86 Teams, 520 Kids und eine Menge Spaß: Voller Erfolg fĂŒr die Kinderfußballtour in Kassel

86 Teams, 520 Kids und eine Menge Spaß: Voller Erfolg fĂŒr die Kinderfußballtour in Kassel

DFB-VW-Kinderfußballtour 2024

In Kassel absolvierte die DFB x Volkswagen Kinderfußballtour ihren zehnten Halt – und das mit Erfolg, denn insgesamt meldeten sich 86 Teams aus Nordhessen mit knapp 520 Kids in den drei Jugendkategorien G, F und E an. Im Vordergrund standen dabei die neuen Kinderfußballformen, welche nicht nur den Spaßfaktor der Juniorinnen und Junioren steigen lassen, sondern ihnen auch mehr Ballberührungen versichern und somit mehr Verantwortung geben.

„Ich bin eine große Verfechterin der neuen Reform, da die Kinder mehr am Ball sind und mehr Möglichkeiten bekommen, ihr räumliches Denken zu entfachen. Die Funino-Form auf vier Toren ist deswegen besonders spannend, weil die Kinder dadurch mehr in die Breite denken und schnelle Entscheidungen treffen müssen“, schwärmt DFB- und HFV-Vizepräsidentin Prof. Dr. Silke Sinning am Spielfeldrand der E-Junioren.

„Bolzplatzmentalität in die Vereine bringen“

Foto: Hessischer Fußballverband

Um die Mittagszeit gab es dann Besuch der Prominenz, die ihr Interesse an den neuen Spielformen durch ihre Anwesenheit bekundet. Zunächst kam mit Christian Wörns nicht nur ein ehemaliger Nationalspieler und Deutscher Meister, sondern vor allem ein U19-Nationaltrainer, der maßgeblich an der Jugendarbeit interessiert und beteiligt ist. „Die Aktionsdichte bei den Kids ist enorm hoch. Wir wollen die Bolzplatzmentalität wieder in die Vereine bringen und mit Funino gelingt dies hervorragend“, erfreut sich Wörns. Es gäbe erstaunlich viele Abschlüsse, Dribblings und Zweikämpfe, das überzeuge den U19-Nationaltrainer erst recht.

Auch Weltmeister Uwe Bein wollte sich das Event als Hesse nicht entgehen lassen, unterschrieb für die funkelnden Kinderaugen reichlich Autogramme und ließ sich gemeinsam mit dem Nachwuchs von den Eltern ablichten. Bein denkt an seine Kindheit zurück und kommt zur Erkenntnis, „dass damals, wie heute der Spaß im Vordergrund steht, egal ob auf einem, zwei oder heute sogar vier Toren.“

KSV Hessen Kassel als würdiger Ausrichter

Foto: Hessischer Fußballverband

Das Kinderfußballevent fand auf dem Trainingsgelände „Giesewiesen“ des Ausrichtervereines KSV Hessen Kassel statt, welches sich als Anlage für die Austragung besonders eignete. Dabei war der Gastgeberverein in der Planung involviert, stellte Essens- und Getränkestände, ehrenamtliche Helfer und eine Torschussanlage zur Verfügung.

Jochen Breideband, DFB-Teamleiter Kommunikationsmanagement, hatte für den KSV nur lobende Worte übrig: „Hessen Kassel war einfach ein toller Gastgeber, dafür möchten wir uns bedanken.“

KSV-Geschäftsführer Sören Gonther war am Sonntag nicht nur als Vereinsvertreter, sondern auch als stolzer Vater vor Ort, um den eigenen Nachwuchs zu unterstützen. Die familiäre Atmosphäre begünstigte sichtlich die Nahbarkeit der prominenten Gäste, die sich mit Eltern, Trainern und Betreuern bei Bratwurst, Kaffee oder Kuchen austauschten.

An dieser Stelle ein Dank an alle, die das Event ermöglicht haben. Zudem ein herzliches Dankeschön an die Förderer Bäckerei Amthor für Kuchenspenden, Edeka Carsten Heiwig sowie alle ehrenamtlichen Unterstützer sowie an die Abfallentsorgung des Landkreises Kassel für die Bereitstellung eines Fahrzeugs und an den Fußballkreis Hofgeismar-Wolfhagen um Stefan Schindler für die Bereitstellung der Torwand.

Veröffentlicht: 16.04.2024

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 26.05.2024