Zum Liveticker

Über den eingewechselten Lukas Iksal kommt der Ball im 5er zu Moritz Flotho und der spitzelt die Kugel über die Linie in das Tor der Koblenzer.

Hessenderby im Auestadion - Löwen empfangen Offenbach am Dienstagabend

Dienstag, 14.9., 18:30 Uhr: KSV Hessen Kassel - Kickers Offenbach - Durchgang zwischen Eishalle und Auestadion gesperrt

Trotz fortdauernder verletzungs- bzw. krankheitsbedingten Personalprobleme, haben sich die Löwen beim Meisterschaftschaftsfavoriten SV Elversberg mit einem 0:0 einen wichtigen und verdienten Punkt erkämpft. Jetzt geht es in einer weiteren „Englischen Woche“ bereits am morgigen Dienstag um 18.30 Uhr mit dem Derby gegen die Kickers aus Offenbach weiter. Bis zu 4.000 Besucher dürfen die Stadiontore passieren - auch zahlreiche Fans aus Offenbach werden erwartet. Voraussetzung ist die Einhaltung der "3-G Regel" - geimpft, genesen oder mit einem aktuellen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, kann das Auestadion besucht werden.

Wie immer berichtet das Medienteam per Liveticker und per Videostream über sporttotal.tv über das mit Spannung erwartete Hessenderby.

Die Löwen haben bisher einen ausgezeichneten Start in die neue Regionalliga-Saison hingelegt und sind im Auestadion noch ungeschlagen. Gegen hochgehandelte Teams wie Steinbach, VfB Stuttgart II, Homburg, oder zuletzt Elversberg hat die Mannschaft gepunktet, bravourös gekämpft und ihre Fans begeistert.

Da kommt das Derby gegen Kickers Offenbach gerade recht. Wer von den älteren KSV-Anhängern erinnert sich nicht gern an die unvergessenen Spiele in den 60er, 70er oder 80er Jahren. Damals haben diese Partien, sowohl im Auestadion, als auch auf dem denkwürdigen „Bieberer Berg“ die Massen mobilisiert. 10.000, 20.000 oder auch 30.000 Zuschauer waren da keine Seltenheit.

Aber auch heute noch - egal in welcher Liga - verspricht diese Paarung eine gehörige Portion Brisanz und ist immer noch ein Höhepunkt, sowohl für die Akteure, als auch für die Fans in beiden Lagern.

Wie in den letzten Jahren, versucht der OFC auch in dieser Saison wieder in den Profi-Fußball, sprich in die 3. Liga zurückzukehren. Der Start war bisher sehr vielversprechend. Nach drei Siegen gegen Homburg, Elversberg und Hoffenheim II, sowie einem Remis bei RW Koblenz, gingen die Kickers lediglich gegen Ulm als Verlierer vom Platz. Sie werden daher auch sicherlich nicht nach Kassel reisen, um einen gemütlichen Abend in der Aue zu verbringen. Die wollen unbedingt etwas mitnehmen, um den Kontakt zur Tabellenspitze zu halten.

KSV-Trainer Tobias Damm ist bekannt dafür, dass ihn nichts so leicht aus der Ruhe bringen, bzw. erschüttern kann. Immer wieder findet er Lösungen und schafft es, trotz einer noch so angespannten Personaldecke, eine Mannschaft auf das Feld zu schicken, die hochmotiviert alles gibt, spielerische Akzente setzten kann und in der Lage ist, jedem Gegner das Leben schwer zu machen. Natürlich gehört auch eine Portion Glück dazu, die aber bekanntlich dem Tüchtigen zugesprochen wird - und das sind sie ja alle, im Team der Löwen!

Nach wie vor gibt es personell wenig Positives zu berichten. Neben den bekannten Langzeitverletzten, fällt Serkan Durna weiterhin aus. Paul Stegmann wird im Kader sein, aber hinter Hendrik Starowski und Brian Schwechel steht erneut ein Fragezeichen.

KSV Hessen gegen Kickers Offenbach hört sich nach wie vor super an und alle freuen sich riesig auf ein packendes, stimmungsvolles, brisantes, aber dabei auch stets faires Hessenderby vor einer stattlichen Kulisse. Also „Auf geht’s Löwen, kämpfen und siegen!“

Durchgang vom Parkplatz zwischen Auestadion und Eissporthalle gesperrt

Aufgrund polizeilicher Vorgaben ist der direkte Durchgang vom VIP-Parkplatz zum Auestadion aufgrund der Einstufung des Spiels als Risikospiel nicht möglich. Aufgrund der Bauarbeiten an der Eissporthalle erfolgt die Wegeführung über die Straße „Am Auestadion“. Bitte benutzen Sie den Fußgängerweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite. An der Kreuzung zur Frankfurter Straße führt Sie Ihr Weg an der Eissporthalle vorbei wieder zurück zum Auestadion-Vorplatz. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Euer Klaus Bachmann vom Medienteam

Veröffentlicht: 13.09.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.09.2021