U19 unterliegt im Derby trotz zweimaliger Führung nach Platzverweis

KSV Baunatal - KSV Hessen Kassel 3:2 (1:2)
U19 unterliegt im Derby trotz zweimaliger Führung nach Platzverweis

Direkt zum Saisonstart ging es für die U19 am Sonntag, den 18.08.19 zum Derby an den Baunsberg zum Hessenliga-Aufsteiger KSV Baunatal. Das überlegen geführte Spiel wurde durch einem Platzverweis aus der Hand gegeben, in dem die Baunataler mit zwei Toren innerhalb von acht Minuten das Spiel drehten.

Im ersten Saisonspiel musste die neuformierte, junge Truppe der U19 auch noch auf die Erfahrung von Justin Wieczorek und Jan-Luca Schmeer verzichten, die sich beide bereits in der Vorbereitung Bänderisse zugezogen hatten. Zudem fehlten Mittelstürmer Nikita Trailing und Innenverteidiger Leonid Bechtel, die an Reizungen in Knie bzw. Sprunggelenk laborieren. Dennoch übernahmen unsere Jungs von Beginn an das Kommando und gingen früh in Führung, als Leonardo Zornio über links in den Strafraum eindrang und dem Torwart keine Chance ließ (11.). Doch nur drei Minuten später nutzten die Vorstädter eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr zum 1:1-Ausgleich. Während die Gastgeber sich auf Konter konzentrierten, drängten die Junglöwen auf die erneute Führung. Aber auch die großen Chancen von Niklas Schade (21.) und Argjend Zulbeari (29.) fanden genauso wenig den Weg ins Tor wie der brandgefährliche Kopfball von Ilias El Hamirri nach einer Ecke, der kurz vor dem Halbzeitpfiff noch von der Linie gekratzt wurde.

In der zweiten Halbzeit legten die Junglöwen dann sprichwörtlich los wie die Feuerwehr und man bekam in den ersten Minuten das Gefühl, dass die Baunataler nun überrannt werden. Und wenige Sekunden nach seiner ersten Großchance (47.) setzte sich Moritz Flotho erneut an der Strafraumgrenze durch und schob zum verdienten 1:2 ein (48.). Doch dann kam der große Knackpunkt der Partie. Unser Neuzugang von Hannover 96, unser Innenverteidiger Alen Bas, ließ sich im gegnerischen Strafraum nach einer Unsportlichkeit seines Gegenspielers zu einer dummen Revanche-Aktion hinreißen und flog mit Rot vom Platz (52.). Aber auch mit zehn Mann belagerten die Junglöwen das Baunataler Tor und hatten weitere Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden. Doch stattdessen trafen die Baunataler bei einem ihrer immer weniger werdenden Konter zum überraschenden Ausgleich (66.). Unsere Jungs wollten aber auch in Unterzahl dieses Derby gewinnen. Zunächst scheiterte Leonardo Zornio, der von Torwart Niko Gröteke auf die Reise geschickt wurde, frei vor dem gegnerischen Keeper (69.) und dann parierte der starke Torhüter einen tollen Freistoß von Ben Fisher bemerkenswert bravourös (70.). Und als dann Moritz nach einem Eckball von Ben auch noch per Kopf aus 5m das 2:3 nur knapp verfehlte (73.), schließen die effektiveren Baunataler im direkten Gegenzug den Konter zum 3:2 ab (74.). Aber die Jungs drängten weiter zumindest auf den Ausgleich, doch auch die größten Chancen bis in die Nachspielzeit blieben leider ungenutzt. Hier machte sich natürlich sichtbar das Fehlen des etatmäßigen Torjägers Nikita Trailing bemerkbar. In der 93. Spielminute sollte dieses typische Derby aber dann fast noch mit dem Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit, ausgerechnet vom Neuzugang aus Baunatal Tim Ellenberger, gekrönt werden. Doch der Riesenjubel auf Kasseler Seite wurde vom Abseitspfiff des Schiris im Keim erstickt. Leider zurecht, da ein Kasseler Spieler dem Torwart bei Tim’s Schuss aktiv die Sicht behinderte. So blieb es bei einer denkbar unglücklichen Derby-Niederlage.

Einstellung, Spielweise und Einsatz dieser jungen, komplett neuformierten Mannschaft haben aber dennoch Hoffnung für den weiteren Saisonverlauf gegeben.

Im ersten Heimspiel am Sonntag, den 25.08.19 soll nun der erste Dreier her. Um 12.30 Uhr empfängt die U19 dann den Vorjahres-Neunten FV Horas, der im ersten Saisonspiel dem Bundesliga-Absteiger FSV Frankfurt nur 0:1 unterlag.

Aufstellung:

Groeteke, Bas, Klapp (19. Schade, 77. Cifci), Zulbeari, Flotho, El Hammiri (52. Ellenberger), Zornio, Asare, Schneider (85. Dogan), Mustapic, Fisher

Tore:

0:1 Leonardo Zornio (11.), 1:1 Paul Stegmann (14.), 1:2 Moritz Flotho (48.), 2:2 Dorian Bojic (66.), 3:2 Alexander Kellmann (74.)

Besonderes Vorrkommnis:

Rote Karte für Bas (52.)

Bericht: Frank Hollborn
Bilder: Nicole Schmeer & Frank Hollborn

Aufstellung

Bildergalerie

KSV Baunatal -U19

Bildergalerie

Veröffentlicht: 23.08.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 17.09.2019