KSV empfängt am Mittwochabend um 19.00 Uhr Mainz 05 II

Erstes Heimspiel ohne Corona-Einschränkungen

Vor der Begegnung in Walldorf wären wohl beide Mannschaften aufgrund der zahlreichen Ausfälle, mit einem Remis zufrieden gewesen – und so war es dann letztendlich auch: Die Löwen – ohne elf –  erkämpften einen verdienten Punkt bei der Astoria und behaupteten damit ihren ausgezeichneten Platz im oberen Mittelfeld der Tabelle.

Am morgigen Mittwoch gastiert die U-23 des 1. FSV Mainz 05 um 19.00 Uhr im Auestadion. Mit Mainz treffen die Löwen auf einen weiteren Titelaspirant.

Lange waren die „Nullfünfer“ ein ganz heißer Anwärter auf die Meisterschaft, aber zwischen Ende Februar und Mitte März setzte es vier Niederlagen hintereinander und dadurch büßte man viele wertvolle Punkte ein. Aktuell findet sich die Mainzer „Zweitvertretung“ auf Platz fünf mit fünf Punkten Abstand zu den führenden Ulmer Spatzen. Trainer Bartosch Gaul, steht da mit seiner Mannschaft schon ein wenig unter Druck, denn weitere Punktverluste vergrößern den Abstand zur Spitze.

Tobi Damm möchte mit seiner Mannschaft natürlich den bisher erfolgreichen Weg dieser Saison weiter gehen, der nächsten Spitzenmannschaft „ein Bein stellen“ und auch im sechsten Ligaspiel hintereinander nicht verlieren. Natürlich wäre nach zuletzt vier Unentschieden - auch für die Zuschauer, die nach langer Pandemie-bedingter Einschränkungen, erstmals ohne Corona-Regelungen die Stadiontore passieren dürfen, ein Sieg eine schöne und runde Sache. Aber auch das Spiel der Löwen mit dem bisher gezeigten Mannschaftsgeist, Engagement und unbeugsamen Kampfeswillen, kann für einen unterhaltsamen Fußballabend unter Flutlicht sorgen. Und wenn dann gegen ein Top-Team nach 90 Minuten wieder ein Punkt herausspringt, wäre man mit Sicherheit im Löwenlager nicht unzufrieden und könnte – einen entsprechenden Spielverlauf vorausgesetzt –  gut damit leben.

Leichte Entwarnung vermeldet das Trainerteam in Bezug auf die personelle Situation: War noch in Walldorf eine komplette Mannschaft - also elf Spieler - nicht einsatzfähig, so müssen gegen die Mainzer noch sieben Akteure, nämlich Nicolas Gröteke, Tim Brandner, Ingmar Merle, Paul Stegmann, Leo Zornio, Lukas Iksal und Jon Mogge die Begegnung von der Tribüne aus verfolgen, die aufgrund der entfallenen Corona - Regeln hoffentlich gut gefüllt sein wird. Wir sehen uns also morgen Abend um 19.00 Uhr im Auestadion!

Wer nicht dabei sein und die unverwechselbare Stadion-Atmosphäre nicht live miterleben kann, hat wie immer Gelegenheit, sich über unseren Liveticker, oder Livestream über sporttotal.tv zu informieren.

Euer Klaus Bachmann vom Medienteam

 

Veröffentlicht: 05.04.2022

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.05.2022