Zum Liveticker

Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch auf die nächsten Spiele hinweisen. Am Mittwoch 18.09. um 17:45 geht es zum Bitburger Kreispokal-Achtelfinale beim Kasseler SV und am darauffolgenden Samstag 21.09.ist um 14:00 TuS Dietkirchen im LOTTO-Hessenligaspiel im Auestadion zu Gast.

Bundesligisten zeigten sich überlegen

Frauen-Blitzturnier am 22.07.
Bundesligisten zeigten sich überlegen

Am vergangenen Samstag luden unsere Löwinnen zum Blitzturnier auf dem G-Platz ein. Dabei sollte es sich aber nicht um ein gewöhnliches Turnier handeln, denn mit dem FF USV Jena und dem DSC Arminia Bielefeld empfingen unsere Frauen zwei waschechte Bundesligisten. Die Spielzeit pro Partie betrug 45 Minuten.

Das Turnier begann um 14 Uhr mit dem Spiel des KSV Hessen Kassel gegen den DSC Arminia Bielefeld. Wie zu erwarten bestimmten die Gäste das Spiel von Beginn an und ließen den Löwinnen kaum eine Chance zum Durchatmen. Lediglich drei Mal konnten sich die KSV Frauen befreien und mit langen Bällen auf die schnellen Außenspieler für etwas Entlastung sorgen. Bis der erste Treffer für die Gäste fiel, vergingen so rund 15 Minuten. Danach merke man dem Zweitligisten aber die Erfahrung an und sie erspielten sich immer wieder gute Torchancen. Am Ende mussten sich unsere Löwinnen mit einer 0:7 Niederlage zufrieden geben.

Das zweite Spiel bestritten dann der FF USV Jena gegen den DSC Arminia Bielefeld. Dies war ein Spiel auf Augenhöhe. Die beiden Mannschaften zeigten schönen Kombinationsfußball und bewiesen auch läuferisch, dass sie in die obersten Ligen gehören. Während der USV Jena verdient mit 1:0 in Führung ging, konnte Arminia Bielefeld kurze Zeit später durch einen schönen Heber zum 1:1 ausgleichen. Im weiteren Verlauf der Partie wurde dann aber der Klassenunterschied zwischen der 1. und 2. Bundesliga deutlich und die Frauen aus Jena trafen zum 2:1 Endstand.  

Das letzte Spiel an diesem Tag bestritten unsere Löwinnen gegen den FF USV Jena. In dieser Partie wurden die Kräfteverhältnisse noch deutlicher. Jena ging nach kurzer Zeit in Führung und traf zu Beginn der Partie auch fast im Minutentakt. Unsere Löwinnen kamen nicht einmal aus der eigenen Hälfte heraus und konnten zu keiner Zeit für Entlastung sorgen. Die Torschüsse der Gäste waren einfach zu platziert, um etwas dagegen ausrichten zu können. Dennoch versuchten unsere Löwinnen alles, um das Ergebnis nicht zweistellig werden zu lassen. Für diesen Kampf wurden sie dann am Ende auch belohnt als der Schiedsrichter bei einem Stand von 0:8 abpfiff.

Für unsere junge Löwinnen-Truppe war das Turnier ein Erlebnis und die zwei hohen Niederlagen sind sicherlich zu verkraften. Es zeigte sich in den Partien ganz deutlich, wo die Schwächen der KSV Frauen liegen und an diesen gilt es jetzt bis zum Saisonbeginn zu arbeiten.

Wir möchten uns auch ganz herzlich bei allen Helfern bedanken, die sich an diesem Tag zur Verfügung gestellt und uns unterstützt haben. Nicht zu vergessen sind auch diejenigen, die sich im Vorfeld um die organisatorischen Dinge gekümmert haben. Zudem bedanken wir uns natürlich auch bei den beiden Mannschaften des FF USV Jena und DSC Arminia Bielefeld. Es war eine tolle Erfahrung und hat wirklich großen Spaß gemacht.

Es spielten: Anna Lena Schellhase, Alina Diehl, Anna Sophie Scholinz, Carolin Himmelreich, Alina Weiß, Sophie Mason, Katrin Sirringhaus, Isabell Vieira, Lisa Lattermann, Franziska Koch, Lena Ghebreselasie, Sina Yagci, Lena Krause, Marie-Sophie Risch, Alena Ringleb  

Das nächste Vorbereitungsspiel findet am 29.07.2017 um 17 Uhr in Marburg gegen die SF Blau Gelb Marburg statt.

Veröffentlicht: 23.07.2017

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 15.09.2019