Die Löwen wollen zeigen, dass Fußball mit Zuschauern möglich ist

Blick hinter die Kulissen

Der März 2020 stellte das Leben der Gesellschaft nahezu weltweit komplett auf den Kopf: Das Corona-Virus verbreitete sich rasant. Für die Löwen fand am 7. März gegen den SC Hessen Dreieich das letzte Heimspiel im Auestadion statt. Danach folgte ein bundesweiter Lockdown, monatelange Unsicherheit prägte das Leben. Nicht nur für Fans, Partner und Mitglieder stand eine lange Zeit des Wartens auf den geliebten Fußballsport bevor. Für die Verantwortlichen des Vereins, für die Spieler und Trainer aller Mannschaften galt es nun, Ideen zu entwickeln, wie die Abläufe im Verein angepasst, wie ein Trainingsbetrieb stattfinden kann. Und nicht zuletzt stand und steht über allem die bange Frage: Wann kann es wieder losgehen. So viel steht jetzt bereits fest: Unter normalen Bedingungen, so wie alle den Besuch eines Fußballspiels kennen, wird es vorerst nicht funktionieren. Mit veränderten Abläufen und dem Einhalten bestimmter Regeln wird ein Stadionbesuch dennoch funktionieren.

Der KSV Hessen Kassel hat sich mit seinem Sicherheitsdienstleister und Pandemiebeauftragten Ernesto Plantera, Christian Schaeling vom Cateringpartner FAC und dem Team der Geschäftsstelle um Geschäftsstellenleiterin Julia Steinfatt und Marketingleiter Dennis Frank-Böckmann sowie mit dem Vorstand, zahlreichen Ehrenamtlichen aus der Fanbetreuung, Sicherheits- und Ordnungsdienst und all den vielen Löwenrudel-Helfern auf den Weg gemacht, zu zeigen, dass Fußball auch unter den aktuellen Bedingungen möglich ist.

Unzählige Stunden der Vorbereitung, verschiedene Treffen mit Arbeitsgruppen und Gespräche mit allen Beteiligten später stand das Hygienekonzept der Löwen. Das aus Kassel stammende Ticketsystem unseres Partners tickettoaster wurde ebenfalls entsprechend eingerichtet und für den Ligastart vorbereitet, um den Vorgaben des Hygienekonzepts zu entsprechen. Weiterhin wurden neue Beschilderungen angebracht, an den Spieltagen wird eine spezielle Wegeführung eingerichtet und zahlreiche Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Wie sieht das aktuelle Hygienekonzept der Löwen aus?

Das eingereichte und inzwischen vom Gesundheitsamt genehmigte Hygienekonzept sieht eine Platzierung der Zuschauer in Zweiergruppen vor.  Der Verein verweist zudem auf die Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand halten, Hygieneregeln einhalten, Alltagsmaske tragen) hin. Im gesamten Stadion gilt die „Maskenpflicht“. Auf den Tribünen gilt zudem ein Rauchverbot. Es stehen ausgewiesene Raucherbereiche zur Verfügung.

Bei den beiden vorangegangenen Testläufen im Kreispokal wurden die neuen Abläufe entsprechend getestet und nach jedem Spiel Anpassungen in der Durchführung vorgenommen, um in Einklang mit den behördlichen Vorgaben den größtmöglichen Schutz für alle Stadionbesucher bieten zu können.

Derzeit kommt es darauf an, die Löwen mit auf Abstand anzufeuern. Das ist die Grundvoraussetzung dafür, Fußball live im Auestadion zu erleben. Die in der Region fest verwurzelte Mannschaft freut sich auf jede Unterstützung.

Geöffnet werden ausschließlich die Sitzplätze auf der Haupt- sowie Osttribüne. Tagestickets stehen ausschließlich für die Osttribüne zur Verfügung.

Tickets können ausschließlich im Vorverkauf erworben werden. Dauerkarteninhaber erhalten zur Umsetzung der behördlichen Vorgaben kostenfreie Ersatzplätze, die allerdings nur mit den zugeschickten Gutscheincodes buchbar sind. Der Verein hat alle Dauerkarteninhaber mit einer Anleitung zum Kartentausch angeschrieben. Julia Steinfatt und das Team der Geschäftsstelle stehen jeden Tag mit Rat und Unterstützung jederzeit via Mail oder Telefon zur Verfügung. Das ist nicht selbstverständlich, dafür gebührt ihr ein großes Dankeschön.

Um die Besucherströme bereits frühzeitig zu lenken, erfolgt eine Separierung der Zugänge. Je nach gebuchter Sitzplatzkategorie und gewähltem Block wählen Besucher bitte den für Sie passenden Zugang.

Der Vorstand des KSV Hessen Kassel bedankt sich bei allen Beteiligten, die unermüdlich dafür sorgen, allen Fans, Partnern und Mitgliedern Livespiele im Auestadion zu ermöglichen. Ebenfalls ein Dank an die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Behörden in der Stadt Kassel. Gemeinsam können wir beweisen, dass Fußballspiele auch unter diesen veränderten Bedingungen möglich ist. Gemeinsam feuern wir die Löwen an – auf Abstand und mit der nötigen Rücksicht aufeinander.

Veröffentlicht: 06.09.2020

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 24.09.2020