Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Montag, 25. November 2019 - 18:00 Uhr

Sehr geehrte Mitglieder,

Aufsichtsrat und Vorstand des KSV Hessen Kassel e. V. laden gemäß § 11 der Satzung herzlich ein zur

ordentlichen Mitgliederversammlung

am Montag, dem 25.11.2019, 18.00 Uhr, in Eppos Clubhaus, Damaschkestraße 35, 34121 Kassel. Einlass ab 17.15 Uhr.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  • TOP 1 Eröffnung und Begrüßung
  • TOP 2 Mitgliederehrungen und Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
  • TOP 3 Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • TOP 4 Bericht des Vorstands
  • TOP 5 Bericht des Aufsichtsrats
  • TOP 6 Bericht der sportlichen Leitung
  • TOP 7 Bericht der Jugendleitung
  • TOP 8 Bericht der Frauenabteilung
  • TOP 9 Bericht der Schiedsrichterabteilung
  • TOP 10 Bericht der Abteilung Herzblut
  • TOP 11 Bericht des Fördervereins Funktionsgebäude und Bericht des Jugendfördervereins
  • TOP 12 Aussprache zu den Berichten
  • TOP 13 Entlastung des Vorstands
  • TOP 14 Entlastung des Aufsichtsrats
  • TOP 15 Wahl des Ältestenrats
  • TOP 16 Wahl des Wahlausschusses
  • TOP 17 Wahl des Aufsichtsrats
  • TOP 18 Anträge
  • TOP 19 Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind dem Vorstand über die Geschäftsstelle bis 10.11.2019 schriftlich mitzuteilen (§ 11 Ziff. 6 der Satzung).

Antrag des Vorstands:

Aufgrund einer ungenauen Formulierung bzgl. der Benennung der örtlichen Tagespresse ist der §11 Absatz 4 erneut zur Abstimmung vorzulegen.
TOP 18: "Die ordentliche Mitgliederversammlung muss einmal jährlich jeweils innerhalb der ersten sechs Monate eines jeden Geschäftsjahres stattfinden. Der Vorstand lädt alle stimmberechtigten Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung, des Zeitpunktes und des Ortes ein. Die Einladung kann hierbei in Textform, auch auf digitalem Wege (E-Mail / Internetseite) oder Abdruck / Veröffentlichung in der örtlichen Tagespresse (Hessisch-Niedersächsische Allgemeine / HNA) erfolgen. Die Einladungsfrist beträgt vier Wochen ab Absendung der Einladung."

Wahlvorschläge für den Aufsichtsrat sind dem Wahlausschuss über die Geschäftsstelle bis 10.11.2019 schriftlich mitzuteilen. Dem Wahlvorschlag ist eine kurze Begründung beizufügen Der Vorschlag muss von mindestens 20 weiteren stimmberechtigten Mitgliedern unterschrieben sein, sofern der Kandidat nicht zur Wiederwahl vorgeschlagen wird. Jedem Vorschlag muss die schriftliche Einverständniserklärung des Vorgeschlagenen beigefügt sein (§ 13 Ziff. 3 der Satzung). Die Vorgeschlagenen müssen am Tag der Wahl dem Verein seit mindestens fünf Jahren angehören und das 25. Lebensjahr vollendet haben (§ 14 Ziff. 1 a) der Satzung).

Die Abteilungen des Vereins haben bei der Besetzung eines Mitgliedes des Vorstands ein Vorschlagsrecht gegenüber dem Aufsichtsrat. Die Abteilungsversammlung wählt aus ihren Reihen einen geeigneten Kandidaten, den sie von den Mitgliedern auf Antrag auf der Mitgliederversammlung legitimieren lässt (§ 17 Ziff. 3 der Satzung).

Mit freundlichen und sportlichen Grüßen

Enrico Gaede und Jens Rose

für den Aufsichtsrat und für den Vorstand

 

Fristgerecht eingereichte Anträge aus der Mitgliedschaft:

1). Einladung zur Mitgliederversammlung

Alternative Neufassung §11 (4).

Vorschlag Neufassung (verbindliche persönliche Einladung):
„Die ordentliche Mitgliederversammlung muss einmal jährlich jeweils innerhalb der ersten sechs Monate eines jeden Geschäftsjahres stattfinden. Der Vorstand lädt alle stimmberechtigten Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung, des Zeitpunktes und des Ortes persönlich ein. Die Einladung kann hierbei auch auf digitalem Wege (E-Mail / Link auf Internetseite) erfolgen. Zusätzlich sollte die Einladung in der örtlichen Tagespresse (Hessisch-Niedersächsische Allgemeine HNA) und auf der Vereinshomepage publiziert werden. Die Einladungsfrist beträgt vier Wochen ab Absendung der Einladung.“

Begründung:
Die Einladung zur Mitgliederversammlung als höchstem Organ des Vereins sollte weiterhin jedem Mitglied persönlich zugestellt werden und nicht zu einer Holpflicht werden. Dadurch drückt der Vereine seine Wertschätzung für die Mitglieder aus. Die zusätzliche öffentliche Publizierung sorgt dafür, dass Mitglieder auch dann von der Versammlung erfahren können, wenn die persönliche Einladung fehlschlägt (z.B. wegen einer fehlerhaften Mailadresse oder Fehlfunktion des Spamfilters).

 

2.) Antrag auf Veröffentlichung des Protokolls

Ergänzung §11 (7) in Bezug auf das Protokoll der Mitgliederversammlung

Vorschlag Neufassung (hinzufügen letzten Satz zur Veröffentlichung des Protokolls):

„Über die Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu führen. Dieses ist von dem Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen. Das Protokoll ist den Mitgliedern digital (per Mail oder als Link) zugänglich zu machen.“

Begründung:
Der Verlauf der Mitgliedersammlung und deren Beschlüsse sollte für alle Mitglieder nachlesbar sein. Dadurch erhöht sich die Transparenz und Diskussionen, was wann mit welchem Ergebnis beschlossen wurde, werden minimiert. Eine Info aus erster Hand sollte auch die Bindung der Mitglieder an den Verein erhöhen.

Veröffentlicht: 17.10.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 13.12.2019