Gemeinsamer Aufruf fĂŒr die Kundgebung "Hand in Hand" fĂŒr eine offene, demokratische und vielfĂ€ltige Gesellschaft

Eine gemeinsame Initiative von Vielfaltsakteuren am Samstag, 3. Februar 2024 - 13:00 Uhr am Friedrichsplatz in Kassel

Deportationsfantasien und der derzeit stattfindende Zulauf rechtsextremer Parteien, durch den Brandbeschleuniger der Manipulation intensiviert, machen uns große Sorgen. Deswegen wollen wir handeln und zeigen, dass es mehr Menschen gibt, die die Demokratie und die Vielfalt in Deutschland schützen wollen. 

Die Proteste in der gesamten Republik in den letzten Tagen haben verdeutlicht, dass die Mehrheit nicht länger schweigen will und an die Politik appelliert, endlich mit den Mitteln der Demokratie etwas gegen menschenverachtende und verfassungsfeindliche Bestrebungen zu tun. Das Bündnis Hand in Hand (https://gemeinsam-hand-in-hand.org/ ) stellt sich unter dem Motto #WirSindDieBrandmauer mit über 1350 Organisationen am 3.2. in Berlin gegen rechtsextreme Politik und Populismus.

Es ist wichtig, dass sich auch Kassel – als wiederholter Schauplatz rechtsextremer Gewalt (Halit Yozgat und Walter Lübke) – positioniert. Wir wollen deshalb in Kassel eine Brandmauer der Menschlichkeit errichten und am 03.02.2024, parallel zum Auftakt in Berlin, in der Kasseler Innenstadt friedlich  demonstrieren. Dafür haben wir eine Versammlung angemeldet.

Die Versammlung ist am 03.02.2024 von 13-15 Uhr auf dem Friedrichsplatz in Kassel geplant.

Es wird eine Kundgebung mit Redebeiträgen und Musik geben. Zum Abschluss wollen wir eine Menschenkette bilden, also uns alle an den Händen halten, als Symbol für Zusammenhalt und Demokratie.

Musikalisch wird u.a. das Duo “Katja & Kevin” sowie der Solokünstler “Eigengrau” unterstützen, außerdem stehen wir in Kontakt mit einer weiteren Band. Reden wird es von den Omas gegen rechts, der breiten Intiative „Offen für Vielfalt“, der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN-BdA), den Gewerkschaften und weiteren engagierten Bürger*innen dieser Stadt geben.

Wir wünschen uns, dass die Versammlung ein konstruktiver Austausch über den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Errungenschaften von Demokratie und Vielfalt wird. Unser Grundkonsens sind die Verfassung und die Demokratie. Die Grenze ziehen wir dort, wo Menschen- und Grundrechte verletzt werden. Wir bitten in diesem Rahmen alle Teilnehmenden auf Kritik an Einzelpersonen oder “Parteienbashing” zu verzichten. Es gilt jedoch selbstverständlich das Recht der freien Meinungsäußerung in den von der Verfassung vorgesehenen Schranken.

Insgesamt wollen wir mit unserer Versammlung zeigen, dass wir unsere Demokratie und unsere Vielfalt schützen und verteidigen. Das geht nur gemeinsam! Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung.

Wir laden Sie deshalb herzlich ein an der Versammlung teilzunehmen und mit uns ein Zeichen zu setzen.

Herzliche Grüße

Das Aktionsbündnis Hand in Hand Kassel und die unterstützenden Organisationen.

Auf dem Laufenden bleiben: https://www.instagram.com/Handinhand_ks/

Veröffentlicht: 31.01.2024

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 26.02.2024