Abseitstor der Junglöwen, nach dem die Anhänger der Kasseler schon die Führung feierten. Wenige Minuten später war dann aber die große Chance zur Führung gekommen. Eren Akpinar wurde im 16er gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Der sonst sichere Elfmeterschütze Nikita hatte die Rechnung aber leider ohne den Wind gemacht, der den hoch geschossenen Ball über die Querlatte segeln ließ. Dennoch war dieser verschossene Strafstoß ein Wachrüttler für die Nordhessen. Es ging mit dem 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich aber ein etwas anderes Spiel. Die Junglöwen ließen die Gäste nun nicht mehr vor ihr Tor kommen und in der 52. Minute war es dann soweit. „Johnny“ Klein stürmte halb rechts in den Strafraum, wurde abgedrängt und die Situation schien geklärt, als ihm der Ball an der Torauslinie vom Verteidiger der Gäste vorgelegt wurde, der eine Ecke verhindern wollte. In aller Ruhe flankte Johnny so dann mustergültig auf den eingelaufenen Nikita, der die Kugel nur noch zum 1:0 einnicken musste. Im Folgenden kamen die Hausherren durch Trailing und Demirci noch zu zwei Chancen, aber den tollen Fallrückzieher von Nikita konnte der Gästekeeper noch an den Pfosten lenken und Alper legte sich den Ball bei seinem Sololauf aufs Gästetor zu weit vor. Die Gäste versuchten in der Schlussphase zwar nochmal alles, aber mehr als ein letzter ungefährlicher Weitschuss sprang nicht dabei heraus.

Am Ende freuten sich die KSV-Kicker über einen schwer erkämpften, aber alles in allem verdienten Sieg, mit dem man aufgrund des besseren Torverhältnisses wieder an den Gästen vorbeiziehen konnte. Nun heißt es, mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken auch am nächsten Samstag zu bestehen. Beim unangefochtenen Tabellenführer aus Darmstadt wird dies allerdings eine Herkulesaufgabe. Aber Herkules kennen die Kasseler ja.

Aufstellung:

Havolli, Schade, Deichmann, Bechtel, Klein, Malakcioglu (62. Salja), Trailing (72. Demirci), Suntrup, Akpinar (62. Akpinar), Just, Mustapic

Tor:

1:0 Trailing (52.)

Bericht: Jörg Dombai
Bilder: Joachim Suntrup

Aufstellung

Bildergalerie

Bildergalerie

Veröffentlicht: 17.03.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 12.07.2020