Klaus Bachmann wird 70

Klaus Bachmann wird 70

Die "Stimme der Löwen" feiert Heiligabend Geburtstag

Ein Urgestein des KSV Hessen feiert seinen runden Geburtstag: Klaus Bachmann, Stadionsprecher bei den Löwen, wird am Heiligabend 70 Jahre. Seit mehr als 15 Jahren ist er in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich für den KSV tätig.

Er ist neben Charly Wimmer so etwas wie die „Stimme des KSV Hessen“: Ob Halbzeitmoderationen, Pressekonferenzen oder schlicht und einfach als Stadionsprecher – ihn kennen tausende von Löwenfans und Stadionbesucher. Sein Herz für den KSV schlägt schon ganz lange: Bereits Ende der fünfziger Jahre nahmen ihn sein Vater und sein Onkel als kleinen Jungen mit ins Auestadion. „Richtig erinnern kann ich mich an die Aufstiegsspiele 1964“, schwärmt Bachmann. Da war er zwölf Jahre alt und der KSV verpasste ganz knapp den Sprung in die Bundesliga, wurde aber zuvor vor dem FC Bayern München Süddeutscher Meister. Später war er mit dabei, als es denkwürdige DFB-Pokal-Spiele gegeben hat. Gegen den HSV kamen fast 40.000 Zuschauer, die eine 0:2-Niederlage, aber dafür auch Uwe Seeler sahen. Für heutige Verhältnisse unvorstellbar: Die Fans saßen in den Bäumen und standen bis an den Spielfeldrand auf der Laufbahn. Überhaupt waren für Bachmann die sechziger und siebziger Jahre wunderbar: „Das war schon eine tolle Zeit, mit Gegnern wie Nürnberg, Waldhof oder auch 1860 München.“ Selbst hat Bachmann auch gespielt: Bei der TSG Sandershausen war er von der Jugend an mit einigen Unterbrechungen bis hin zu den Alten Herren aktiv. Bachmann machte in den späten sechziger Jahren eine Ausbildung zum Bankkaufmann und arbeitete lange als Prokurist bei einem Großhändler für Zeitungen und Zeitschriften. Später machte er sich mit einer Import-Firma selbstständig.

Bei den Löwen engagiert er sich seit mehr als 15 Jahren ehrenamtlich: Er war Kassierer, bei der zweiten Mannschaft Platzsprecher und bald schon eine Art „Mädchen für alles“. Er half mit, Sponsoren zu suchen, war Ansprechpartner für Schiedsrichter und vieles mehr. Seitdem er im Ruhestand ist, wurden die Aufgaben zahlreicher und vielfältiger. Bei der U-23 wurde er Teammanager und übernahm bei Heimspielen der ersten Mannschaft die Stadionmoderation. Bald schon vertrat er, wenn es nötig war, Charly Wimmer als Stadionsprecher. Auch bei den Bundesligaspielen der U-19 ist er zu hören, so wie er Berichte für die Homepage des KSV schreibt und als Redakteur für die Stadionzeitung zur Verfügung steht.

Der KSV Hessen gratuliert Klaus Bachmann zu seinem Geburtstag und wünscht weiterhin alles Gute.

Oliver Zehe

Veröffentlicht: 23.12.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 28.01.2022