19828383848485 - Die KSV-Kolumne

Wir Löwen haben ein Trauma. Schuld daran sind drei Spielzeiten: 1982/83, 83/84, 84/85. Dreimal hintereinander verfluchter Vierter! Verfluchter Mist! Seitdem ist unser KSV gefühlt in der ersten Bundesliga - egal, wo wir in der Realität gerade wirklich kicken. Ich will die fußballfreie Zeit in der Sommerpause nutzen, um gegen dieses Trauma anzukämpfen, indem ich Euch in meiner Kolumne erkläre, warum ihr Euch tierisch auf die kommende Saison freuen könnt. Regionalliga ist nämlich viel geiler als erste Liga!

Stellt euch mal in München, Frankfurt oder Leverkusen ins Stadion und atmet ganz tief ein! Und gleich noch mal! Riecht ihr es? Ganz genau: Es riecht nach Reinigungsmitteln! Kein Wunder: In Bundesliga-Stadien kann man den Geruch des harten Fußball-Alltags schon lange nicht mehr riechen, fühlen und beim Einatmen auf der Zunge schmecken. Dieses Duft gewordene Gemisch aus einer richtig krachenden Blutgrätsche und „verflucht, ich muss pissen. Ist aber gerade so spannend. Ich lass einfach laufen, merkt schon keiner.“ In den Stadien der Millionäre blitzt und blinkt alles. Sie werden porentief gereinigt. Zehntausende Plastiksitze nach jedem Spiel abgeschrubbt und desinfiziert. Rauchen ist sowieso verboten. Blut Schweiß, Tränen und Bier, eingezogen in harte Betonstufen? Fehlanzeige.

Ganz anders ist es in unserem Auestadion. Hier spürt man, wie Jahrzehnte reiner Fußballleidenschaft in jede Pore gesickert sind. Das Bier, frustriert weggekickt und verschüttet beim Ärger über ein Gegentor. Der Geruch der Bratwurst, die beim Jubel aus dem Brötchen geflutscht ist und links unten in der Ecke langsam vor sich hin modert. Der Fan-Schweiß aus heißen Tagen im Mai, wenn die Trikots und T-Shirts nicht mehr alles aufnehmen können und es zu tropfen beginnt. Die Tränen, millionenfach vergossen auf jedem Quadratzentimeter Auestadion. Aus Freude und Trauer. Bei gewonnenen Pokalschlachten und vergeigten Aufstiegen. Wenn wieder mal eine Chance vertan wurde oder ein Pokal in die Höhe gestemmt werden konnte. Ein Geruch, der aus Lust, Leidenschaft und purer Liebe besteht!

Liebe Fans, ganz egal, wo ihr gerade seid, schließt jetzt alle mal die Augen, stellt euch vor, ihr steht oder sitzt in unserem Auestadion und atmet dieses einmalige Aroma ein. Drei vier kräftige Züge. Nehmt den Duft von Jahrzehnten Fan-Hysterie und reiner Fußball-Euphorie in euch auf. Euer Blut pumpt ihn  durch euren Körper! Und dann schreien wir alle gemeinsam so laut, dass man es in ganz Kassel hören kann: „Scheiß 1. Liga! Wir singen scheiß 1. Ligaaaaaaaaaaaaaaa!“

Veröffentlicht: 05.07.2020

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 08.08.2020