Zum Liveticker

Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch auf die nächsten Spiele hinweisen. Am Mittwoch 18.09. um 17:45 geht es zum Bitburger Kreispokal-Achtelfinale beim Kasseler SV und am darauffolgenden Samstag 21.09.ist um 14:00 TuS Dietkirchen im LOTTO-Hessenligaspiel im Auestadion zu Gast.

U11 dominiert Spiel bei Eintracht Baunatal und gewinnt souverän

Eintracht Baunatal - KSV Hessen Kassel 2:11 (0:5)
U11 dominiert Spiel bei Eintracht Baunatal und gewinnt souverän

Am Mittwoch, den 21.03.2018 waren die jungen Löwen des KSV Hessen Kassel zu Gast bei der Eintracht aus Baunatal. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz in Baunatal-Grossenritte, der konstant eisigem Wind ausgesetzt war.

Trotz der niedrigen Temperaturen kamen unsere Jungs gleich auf Betriebstemperatur und ließen Ball und Gegner schön laufen. Sie zeigten direkt, wer an diesem Abend als Sieger vom Platz gehen wird. Und so war es Kjell, der bereits in der 2. Spielminute den ersten KSV-Treffer erzielte (0:1) und den Torreigen eröffnete, nachdem er von Pelle bedient wurde. Bei der Eintracht lief nicht viel zusammen, zu groß war der Druck unsers Teams und die spielerische Überlegenheit. Aber auch unsere Defensivabteilung um Efekan, Mika und Linus war jederzeit präsent und störte die wenigen Angriffsbemühungen der Gastgeber. Nach vorne wurde weiterhin gut kombiniert und so erhöhte Kjell mit seinen Treffern Nummer 2 und 3 auf 0:3 für den KSV (9. & 10. Minute). Jakob nutzte in der 12. Spielminute eine Vorlage von Kjell, um auf 0:4 zu erhöhen. Kurz vor dem Pausentee war es erneut Kjell, der per Heber den 0:5 Halbzeitstand herstellte (23. Min.).

Nach der Halbzeitpause machten unsere Jungs gleich da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten und kombinierten sich drei Minuten nach Wiederanpfiff zum 0:6 durch Pelle (28. Min.). Kurz darauf kamen die tapfer kämpfenden Gastgeber zum überraschenden 1:6 Anschlusstreffer (31. Min.), nachdem der Ball zuvor etwas unkonzentriert in der hinteren Reihe vertändelt wurde. Das änderte jedoch nichts an der Spiellaune der Löwen, vor allem an Kjells, der mit einem Doppelpack auf 1:8 erhöhte (35. & 38. Minute). Das 1:9 erzielte Pelle (40. Minute), ehe eine erneute Fahrlässigkeit zum 2:9 führte (43. Minute). Zwei Minuten später krönte Kjell seine starke Leistung mit seinem 7. Treffer zum 2:10 (45. Minute), den Schlusspunkt setzte dann Jakob nach Vorarbeit von Finn zum 2:11 Endstand (46. Minute).

Fazit: Es war ein zu keiner Zeit gefährdeter Sieg mit spielerischer Dominanz und an diesem Abend spielte Kjell überragend, der zudem zu jeder Zeit Dreh- und Angelpunkt des Löwenspiels war.

Es spielten (Tore):

Konstantin Mahner (Tor), Sebastian Eichler (n.e.), Pelle Findler (2), Linus Hellmuth, Colin Kniep (n.e.), Efekan Kocabey, Kjell Kersten (7), Jakob Kuntze (2), Mika Ludwig, Jonathan Ruzicka, Finn Thordsen

Bericht & Bild: Helge Kersten

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 08.04.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 15.09.2019