U17 mit Dreier in Erlensee

1. FC 06 Erlensee - KSV Hessen Kassel 2:3 (0:2)
U17 mit Dreier in Erlensee

Endlich war es soweit, unsere U17 konnte den ersten Sieg einfahren und
ist somit seit drei Spielen ungeschlagen. 2:3 hieß es am Ende auf der
neuen Sportanlage in Erlensee. "Das war unnötig spannend, nach dem 0:3
war das Spiel eigentlich erledigt", so Co Trainer Aydin Gür.

Kassel wollte zunächst tief und kontrolliert stehen, das gelang nur bedingt,
denn bereits nach zwei Minuten war Hakim Melzer das erste Mal bis zur
Grundlinie durch, um nach innen zu flanken. Erlensee agierte zumeist mit
langen Bällen und wurde wenn überhaupt durch Tim Teicher gefährlich. Nach neun Minuten gab es die nächste gute Kasseler Aktion, als Justin Wieczorek
den tiefen Ball von Luca Schmeer aufnahm und im eins gegen eins auf den
Erlenseer Torwart zulief. Sein Schuss war jedoch zu schwach. Besser
gelang es in der 15. Minute, als Mate Mustapic im Zentrum den wichtigen Kopfball gewann, so dass der Ball über Luca Schmeer und Argjend Zulbeari
zu Hakim Melzer kam. Der vertändelte zunächst den Ball, sah dann jedoch den besser postierten Justin Wieczorek, dessen Schuss zum 0:1 ins Netz krachte. Das Spiel schien in den richtigen Bahnen zu laufen, doch vergaßen
die Spieler von Claus Schäfer und Aydin Gür, das Ergebnis klarer zu
gestalten. Erst vergab Argjend Zulbeari in der 18. Minute aus 8 Metern,
dann lief erneut Justin Wieczorek aus halb links auf den Keeper zu. Doch
anstatt abzuschließen, passte er zu ungenau zu Hakim Melzer. In der 30.
Minute fiel dann endlich das überfällige 0:2 durch Hakim Melzer, der sich
über rechts durchsetzte und ins Tor traf. Damit ging es in die Halbzeit.

Kassel erwartete den Druck der Heimmannschaft, die bereits nach 47 Minuten den Anschluss erzielen wollten, aber der Erlenseer Kopfball landete jedoch am Pfosten. Danach war wieder unsere U17 dran, nach Foulspiel an der Strafraumgrenze trat Luca Schmeer an und verwandelte wie gegen Baunatal direkt zum 0:3. Das Spiel schien gelaufen, doch über die starke linke Seite der Erlenseer kamen diese zum 1:3 in der 67. Minute. Kein Problem dachte man auf Kasseler Seite, zumal bereits eine Minute später nach Freistoßvariante von Luca Schmeer über Justin Wieczorek der Ball quer durch den Strafraum lief, doch weder Leon Ständer noch Florian Wolff konnten diese gute Möglichkeit nutzen. Die U17 wechselte zum Teil verletzungsbedingt, in dieser undurchsichtigen Phase kam Erlensee durch einen fragwürdigen Strafstoß zum 2:3 in 73. Minute. Erlensee setzte nun alles auf eine Karte und so wurde ein schon entschiedenes Spiel noch mal spannend. Nach 84 Minuten und ohne weitere nennenswerte Chance endete das Spiel 2:3.

"Endlich der erste Dreier, der war aber auch so was von überfällig", so Trainer Claus Schäfer. "Nächste Woche gegen Wieseck wird es sicher schwerer werden, vielleicht kommt der ein oder andere Verletzte wieder zurück".

Aufstellung: Schunke, Müller, Wollf, Schmidt, Zornio (61. Ständer), Mustapic
(65. Malakcioglu), Schmeer, Huseini, Zulbeari (76. Asare), Wieczorek (80. Saure), Melzer

Beircht & Bilder: Claus Schäfer

Aufstellung

Löwe des Tages

Bildergalerie

Erlensee - U17

Bildergalerie

Veröffentlicht: 13.09.2017

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.09.2019